Der passende Bungalow in jeder Größe und für jedes Alter

  • Außenansicht Bungalow Herold_Zimmermeisterhaus

    Das markante Dach und die das Gefälle ausgleichende Bodenplatte charakterisieren den Baukörper. (Foto: Zimmermeisterhaus)

  • Fischerhaus Bungalow 200 Aussen Garten

    Wohnen wie im Urlaub. Das ist hier ohne Umbauten auch noch im Alter möglich. (Foto: Fischerhaus)

  • Aussenansicht Bruss_Jaeger Fertighaus Weiss

    Aus Flachdach mit Tiefgarage wurde Satteldach mit Kopffreiheit. (Foto: Fertighaus Weiss)

  • Aussenansicht Bungalow Ruecker Weberhaus

    Elegante Luftbalken integrieren die Terrasse in den Baukörper. (Foto: Weberhaus)

Tschüss Treppe

Wer aber glaubt, ein Bungalow sei nur ein Walmdachhäuschen für Senioren, den überzeugen wir hier gern vom Gegenteil – ganz gleich ob mit mit Flach-, Pult- oder Satteldach. Denn auf nur einer Ebene zu wohnen, ist ein enormer Komfort.

Traumhaus Bungalow: Seit den 60er Jahren, als diese traditionelle amerikanische Hausform beeinflusst vom Bauhaus fast nur noch aus in die Landschaft ausgreifenden Räumen mit riesigen Glasflächen und flachen Dächern bestand,  gilt sie uns als Inbegriff komfortablen und vor allem modernen Wohnens.

Auch Familien mit Kleinkindern wissen seine Vorteile zu schätzen: Die Gefahr von Treppenstürzen entfällt. Mit Steildach entstehen Lagermöglichkeiten, die einen Keller erübrigen. Je nach Dachform – zur Auswahl stehen alle üblichen Steildachformen mit unterschiedlichsten Neigungen –  kann ein Bungalow sogar Wohnraumreserven zum späteren Ausbau bieten. Kosten für Geschossdecken, Treppen und Balkons entfallen. Und weil die Innenwände geringere Lasten tragen müssen, ist eine großzügigere Grundrissplanung möglich.

Zu den Nachteilen eines Bungalows mag man den größeren Flächenbedarf zählen, der allerdings nur in Regionen mit hohen Baulandpreisen wirklich ins Gewicht fällt. Bungalowdach und -bodenplatte sind größer und damit teurer als die eines Gebäudes mit kleinerer Grundfläche. Und last not least haben Sie möglicherweise im Baugebiet aus Obergeschossfenstern eher die Chance auf eine passable Aussicht.

Aber auch rationale Erwägungen spielen heute eine Rolle. Was jüngeren Bauherren luxuriöses Komfortmerkmal, ist älteren eine notwendige Lebenserleichterung: der Wegfall jeglicher Treppen. Selbst Barrierefreiheit bis auf die Terrasse hinaus ist im Bungalow mit dem geringsten Aufwand möglich.

Sicherlich ist der Bungalow prädestinierte Hausform für Bauherren der Generation 50 plus. Aber auch – keineswegs nur kleine – Familien finden zunehmend Gefallen am Leben auf einer Ebene.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe September/Oktober von "mein schönes zuhause°°°"
Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.