Fingerhut Haus GmbH & Co. KG

web_Logo_FingerhutHaus_Freiburg_Aufmacher

Mit Fingerhut Haus zum individuellen Zuhause

Über 115 Jahre Bautradition, die Sicherheit eines gewachsenen Familienunternehmens und die Garantie, alles aus einer Hand zu erhalten: Dafür steht Fingerhut Haus. Wenn Hightech kombiniert wird mit traditionellem Handwerk entstehen zukunftsfähige Häuser, die ihren Bewohnern ein individuelles Zuhause bieten. Gebaut aus nachhaltigen und ökologischen Materialien. Jedes Haus wird auf Kundenwunsch hin entworfen und angefertigt: vom Bungalow bis zur Stadtvilla, vom Satteldach bis zum Flachdach, vom kompakten Doppelhaus bis zum großzügigen Mehrfamilienhaus mit mehreren Etagen. Mit dem Fundament aus langjähriger Erfahrung und breitem Know-how ist „made by Fingerhut Haus“ ein bindendes Qualitätsversprechen.

TOP-HÄUSER: 46

Das bietet Fingerhut Haus

So unterschiedlich wie die Baufamilien, so individuell geplant ist jedes Fingerhut-Haus. Häuser von der Stange sucht man hier vergebens. Die persönlichen Wünsche der Kunden stehen an erster Stelle. Landhaus oder Bauhaus, Bungalow oder Stadtvilla, mit Keller oder ohne – mit dem modularen Baukonzept von Fingerhut Haus gibt es nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten. Auch barrierefreies, senioren- und behindertengerechtes Bauen zählt zu den Stärken des Unternehmens.

Jedes Haus kann als Effizienzhaus KfW 55, KfW 40, KfW 40 Plus oder als Plusenergiehaus gebaut werden. Effizienzhäuser sind von vornherein so konzipiert, dass sie mit einem energiesparenden Heizsystem kombiniert werden können, zum Beispiel einer Wärmepumpe, einer Solaranlage oder einem Holzpelletkessel. Feste Bestandteile sind zudem Energiesparwände, eine 3-fach-Wärmeschutzverglasung und eine hervorragende Wärmedämmung in Dach und Decke. Plusenergiehäuser sind indes so ausgelegt, dass sie mehr Energie produzieren, als sie tatsächlich verbrauchen. Dieser Mehrverbrauch kann im Winter ausgeglichen werden.

Fingerhut Haus legt einen großen Wert auf einen Rundum-Service und bietet eine breite Palette an Serviceleistungen: von der Grundstückssuche und der Finanzierungsberatung über die individuelle Hausplanung und die Architektenleistung bis hin zur Baubetreuung und TÜV-Qualitätskontrolle.

Bauweise: So entsteht ein Fingerhut-Fertighaus

Fingerhut Haus baut Häuser in Holzrahmenbauweise – entweder schlüsselfertig oder als Ausbauhaus. Dafür verwendet das rheinland-pfälzische Unternehmen streng qualitätsgeprüftes Konstruktionsvollholz aus heimischen Wäldern. Das ist zum einen langlebig, wohngesund und perfekt in der Wärmedämmung und zum anderen auch klimafreundlich. Mit der gezielten Verwendung dieser Hölzer trägt Fingerhut dazu bei, die CO2-Konzentration in der Atmosphäre langfristig zu verringern. Die ökologische Holzbauweise wird ergänzt mit ressourcenschonend gewonnenen Dämmstoffen ohne chemische Bindemittel.

Durch das ThermLiving-Konzept besitzen Fingerhut-Häuser ein enormes Energiesparpotenzial. ThermLiving ist der Überbegriff der diffussionsoffenen, thermisch optimierten Außenhülle, in der energetisch aufeinander abgestimmte Komponenten miteinander verbunden sind. Diese setzen sich überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz und natürlichen Dämmmaterialien zusammen. Die ThermLiving-Außenhülle vereint Ökonomie und Ökologie unter einem Dach. Sie reguliert unter anderem die Temperatur, schafft sommers wie winters ein angenehmes Klima und verbessert die Energiebilanz des Hauses. Die gute Schalldämmung garantiert zudem ein ruhiges Wohnen.

Ausstellungen und Musterhäuser: Vor Ort Fingerhut-Haus-Erfahrungen sammeln

Fingerhut Haus gibt es auch zum Anfassen: auf über 725 Quadratmetern Ausstellungfläche in Neunkhausen im Westerwald. Hier lädt das Fingerhaus-Kreativzentrum interessierte Bauherren zum persönlichen Kennenlernen ein. Sämtliche Ausstattungsvarianten der Fingerhut-Häuser können hier im Großformat angeschaut, getestet und ausgewählt werden: Fliesen, Treppen, Haustüren, Fenster, Dacheindeckung, modernste Haustechniken und vieles mehr. Welche Teppichböden gibt es fürs Kinderzimmer? In der Küche lieber Parkett oder doch Fliesen? Wie funktioniert eine Wärmepumpe? Bei der Planung entstehen viele Fragen, die im Kreativzentrum beantwortet werden. Noch unentschlossene Bauherren können sich hier zudem über alle Fingerhut-Haus-Preise informieren und vom Know-how der Experten profitieren. Darüber hinaus bieten 13 anspruchsvoll ausgestattete Bäder jede Menge Inspiration, die anschließend in die 3D-Badplanung einfließen können.

In neun Musterhäusern können Interessierte erste Fingerhut-Haus-Erfahrungen sammeln und sich von der Vielfalt der Wohnkonzepte und Baustile überzeugen. Wie groß sollte der Wohn- und Essbereich werden? Wie fühlt sich ein hoher und wie ein niedriger Kniestock an? Welche Treppe denn eigentlich passt zum Haus? Hier entstehen aus Visionen konkrete Vorstellungen und damit die Basis für eine echte Planung. Musterhäuser von Fingerhut stehen aktuell in Bad Vilbel, Günzburg, Stuttgart/Fellbach, Neunkhausen, Mülheim-Kärlich, Wuppertal-Oberbarmen, Frechen, Mannheim-Neuostheim und Heßdorf.

Das Unternehmen

Seit fast 120 Jahren entwickelt Fingerhut Haus individuelle Wohnträume. Das Traditionsunternehmen steht heute für innovative Wohnkonzepte sowie modernes und energieeffizientes Bauen.

Die Erfolgsgeschichte begann im Jahr 1903. In einer kleinen Zimmerei entstanden Fachwerkhäuser von höchster Handwerkskunst. Nach einem schweren Brand während des ersten Weltkrieges bauten die Neunkhausener das Unternehmen neu auf. Anfang 1950 erwarb Friedrich Fingerhut die Produktionsstätte und gründete das Unternehmen Fingerhut. Als Holzfachmann richtete er zunächst einen Holzverarbeitungsbetrieb ein. Sein unternehmerischer Weitblick führte schon 1960 zur Umstellung des Betriebs auf den Fertigbau. Fertighäuser wurden indes immer beliebter und schon bald stieg Fingerhut auf die industrielle Herstellung um und fertigte Kompletthäuser mit vollständiger Unterkellerung.

Am 1. August 1963 trat schließlich Wolfgang Linke ins Unternehmen ein. Seitdem expandiert Fingerhut Haus kontinuierlich und produziert heute mehr als 120 schlüsselfertige Häuser pro Jahr. Seit 2008 lenkt mit Holger Linke die zweite Generation Linke die Geschicke des Unternehmens. An seiner Seite ebenfalls in der Geschäftsführung ist sein Schwager Thomas Wallmeroth.

2011 wurde das Kreativzentrum als Herzstück des Fingerhut-Firmengeländes eröffnet. 2013 feierte das Unternehmen nicht nur sein 110-jähriges Bestehen, sondern auch die Eröffnung des ersten Fingerhut-Energieplushauses in der Fertighaus-Welt in Wuppertal. In den darauffolgenden Jahren entstanden weitere Musterhäuser.

Das Traditionsunternehmen bleibt seinen Maßstäben treu und setzt weiterhin auf nachhaltige Innovationen, zeitgemäße Materialien und umweltgerechte Technologien, geprägt von der Überzeugung, dass Ökonomie und Ökologie immer zusammengehören. Die Zufriedenheit der Kunden steht dabei stets an oberster Stelle, gemäß der Maxime des Unternehmens “Wir bauen nicht nur ein Haus. Wir bauen Ihr Zuhause.”