Entwurf Nivo 140 von Fingerhaus: Komfortabler Wohnen

  • Entwurf Nivo 140 F von Fingerhaus aussen Garten

    Weit offen zur Sonne und mit geschütztem Freisitz präsentiert sich die mediterrane Gartenseite. (Foto: Fingerhaus)

  • Entwurf Nivo 140 F von Fingerhaus aussen

    Der geschützte Eingangsbereich am Garagenvorplatz lässt niemanden im Regen stehen. (Foto: Fingerhaus)

  • Entwurf Nivo 140 F von Fingerhaus Wohnen

    Die Sofalandschaft gegenüber dem Heimkino lädt zum Entspannen ein. Das Bullaugen-Fenster sorgt auch tagsüber für ungetrübten Kinogenuss. (Foto: Fingerhaus)

  • Entwurf Nivo 140 F von Fingerhaus Kochen Essen

    Kochen und Schnibbeln in Gesellschaft macht einfach mehr Spaß. Dazu lädt die offene Inselküche ein. (Foto: Fingerhaus)

  • Entwurf Nivo 140 F von Fingerhaus Arbeiten

    Arbeitsplatz mit Aussicht: Hausherrin Ilka ist Schmuckdesignerin und lässt sich gern vom herrlichen Blick inspirieren. (Foto: Fingerhaus)

Neustart mit 50

Wenn die Kinder flügge werden und ausziehen, ist das ein markanter Einschnitt im Familienleben.

Vielleicht ein wenig wehmütig, aber auch motivierend für einen Neustart in ihrem Bungalow Nivo 140 F von Fingerhaus. Urlaub daheim – so euphorisch jedenfalls sollte der für Lutz und Ilka Lehmann ausfallen. Sie verließen ihr Reihenhaus, um in großzügigerer Umgebung noch einmal neu anzufangen.

Neustart mit 50 im Bungalow Nivo

Den Bauherren ist das Haus als Ruhepol besonders wichtig – sie genießen es als Ausgleich zum fordernden Job. Obwohl das Ehepaar mit 50 und 57 Lebensjahren sich in den besten Jahren fühlt, spielte das Thema altersgerechtes Wohnen bei ihrem Bauprojekt durchaus eine Rolle.

Das Bungalowkonzept Nivo des Frankenberger Fertighausherstellers Fingerhaus passte einfach perfekt dazu und sollte ihr neues Zuhause für die nächsten Jahrzehnte werden. In denen zudem mehr „Seele baumeln lassen“ angesagt sein sollte als bisher. Vor allem auch im mediterran wirkenden Garten, der sich als verlockender Freizeitraum um das Holzdeck der Terrasse vor den großen bodentiefen Fenstern erstreckt.

Das offene Wohnkonzept mit hellen, lichtgrauen Wänden, Böden und Möbeln unterstreichen den Eindruck von Urlaubsatmosphäre. Und diese teilen die Lehmanns zeitweilig sehr gern: Ein Gästezimmer erreicht man ebenso wie das zugeordnete Duschbad durch die Garderobe. Von der Diele am Eingang aus hat der Besuch so einen ungestörten Bereich für sich – eine geschickte Lösung, über die sich auch die Kinder des Paars freuen, die gern und häufig zu Besuch sind.

Finden Sie noch mehr Häuser in das dicke deutsche hausbuch.

Grundriss

Grundriss Entwurf Nivo 140 F von Fingerhaus