Innovative Badezimmer Ideen, Dusche in vielen Varianten

  • Moderne Dusche Nexys von Kaldewei

    Mut zu Muster und Farbe. Je planer die Duschfläche, umso mehr optische Akzentuierung verträgt sie. (Foto: Kaldewei)

  • Dusche ShowerHeaven von Axor

    Das Deckenmodul spendet aus individuell anpassbaren Brauseköpfen vitalisierende Strahlen oder weichen Sprühnebel. (Foto: Axor)

  • Wandablauf CleanLine von Geberit

    Durch die Wand! Cooler Wandablauf und Duschrinne mit leicht zu reinigendem Kammeinsatz. (Foto: Geberit)

  • Duschkopf Raindance von Hansgrohe

    Microfeiner Regen hüllt den Körper in eine Wolke aus Wasser ein. (Foto: Hansgrohe)

  • AquaSymphony Luxury-Shower von Grohe

    Ein Vorhang aus Licht und Wasser. Nebeldüsen und mehrere Massagestrahl-Arten lassen sich dazu komponieren. (Foto: Grohe)

  • Leucht-Duschwand Lucilie von Glassdouche

    Schöner Schein. Diese Leucht-Duschwand wurde mit Laserstrahlen "bemalt". (Foto: Glassdouche)

  • LampShower von Axor

    Bringt sein Licht gleich mit: der als Wand- und Decken-Modell lieferbare Duschkopf. (Foto: Axor)

  • Kedri-Board von Schlüter

    Beleuchtete Nische als Blickfang-Ablage für Duschgel und Shampoo. (Foto: Schlüter)

  • Wasserunempfindliche LED-Installation Liprotec von Schlüter

    Lichtprofile setzen als Wandelemente Akzente in Bad und Dusche. (Foto: Schlüter)

Das neue Dusch-Vergnügen

Hereinspaziert ins Badezimmer, denn mit unseren Ideen macht schon das Planen von Bad und Dusche richtig Spaß.

Von allen Tätigkeiten, die wir im Bad verrichten, ist Duschen die gesündeste. Nicht nur wegen der Reinlichkeit. Es stimmt wirklich: Eine kalte Dusche kühlt prompt das Gemüt. Und der Warmduscher wird durch den wohligen Schauer zum Tarzan unterm Wasserfall.

Kognitionsforscher haben festgestellt, dass die durchschnittlich sechs bis elf Minuten unter dem privaten Regenguss wie Meditation wirken: Unser Gehirn schaltet in den Leerlauf, die Gedanken können schweifen. Erlebtes wird neu und originell verknüpft. Statistisch entwickeln 72 Prozent aller Menschen in diesem „Default Mode“ ihre kreativsten Ideen.

Badezimmer Ideen nur mit Dusche

Es lohnt sich also, Geist und Körper Raum zu geben. Auch aus ästhetischen Gründen. Hier ein paar Gedanken zu Badideen nur mit Dusche. Die Standard-Dusche mit gerade mal 70 Zentimetern Kantenlänge, Klappertür oder gar Motiv-Vorhang wirkt im ansonsten stilvollen Bad wie Gummischlappen zum Smoking.
Zudem kommt man in so einer Mini-Kabine kaum in den Singin’-in-the-Rain-Modus. Faustregel: Für ein entspanntes Dusch-Erlebnis sollte man unter der Brause so viel Platz haben, dass man in der Mitte stehend die Arme noch locker ausstrecken kann. Als Mindestmaß gelten 100 Zentimeter Kantenlänge. Noch besser ist es, der Dusche sogar bequeme 150 Zentimeter oder mehr Raum zu lassen. Dann ist sie rollstuhlgerecht und bis ins hohe Alter nutzbar. Folgerichtig zählt sie dann zu den barrierefreien Duschen sein.

Badezimmer Ideen mit moderner Dusche ohne Kanten und Fugen

Walk-In-Dusche ist sowieso der Gestaltungstrend der neuen 20er Jahre. Der Duschbereich in barrierefreien Duschen, der sich nahtlos in den Boden integriert, ermöglich, hat heute nichts mehr zu tun mit den kleinkariert gefliesten Duschen der Gemeinschaftswaschräumen in Schulsporthallen, wo man im rüberschwappenden Schaumwasser des Nachbarn stand. Zwar gibt es noch immer die Möglichkeit, den Nassbereich durchzufliesen. Experten raten aber davon ab. „Jede Fuge ist eine zu viel“, sagt der Hygiene-Spezialist Michael Scherer von Kaldewei.„Sie werden schnell unhygienisch und sind daher besonders reinigungsintensiv. Und wenn sie eines Tages undicht werden, kommt es schnell zu Durchfeuchtungsschäden.“

Für ebenerdige Duschen mit einer durchgängige Duschfläche spricht zudem, dass sie einfacher zu installieren ist. So wird etwa Nexys von Kaldewei als komplettes, einbaufertiges System geliefert. Ablaufrinne, Gefälleträger, Abdichtband und Duschfläche sind fertig verbunden und installationsbereit. Mit seiner niedrigen Aufbauhöhe eignet es sich auch bei geringer Bautiefe.

Badezimmer Ideen mit farbenfroher Dusche

Auf Akzente im Bad muss man übrigens auch in begehbaren Duschen nicht verzichten. Eine umfangreiche Farbauswahl gibt es bei den meisten Herstellern. Villeroy & Boch bietet für seine bodengleichen Duschen sogar Muster-Dekore an. Durch digitale Drucktechnik (ViPrint) können 20 unterschiedliche grafische Strukturen, Fliesen- oder Naturoptik auf den Duschboden gebracht werden. Sogar historische Muster sind möglich – etwa die Neu-Interpretation der klassischen Mettlacher Platten aus dem 19. Jahrhundert.

Die perfekte Bodenhaftung

Es gibt ihn tatsächlich, den professionellen Dusch-Glitscher. Sein Job: Duschwannen und -platten auf Sicherheit zu testen. Barfuß und mit Gurt gesichert steht er unter der Brause, während der mit Seifenwasser gespülte Boden immer weiter geneigt wird. Der Winkel, bei dem er im Wortsinn abschmiert, bestimmt die Rutschfestigkeits-Klasse: A ist sicher bis zu 12 Grad Neigung, B bis 18 Grad. Auf der Königsklasse C bliebe man selbst bei einer Schräge von 24 Grad noch fest im Schaumwasser stehen.

Die führenden Hersteller haben unterschiedliche Konzepte entwickelt, um ihre Produkte maximal rutschfest zu machen. Duravit setzt auf eine spezielle transparente Beschichtung (Anti-Slip). Geberit hat einen seidenmatten Mineralwerkstoff entwickelt, der sich nicht nur warm anfühlt, sondern auch besonders leicht zu reinigen ist (etwa bei der Duschfläche Setaplano). Kaldewei brennt in seine Stahl-Emaille-Flächen die porenfreie Secure Plus-Oberfläche. Ihr Extra: Selbst nach jahrelangem Gebrauch entstehen nicht die kleins ten Kratzer.

Das macht den Abfluss fein

Bye bye, Stöpsel: Mit Ablaufrinnen werden Duschen komplett barrierefrei. Und man kann damit wunderbar grafische Akzente setzen. Bei großen Fliesen etwa bilden die durchgehenden Rinnen Aco ShowerDrain einen eleganten Abschluss. Geberit hat bei der Konstruktion seiner CleanLine-Serie auch an die Sauberkeit gedacht: Unter der leicht zu öffnenden Abdeckung befindet sich ein Kammeinsatz, der sekundenschnell abgespült und wieder eingesetzt werden kann.

Noch raffinierter: Den Ablauf in die Wand zu integrieren und das Wasser durch eine Blende in die Vorwand abfließen zu lassen (ebenfalls von Geberit). Der Clou: Bei diesem System ist eine durchgehende Fußbodenheizung möglich.

Let’s rain, let’s shine

Moderne Duschen mit neuen innovationen Brausen sorgen dafür, dass man gern im Regen steht. Die können nämlich viel mehr als nur Bewässern. So kann man die Winkel der äußeren Strahlen bei der Regendusche ShowerHeaven (Axor) stufenlos verändern und zum Beispiel für Kinder anders einstellen als für die Erwachsenen. Die drei unterschiedlichen Strahlarten (kraftvoll prasselnd, punktuell und sanft regnend) lassen sich einzeln steuern oder kombinieren.

Hansgrohe hat für seine PowderRain-Hand- und Kopfbrausen eine Mikrotropfentechno logie entwickelt, bei der der Wasserstrahl in Tausende winzige Tröpfchen verwandelt wird. Dadurch fühlt er sich auf der Haut extrem weich an. Zudem reduzieren sich Duschgeräusch und Spritzeffekt. Und man verbraucht rund ein Drittel weniger Wasser als bei anderen Modellen.

Lust auf Regenwald-Feeling? Beim Deckenelement AquaSymphony (Grohe) kann man das Wasserspiel von Dampf bis Massagestrahl in sechs unterschiedlichen Stärken wählen oder kombinieren sowie farbiges Licht zuschalten.

Noch luxuriöser wird’s mit dem digitalen RainTunes (Hansgrohe), ausgedacht in Zusammenarbeit mit Dermatologen, Sportmedizinern, Physiotherapeuten und Aromatherapie-Spezialisten. Ja nach Stimmung kann man eintauchen in sieben unterschiedliche Duschszenarien aus Wasser, Video, Klang, Licht und Duft. Gesteuert werden sie über die App auf Smartphone oder Tablet. Den Ort für die Bedienelemente in der Dusche kann man frei wählen. Wer mag, installiert zum Beispiel den Warm Up-Knopf außerhalb – etwa in Flur oder Schlafzimmer.

Noch mehr Badideen und Duschen

Komplett offene moderne Duschen ohne Tür sind zwar schick, brauchen aber Platz. Mindestens 60 Zentimeter Spritzschutz sollte man dafür zusätzlich einplanen. Statistisch ist das deutsche Neubau-Badezimmer allerdings maximal zehn Quadratmeter groß. Bei wenig Raum muss man auf eine großzügige Dusche dennoch nicht verzichten. Mit Kabinentüren lässt sich das Bad optisch vergrößern – etwa mit voll verspiegeltem Spezialglas (von Glassdouche). In anderen Modellen (zum Beipiel Lucilie Curls, Glassdouche) sind schaltbare Lichtflächen integriert, deren eingearbeitete Design-Motive das Bad effektvoll beleuchten.

Muss die Dusche in die Ecke installiert werden kann die Abtrennung auch als organisches Halbrund komfortabel sein. Die Türen der Runddusche aus der Serie Aperto (HSK) haben ein innovatives Scharnier, mit dem sie sich großzügig sowohl nach innen als auch nach außen öffnen lassen.

Moderne Dusche oder Badewanne?

Bei der Frage „Dusche oder Wanne?“ spricht vieles für erstere. Nicht zuletzt der Energieverbrauch: Rund 140 Wasser müssen fließen, bis die Wanne voll ist – etwa fünf Mal so viel wie wir im Durchschnitt beim Duschen verbrauchen. Wer sein Schaumbad aber liebt, und aus Platzgründen nicht beides haben kann, findet bei Duravit die ideale Lösung, eine Badidee mit Dusche und Wanne. Shower & Bath ist Walk-In-Dusche und Badewanne in einem. Wird die integrierte Glastür zum Inneren der Wanne geöffnet, verschwindet sie unter einem wasserfesten Kissen. Dieses lässt sich ebenso als Sitz wie als Rücken lehne oder Ablage verwenden. Ist die Tür geschlossen, verhindert ein Sicherheitsverschluss versehentliches Öffnen.

Licht auf ganzer Linie

Der schönste Platz zum Duschen? Selbstverständlich direkt am Fenster mit Ausblick in die Natur. Dieser Luxus lässt sich nicht überall einrichten. Also muss Licht her. Damit kann man heute fantasievoll spielen. Liprotec (Schlüter) sind wasserdichte LED-Module, aus denen sich Motive, Formen und Linien gestalten lassen. Es gibt sie in vielen dimmbaren Farben, die man je nach Stimmung verändern kann.
Die Regendusche LampShower (Axor) bringt ihr eigenes Licht gleich mit. Ihr Designer Oki Sato vom japanischen Studio Nendo möchte mit dem Hybrid aus Lampe und Dusche „mehr Wohnlichkeit ins Badezimmer bringen“. Es gibt sie sowohl für Decken- als auch für Wand-Installation.

Mehr zum Thema Bad finden Sie in jeder Ausgabe von mein schönes zuhause°°°.
Schlagwörter: Bodengleiche Dusche, Regenwalddusche, Walk-In-Dusche