SchwörerHaus KG

schwoerer-header-2021

Jedes Schwörer-Haus ein individuelles Zuhause

SchwörerHaus ist ein Familienunternehmen mit sieben Standorten in Deutschland. Mit seinen Innovationen in Energie sparender Haustechnik und Hauskonstruktion gehört das Unternehmen zu den Pionieren der Fertighausbranche. Seit Ende der 1960er Jahre werden im Hauptwerk in Hohenstein-Oberstetten hochwertige Einfamilien-, Doppel- und Mehrfamilienhäuser in Holztafelbauweise gefertigt. Ob Landhaus, Stadtvilla oder Luxushaus – jedes Schwörer-Haus wird individuell geplant und gestaltet. Dabei werden Architektur, Design und Energie sparende Haustechnik perfekt aufeinander abgestimmt. Das trifft auch auf die FlyingSpaces zu, sogenannte Minihäuser oder auch Wohnmodule, die seit 2011 im Werk fix und fertig hergestellt und mit dem Schwertransporter an den Bauort transportiert werden. Nach dem Prinzip Plug & Stay sind die innovativen Wohnmodule innerhalb kürzester Zeit bewohnbar. Das Ergebnis sind nicht nur schöne, sondern auch wohngesunde Häuser, in denen ausschließlich schadstoffgeprüfte Materialien verbaut sind. 41.000 zufriedene Kunden sprechen für sich.

Das bietet SchwörerHaus

Jedes Schwörer-Haus wird individuell geplant und auf die Gegebenheiten des Grundstücks angepasst. Gemeinsam mit einem Architekten werden die Kundenwünsche auf Papier gebracht. Das Unternehmen bietet zudem einen kostenlosen Finanzierungsservice mit einer persönlichen Beratung zum passenden Kredit und den entsprechenden Fördermitteln.

Als einer der wenigen Haushersteller bietet SchwörerHaus eine persönliche Küchen-Beratung und detaillierte Planung im eigenen Küchenstudio. Die Schwörer-Design-Schreinerei bietet clevere Einrichtungslösungen – zum Beispiel für individuelle Ankleiden oder Einbau-Schranksysteme – maßgeschneidert nach den ganz persönlichen Wohnwünschen.

Jedes Schwörer-Fertighaus kann in mehreren Ausbaustufen ausgeliefert werden – je nachdem, ob der Kunde Eigenleistungen erbringen oder direkt in ein schlüsselfertiges Haus einziehen möchte. Bei SchwörerHaus heißen die Ausbau-Varianten: Ausbauhaus, Technik-Fertig, Fast-Fertig und Bezugsfertig (schlüsselfertig). Je nach Ausbaustufe sind Heizungs- und Lüftungsinstallationen, Fußbodenaufbau, Decken- und Dachverkleidung, Sanitärausstattung bis hin zu den Malerarbeiten, Bodenbelägen und Zimmertüren bereits enthalten.

Die Produktion des Fertighauses erfolgt witterungsunabhängig im Werk. Das bedeutet, die komplett gedämmte Gebäudehülle mit Fenster und Außentüren werden fix und fertig auf die Baustelle geliefert und können dort bei fast allen Wetterlagen montiert werden.

Das Schwörer-Energiesparkonzept zeichnet sich durch eine hochwärmegedämmte, luft- und winddichte Gebäudehülle in Holztafelbauweise aus. Die ideale Ergänzung stellt die im eigenen Werk hergestellte Anlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung dar, die ergänzt um eine Kleinwärmepumpe (Luft/Luft) und Direktheizelementen zur eigenständigen Schwörer-Frischluftheizung wird. Darüber hinaus bietet das Unternehmen thermische Solaranlagen für Warmwasser, Photovoltaikanlagen für die Stromproduktion und ein intelligentes Speichersystem. All das sorgt dafür, dass die Kunden weniger Energie verbrauchen bzw. den selbst erzeugten Strom auch selbst bedarfsgerecht nutzen können. Diese und viele weitere clevere Ideen führen zu einer positiven Energiebilanz in jedem Schwörer-Haus.

Bauweise: Vom Holz zum Schwörer-Fertighaus

Der natürliche, nachwachsende Rohstoff Holz ist das Kernstück der Häuser. Er wird in jedem Schwörer-Haus ohne chemische Zusätze verbaut. Das PEFC-zertifizierte Holz stammt aus heimischer Forstwirtschaft, aus einem Umkreis von maximal 60 Kilometern. Im eigenen Sägewerk werden die Baumstämme bedarfsgerecht zugesägt und millimetergenau zu einzelnen Hausteilen weiterverarbeitet. Ein Lkw bringt die bis ins Detail geplanten Fertighaus-Teile zum Grundstück, wo sie per Kran eingeflogen und passgenau montiert werden. Nun kann der Innenausbau beginnen. Auch dieser erfolgt unter der Regie der Schwörer-Experten bis zur Übergabe an den Kunden.

Die Gesundheit der Kunden ist SchwörerHaus besonders wichtig. Die Mitgliedschaft in der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau garantiert verlässliche und hochwertige Standards. SchwörerHaus setzt auf einen transparenten und nachhaltigen Produktionskreislauf, in Verbindung mit einem internen Umweltmanagement – seit 1997! Darüber hinaus werden natürliche Ressourcen zur Energiegewinnung genutzt. So werden zum Beispiel die Holzreste des Säge- und Holzwerks als Brennmaterial im Schwörer-eigenen Biomasse-Heizkraftwerk verwendet. Für dieses Engagement wurde das Unternehmen Ende 2020 mit dem Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg in der Kategorie Industrieunternehmen mit mehr 250 Mitarbeitenden ausgezeichnet.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Sentinel Haus Institut beim Thema Wohngesundheit werden Konzepte für wohngesunde Lebensräume erarbeitet und messbare und zuverlässige Kriterien zur gesundheitlichen Qualität von Schwörer-Häusern umgesetzt – von schadstoffgeprüften Bau- und Ausbaumaterialien, regelmäßige Schulungen der Montagetrupps bis hin zu Raumluftmessungen und deren Auswertungen durch akkreditierte Prüfinstitute wie TÜV Rheinland und SGS Fresenius.

Ausstellungen/Musterhäuser – Vor Ort SchwörerHaus-Erfahrungen sammeln

In insgesamt 45 Musterhäusern können sich Interessierte von der Bauweise, der Raumqualität und der lebendigen Innengestaltung der Schwörer-Häuser überzeugen. Ein Vorteil für Kunden ist das Schwörer-eigene Küchenstudio und die Design-Schreinerei, die passgenaue Einbaumöbel fertigt. Am Stammsitz in Hohenstein-Oberstetten gibt es den Schwörer Musterhauspark mit sechs ganz unterschiedlichen Fertighaus-Typen: Landhaus, kostengünstiges Sonneninsel-Haus, ein Kubushaus im Bauhausstil und ein mehrgeschossiges Fertighaus für barrierearmes Wohnen inklusive Einliegerwohnung. Und neu: ein Bungalow mit passendem Dachausbau, der auf den zweiten Blick auch eine zweigeschossige Stadtvilla sein könnte. Hinzu kommen zwei Beispiele von FlyingSpaces und ein Café bestehend aus drei dieser Raummodule.

Bauherren in spe können insgesamt 23 Schwörer-Musterhäuser, das Werk und das Ausstattungszentrum in Hohenstein-Oberstetten auch ganz bequem von Zuhause mit dem PC oder Tablet erkunden – als virtuelle Tour.

Das Unternehmen

Seit seiner Gründung im Jahr 1950 durch Hans Schwörer und dem Bau der ersten Häuser im Jahr 1966 hat SchwörerHaus etliche Meilensteine gesetzt – oft genug wegweisend für die ganze Branche. Im Jahr 1983 präsentierte das Unternehmen beispielswiese die erste Anlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung. Damit endete die Zeit, in der man sich frische Luft ins Haus holte, indem man die Fenster öffnete und zugleich wertvolle Wärme in die Außenluft entließ. Dass SchwörerHaus heute zur Champions League der Energiesparer gezählt wird, hat seinen Ausgangspunkt in eben dieser Erfindung, die damals unter dem Namen „Schwörer-WärmeGewinnTechnik“ geführt wurde.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung Energie sparender Haustechniken und Gebäudehüllen gehört genauso zur Firmenphilosophie wie der Einsatz wohngesunder Materialien. Für seine nachhaltige und klimaneutrale Beschaffung und Herstellung der Produkte wurde SchwörerHaus vom Bundesministerium für Wirtschaft und Umweltschutz und der Deutschen Industrie- und Handelskammer als erste deutsche Baufirma im Jahr 2011 der Titel „Klimaschutz-Unternehmen“ verliehen.

Seit Bestehen errichtete das Unternehmen bereits mehr als 41.000 Fertighäuser. Entwickelt und hergestellt wird jedes Schwörer-Haus im eigenen Werk in Hohenstein-Oberstetten: „made in Germany“.

Aus der Firma SchwörerHaus wurde im Laufe der Jahre die Schwörer Gruppe mit sieben Standorten bundesweit. Neben der SchwörerHaus KG gibt es zum Beispiel die Schwörer Bausysteme GmbH, die unter anderem maßgenaue Keller fertigt. Der Schwörer Modernisierungsservice bietet alle Leistungen, die zur Werterhaltung eines Hauses gehören. Das BauInfoCenter Lüftungstechnik befasst sich mit der Herstellung der entsprechenden Geräte. Darüber hinaus gibt es noch den Schwörer Finanzservice und die Unternehmenstochter Schwörer Garten & Design, die Gartenhäuser produziert.

2019 wurde der Unternehmensgeschichte von SchwörerHaus ein weiteres Kapitel hinzugefügt: die neue Produktionshalle für FlyingSpaces und Deckenteile.

SchwörerHaus-Preise: Was kostet ein Schwörer-Haus?

Jedes Schwörer-Haus ist individuell geplant. Daher lässt sich keine pauschale Aussage zu den Preisen machen. Auf seiner Webseite hat SchwörerHaus eine Auswahl verschiedener Haustypen mit entsprechenden Preisen dargestellt. Die meisten dieser Preis-Beispiele liegen zwischen 200.000 und 400.000 €. Darüber hinaus gibt es die sogenannten Schwörer Aktionshäuser, die beispielsweise in der bezugsfertigen Version ab 195.879.- Euro (E 10-087.5) im KfW-Effizienzhäuser-55-Standard ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.