So simpel, so schön

*1. Gönnen Sie sich Ihre Lieblingsfarbe.*

Sie haben eine absolute Lieblingsfarbe. Aber im ganzen Zimmer wäre das leuchtende Pink oder das Stahlblau doch ein bisschen gewagt? Dann gönnen Sie doch Ihrem Kleiderschrank das Vergnügen. Sie werden sehen: Jeden Morgen freuen Sie sich über das lustig-bunte Innenleben – und das auch oder obwohl niemand sonst Ihre Deko gesehen hat.

* 2. Denken Sie an Details.*

Geschmack ist die Kunst, sich auf Kleinigkeiten zu verstehen. Deshalb: Verbannen Sie den tollen Hut Ihrer geliebten Großmutter nicht, sondern dekorieren Sie ihn auf einer Anrichte. Schmeißen Sie Urlaubssouvenirs nicht in einen Schuhkarton: Die Bücher im Regal sind genau der richtige Hintergrund für schöne Erinnerungen. Präsentieren Sie Ihre Handtaschensammlung an einer Reihe von Kleiderhaken. Je mehr, desto besser.

* 3. Dekorieren Sie mit Gemüse.*

Es müssen nicht immer Blumen sein, die den Tisch schmücken. Exotisches Gemüse ist so attraktiv, dass es einzeln drapiert auf einem Teller, nichts weiter braucht. Versuchen Sie es mal mit Avocado oder Pattison.

*4. Kaufen Sie Ihrer Wohnung ein Frühlingskleid.*

Passend zur Basiskollektion suchen Sie jahreszeitliche Accessoires aus: Mit Kissen, Hussen, Plaids und Tischdecken in fröhlichen Farben schaffen Sie ein ganz neues Raumgefühl.

*5. Dekorieren Sie mit Düften.*

Beleben Sie den Raum mit allen Sinnen. Wählen Sie den Duft, der Ihre Stimmung hebt und beträufeln Sie Holzstücke mit dem entsprechenden Öl. Legen Sie die Hölzer auf eine schöne Schale. Diese stellen Sie an einen Ort im Haus, an dem Sie sich oft aufhalten.

*6. Keine kahlen Wände mehr.*

Bekleben Sie Ihre Wände mit halbrunden, bunten Glassteinen. Wenn die Sonne von der Seite auf das Glas scheint, ergeben sich schöne wechselnde Lichteffekte.

*7. Tragen Sie dick auf.*

Besonders originelle oder große Objekte machen viel her. Bodenvasen von eineinhalb Meter Höhe brauchen allenfalls noch eine einzelne Papagaienblüte oder einen Grashalm, um sich in Positur zu werfen.

*8. Kombinieren Sie klug.*

Alt mit Neu, Design mit Möbelhaus: Eine Allerwelts-Gardine an Edelvorhangschienen wird zum außergewöhnlichen Look. Oder die Kombination einer antiken Kommode mit moderner Kunst. Noch ein Hingucker: alte Möbel in knalligen Farben streichen – der klassische V-Effekt.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.