Sinnliche oder Hightech Küche

Zwei Welten: Sinnlichkeit versus Hightech Küche

Die Wege zum Genuss sind recht verschieden: Die einen schwelgen sinnlich zwischen Kräutertöpfen und was sonst noch die Sinne beim Kochen anregt, die anderen tippen und scrollen in ihrer Hightech Küche lieber auf einem Touchdisplay. Top-Design und -Technik verhelfen beiden zu bestem Gelingen.

Auch heute noch ist die Küchenindustrie geneigt, Vorlieben beim Einrichten und Ausstatten von Küchen eindeutig Männern oder Frauen zuzuordnen – hier cool, da verspielt. Dabei sind „typisch Mann“ oder „typisch Frau“ doch zunehmend überkommene Stereotype und die Familie, in der Vati das Geld verdient und Mutti sich um den Haushalt kümmert, weithin passé. Immerhin war „Mutti“ nun 16 Jahren lang eine Regierungschefin, die sogar „mächtigste Frau der Welt“ genannt wurde.

Nolte Artwood Nussbaum Kuba
Up to date: Coole Oberflächen in Edelstahl-Optik wechseln sich ab mit Regalen und Schränken in Artwood Nussbaum Kuba, eine authentische Holzreproduktion, die kaum vom echtem Material zu unterscheiden ist. (Foto: Nolte Küchen)

Unbestreitbar jedoch ist, dass es beim Design von Küchen zwei Pole gibt. Und die müssen sich manchmal zusammenraufen, wenn im Haus mehr als eine oder einer kocht oder von der neuen Küche träumt.

In der Küchenwelt unterstützt Technik die Sinnlichkeit

Die Pole entstehen, weil in einer Küche einerseits mit vielen und für viele Sinne gearbeitet wird. Andererseits wird diese Sinnlichkeit befeuert von kühler, moderner Technik. Die punktet obendrein damit, immer effizienter zu arbeiten und zunehmend verloren gehende Fertigkeiten für die fachgerechte Zubereitung von Mahlzeiten durch komfortable Automatik-Features auszugleichen.

web Nolte traditionell Windsor Lack - Weiß / Avocado
Traditionell: Windsor Lack schafft die ideale Verbindung zur Natur. In Avocado-Grün mit Kranzprofilen und beleuchteter Vitrine vermittelt die Küche ein gesundes und genussreiches Lebensgefühl. (Foto: Nolte)

Im Spannungsfeld zwischen Leidenschaft für Genuss und Bewunderung von Technik hat die Küche in jüngster Vergangenheit immerhin das Auto von Platz eins des typisch deutschen Wunschzettels verdrängt. Ließen sich Auto-Aficionados schon gläserne Trennwände zwischen Garage und Wohnzimmer einbauen, zieht die Hightech Küche heute als Vorzeige- und Repräsentationsobjekt gleich ganz in den Wohnbereich ein.

Franke_Edelstahl Arbeitsplatte Becken
Minimalistischer Edel-Stahl: Die hochwertige Pure-Steel-Arbeitsplatte mit nahtlos integriertem Becken verleiht Privat-Küchen Hightech-Look. (Foto: Franke)

Gilt sie also den einen als cooles Statussymbol, das stets aufgeräumt, top-ausgestattet und blank geputzt neben dem 3-Meter-Esstisch, der ausladenden Sitzlandschaft und dem Fernsehschirm im Programmkino-Format bella figura macht – sehen andere in ihr den Ort kreativ-sinnlichen Schaffens, der Kommunikation und der Behaglichkeit. Nicht selten gilt es, beides – Status und Gefühl – unter einen Hut zu bringen.

In der Designküche verbindet sich das Beste aus zwei Welten

Dabei liegt es auf der Hand, dass eine romantische Landhausküche durch Hightech-Dampfgarer oder Downdraft-Abzug keineswegs an Charme verliert. Und jede Kochwerkstatt in Beton-Optik und gespickt mit Avantgarde-Technik gewinnt durch ein paar dekorative Kräutertöpfe erst recht an Staun-Effekt. Gefühl und Härte sind also keine Gegensätze, sondern notwendige Zutaten, die je nach Geschmack in die richtige Balance gebracht werden müssen.

nobilia_moderner-landhausstil
Unbeschwert leicht in dezentem Schilfgrün zeigt sich hier moderner Landhausstil. In Verbindung mit dem Steindekor der Arbeitsplatte und den Holzakzenten erzeugt die Küche Cascada eine entspannte Atmosphäre mit Charakter. (Foto: Nobilia)

Es ist wie beim Kochen und Genießen selbst: Jeden Tag Molekularküche macht auf Dauer das Herz nicht satt. Die ganze Woche Pflücksalate ebenso wenig. Befriedigende Ernährung lebt ebenso wie jedes gute Rezept von Widersprüchen und Spannung: Deftiges wird leicht durch eine Prise Schärfe, Süßes profitiert von knackiger Kruste, Salzigem nimmt ein Hauch saure Zitronenschale die Spitze.

Man kann es auch ganz einfach sagen: Wichtig bei der Planung, Gestaltung und Ausstattung ist letztlich immer nur, dass Aufenthalt und Kochen in der neuen Küche – ganz gleich ob eher convenience-orientiert und nebenher oder anspruchsvoll und mit Könnerschaft – wirklich Spaß machen. Dafür sollte es schließlich immer lohnen, sich auf einen Kompromiss zu einigen.

Hightech in der Einbauküche

… unterstützt mit moderner Technik unerfahrene Köche beim Zaubern von Köstlichem. Und hat die Küche aus hochwertigen Materialien als Statussymbol der meisten Deutschen vor das Auto katapultiert.

BORA_SPure_Stauraum_Dunstabzug Hightech Küche
Gab es die Kombination aus Dunstabzug und Kochfeld bislang vorwiegend in 90 Zentimeter Breite, beansprucht das S Pure nur die klassischen 60 Zentimeter. Versprochen werden höchste Performance bei optimaler Ausnutzung der Kochfeldfläche dank vier asymmetrisch angeordneter Kochzonen. Die Einströmdüse ist in sechs Farben erhältlich. Die Absaugleistung regelt sich automatisch entsprechend des Kochvorgangs. (Foto: Bora)

 

LG_Kuehlschrank_klopfen-Tuer-_Inhalt-sichtbar
Zweimal klopfen, und der Kühlschrankinhalt wird hinter der schwarzen Glastür sichtbar. Und ein praktisches Zwischenfach dahinter hält oft verwendete Lebensmittel immer griffbereit. Das hilft, Wärmeverluste zu vermeiden, da die Haupttür nicht geöffnet werden muss. Der beleuchtete Wasserspender und das Craft-Ice-Maker-System für edle Eiskugeln sind da schon fast selbstverständlich. (Foto: LG)

Sinnlichkeit gibt es auch in der Hightech Küche

Schmecken, riechen, fühlen – die moderne Küche kann auch ein Eldorado für die Sinne sein. Dezente Hightech unterstützt die Improvisation beim gemeinsamen Kochen.

Neptune Geschirrschrank
Stilvoller Stauraum: Neben der funktionalen Einbauküche können auch attraktive Möbelsolitäre wie dieser Geschirrschrank in mehr als 30 Farben gute Figur machen. Und: Zusätzlichen Stauraum für Schüsseln, Gläser, Tassen oder Teller hat man schließlich nie genug. (Foto: Neptune)

 

Nolte_mattlack_kuechenfront_beleuchtete-Vitrine
Die Rahmenfronten Frame Lack in Lavagrau, Vitrinenelemente und der Küchenblock mit strukturierter Arbeitsplatte liefern Landidyll pur. Das wird durch beleuchtete Regale mit passendem Kochgeschirr perfekt. Und das Mattlackkonzept umfasst jede Menge attraktiv kombinierbarer Farben. (Foto: Nolte Küchen)

Technik für die Sinne im Küchenblock

Besonders bei der Zubereitung gesunder, frischer Mahlzeiten spielt die moderne Küchentechnik eine wichtige Rolle und ihre Stärken aus.

Hansgrohe-ausziehbare-Kuechenbrause
Funktion und Eleganz vereint die Ausziehbrausen-Küchenarmatur Zesis M33. Zwei Strahlarten sind mit einem praktischen Kippschalter an der Unterseite wahlbar. Die sinnlich gerundeten, weichen Kanten und Übergänge kommen sowohl in elegantem Schwarz als auch in glänzendem Chrom zur Geltung. (Foto: Hansgrohe)

 

Smeg_kultiges_kuehlen_Coca-Cola
Fifties-Originalschriftzug eines braunen Brauseklassikers trifft auf bauchige Retro-Silhouette einer Design-Ikone: Das Kühlschrank-Sondermodell Coca-Cola dürfte das Herz so manchen Nostalgiefans höherschlagen lassen. Auch das chromblitzende Innenleben unterstreicht übrigens den legendären Look. (Foto: Smeg)

Tipps rund um Wohnen und Design finden Sie in jeder Ausgabe von mein schönes zuhause°°°.

mein schönes zuhause°°° UNSERE PARTNER:
Immowelt Immowelt

FOLGEN SIE UNS AUF
zuhause3.de Newsletter