Musterhaus Wuppertal von SchwörerHaus

  • house-2676-zusaetzlich-zu-den-rund-160-quadratmetern-wohnflaeche-auf-zwei-etagen-ist-das-flying-space-modul-1

    Zusätzlich zu den rund 160 Quadratmetern Wohnfläche auf zwei Etagen ist das Flying-Space-Modul als weitere Etage und Dachaufbau installiert.

  • house-2676-die-pv-module-auf-dem-dach-werden-ergaenzt-von-hocheffizienten-duennschichtmodulen-an-der-fassade-2

    Die PV-Module auf dem Dach werden ergänzt von hocheffizienten Dünnschichtmodulen an der Fassade

  • house-2676-668

  • house-2676-grosse-fensterfronten-garantieren-viel-tageslicht-im-hausinnern-der-essbereich-mit-angrenzender-k-1

    Große Fensterfronten garantieren viel Tageslicht im Hausinnern. Der Essbereich mit angrenzender Küche ist ein beliebter Familientreffpunkt.

  • house-2676-design-fuer-die-sinne-kuscheliger-eyecatcher-in-rot-von-ligne-roset-fuer-gemuetliche-gemeinsame-s-2

    Design für die Sinne: Kuscheliger Eyecatcher in Rot von Ligne Roset für gemütliche gemeinsame Stunden.

  • house-2676-erdgeschoss-39

    Erdgeschoss

  • house-2676-obergeschoss-12

    Obergeschoss

Anspruchsvolle Architektur fürs Wohnen im städtischen Kontext zeigt dieses Musterhaus in Wuppertal. Es ist bereits das sechste Schwörer-Haus mit Plusenergie-Standard.

Das zweigeschossige Minikraftwerk strahlt seine Power geradezu architektonisch aus: Die Dünnschicht-Fassadenmodule in schwarzem Glas liefern trotz senkrechter Ausrichtung und auch bei bedecktem Himmel genug Strom. Zusammen mit den Photovoltaikmodulen auf dem Dach machen sie das neue Musterhaus in der Fertighauswelt Wuppertal locker zum Plusenergiehaus. So modern wie das energetische Konzept ist auch das flexible Grundrisskonzept, das Wohnen ganz neu definiert: Im Erdgeschoss feiert die Wohnküche mit Einbaumöbeln aus der Schwörerhaus-Designtischlerei ein Comeback. Sie ist mit ihren fast 33 Quadratmetern Mittelpunkt für Geselligkeit. Dieser gastfreundliche und pflegeleichte Lebensraum wird barrierefrei ergänzt vom Rückzugsbereich der Eltern mit Schlafraum, Ankleide und Bad. Das Obergeschoss ist dem privaten Wohnen und den Kindern vorbehalten. Den vorderen Teil nimmt ein zweigeteilter Wohnbereich ein. Der bietet die Möglichkeit, Arbeitsraum, Bibliothek oder Musikzimmer abzuteilen. Ergänzt wird er durch einen separaten Hobbyraum. Hinten komplettieren die beiden Kinderzimmer und ein Wannenbad das 80 Quadratmeter große Obergeschoss. Als dritte Wohnebene ist ein Flying-Space-Modul aufgesetzt. Es wird fix und fertig ausgebaut und eingerichtet mit einem Sattelschlepper angeliefert, mit einem Kran auf seine Position gehievt und könnte ebenso gut als Anbau angedockt neben dem Haus stehen.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 112 im Magazin Mein schönes zuhause Mai/Juni 2015"