Stylishe Minihäuser von Wolf System

video

Eins zum Wohnen, eins zum Arbeiten.

Wie schnell und unkompliziert Hausbau doch gehen kann: Modulbau macht´s möglich.
Zwei moderne Tiny Homes bieten der Baufamilie vielfältige Nutzungsmöglichkeiten – für jetzt und später. Aktuell wird das eine Kompaktmodul als Praxis und Wohlfühlraum genutzt, das andere an Urlauber vermietet.

Alles begann mit einem Glücksfall und dann kam auch noch der Zufall zu Hilfe. Die vierköpfige Familie – Silvia Achter und ihr Ehemann, sowie Emma (2) und Anna-Lena (6) – wohnt in einem Einfamilienhaus im niederbayerischen Osterhofen. Gleich nebenan befindet sich auf dem Grund der Eltern der Bauherrin freier Platz, für dessen Nutzung es bislang noch keine zündende Idee gab. Angesichts der aktuellen Grundstückssituation absolut beneidenswert. Ein Glücksfall! Silvia Achters Vater zeigt sich aufgeschlossen und auch bereit zu bauen. Aber bitte nicht mit wochenlangem Baustellenlärm, unzähligen Entscheidungen und dem ganzen Stress, den konventioneller Hausbau so mit sich bringen kann. Auch seine Tochter Silvia, hätte dafür nicht die nötige Zeit, denn sie ist als Lehrerin und Heilpraktikerin voll berufstätig und zudem mit ihrer Familie ausreichend ausgelastet. Zusammengefasst: Das Grundstück steht bereit, der Wunsch nach einem Neubau ist da, nur wer soll sich um alles kümmern?

Stressfrei bauen

An dieser Stelle kommt der Zufall ins Spiel. Eines schönen Abends sieht Silvia Achter eine Reportage über Tiny Homes.

Sie ist begeistert oder wie sie selbst sagt: „Infiziert von der Idee, auch ein Minihaus zu bauen.“ Mit ihrer Euphorie stößt sie nicht bei allen Familienmitgliedern auf offene Ohren, bei ihrem Vater allerdings schon. Der wiederum besucht regelmäßig den Stammtisch und erfährt dort, dass der ortsansässige Fertighaushersteller Wolf System seit Neuestem auch kleine, kompakte und designorientierte Modulhäuser baut, die bereits komplett fertig per Lkw zum Bestimmungsort geliefert werden und binnen weniger Tage einzugsfertig seien. Die schnelle Art des Bauens Das ist es! Vater und Tochter beschließen sogar, gleich zwei Kompaktmodule zu errichten. Für Silvia Achter bedeutet das, endlich eine eigene Praxis zu haben. Außerdem gefällt ihr der Gedanke, das andere Häuschen zu vermieten. Nur ein Job, das war der quirligen Bayerin schon immer zu wenig. Bei der Wahl der Materialien, Farben und Möblierung beweist sie ein stilsicheres Händchen. Und man sieht es ihren neuen Häusern an: Sie sind ein Herzensprojekt!

Viel Tageslicht

Aufgrund der geringen Wohnfläche, war der Bauherrin ein lichtdurchflutetes Inneres des Hauses besonders wichtig. Das Kompaktmodul verfügt über bodentiefe Schiebetüren und Glasfronten zur Garten-/Eingangsseite hin und über hochgesetzte Fenster im Querformat zur Straßenseite. Diese Kombination hat gleich mehrere Vorteile: Zum einen bekommen das Schlafzimmer und der offene Wohn-, Ess- und Kochbereich so von zwei Seiten Tageslicht, zum anderen erlauben die querformatigen Fenster der Straßenseite keine unerwünschten Einblicke. Die großen Glasflächen hingegen bringen Natürlichkeit ins Haus und erweitern so optisch den Wohnraum.

Flexibel bleiben

Aktuell wird das Ferienhaus an Urlauber vermietet. „Wenn meine Mädels groß sind, könnten sie in ihrem ersten eigenen Haus wohnen. Vielleicht möchten aber auch meine Eltern dort einmal einziehen oder Pflegepersonal, falls benötigt. Wer weiß schon, was die Zukunft bringt?“ Dank der Kompaktmodule ist Familie Achter noch nicht einmal ortsgebunden. Die Minihäuser können nämlich an jeden beliebigen neuen Wunschort transportiert werden.

Energiekonzept

„Gerade wenn man beim Hausbau auch an die Kinder denkt, ist es ein Muss, in die Technologien der Zukunft zu investieren, um nachhaltig zu agieren“, so die Bauherrin. „Unsere beiden Kompaktmodule verfügen über eine Wärmepumpe, eine Fußbodenheizung sowie eine dezentrale Wohnraumlüftung. Wir erreichen den Energieeffizienzstandard 40. Als wichtigstes Baumaterial wurde der nachwachsende Rohstoff Holz verwendet. Ein richtig gutes Gefühl, auch einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten zu können.“

FAKTENCHECK
  • Kompaktmodule von Wolf System
  • Individuelle Kundenhäuser
  • 40 und 60 Quadratmeter Wohnfläche
  • Modulare Bauweise
  • Montagezeit: 1 Woche
  • Energieeffizienzstandard 40
Schlagwörter: cdw
Hide picture