Individuelle Planung Thürmer-Kerpal von Wolf System

video

Souvenir aus Bella Italia

Wer wie Harald Thürmer-Kerpal  beruflich die Wohnträume unzähliger Familien realisiert, kann für den eigenen Bau auf einen riesigen Erfahrungsschatz zurückgreifen. In diesem Fall zudemauf Inspirationenaus dem Italien-Urlaub.

Üppige Wiesen, sanfte Hügel, Nadelwälder: Unweit von Bayreuth, in der Idylle Oberfrankens, haben sich Nina und Harald Thürmer-Kerpal niedergelassen. In einer Stadtvilla, die auch architektonisch sehr viel zu bieten hat.

Wolfsystem Thuermer Kerpal Familie in Kueche
Den Bauherren war eine individuelle Planung besonders wichtig. (Foto: Wolf System)

Der Hausherr beschäftigt sich beruflich mit der Planung von Häusern, denn er arbeitet als Fachberater beim niederbayerischen Fertighaushersteller Wolf System. Wer für Baufamilien Lebensräume realisiert, dem dürfte es nicht schwerfallen, aus seinem schier unermesslichen Erfahrungsschatz zu schöpfen und sein eigenes, ganz persönliches Zuhause zu entwerfen.

Und so war es auch bei Harald Thürmer-Kerpal. Die Ideen sprudelten aus ihm heraus. Genauso wie ihn jedes Mal die Begeisterung packt, wenn er für Kunden ein neues Haus plant – mit Know-how und Leidenschaft.

Natürlich hatte er schon vor Planungsbeginn auch alle Wünsche sowie Vorstellungen seiner Frau – und seines Hundes – erörtert. Bei diesem persönlichen Bauprojekt wollte der Fachberater zudem zeigen, was Wolf System in puncto individuellem Hausbau so alles leisten kann.

Inspirationsquelle Italien

Als Ideengeber für die energieeffiziente Stadtvilla diente Bella Italia. Während eines gemeinsamen Urlaubs entdeckte das Paar ein ähnliches Haus in mediterraner Umgebung. Die besondere Anordnung der Baukörper faszinierte die beiden, und so kehrten sie nicht nur mit sonnengebräunter Haut gut erholt nach Deutschland zurück, sondern auch mit einem konkreten Bild von ihrem künftigen Domizil im Kopf – und auf dem Handy.

Die Kunst des Verschachtelns

Wolfsystem Thuermer Kerpal Eingang Garage
Die verschiedenen Gebäudeteile greifen geschickt ineinander über und prägen das Bild der Stadtvilla. (Foto: Wolf System)

Das architektonische Erscheinungsbild der Stadtvilla wird geprägt von den verschiedenen
Gebäudeteilen (Garage, Haus, Anbauten, Überdachungen), die geschickt und formschön ineinandergreifen. Dabei ist das Obergeschoss – versehen mit einem Walmdach – kleiner als das Erdgeschoss und komplett eingerückt, wodurch zur Straßenseite hin eine Loggia entsteht. Die Doppelgarage (44 Quadratmeter) hingegen präsentiert sich als moderner
Flachdachbau in Verbindung mit dem Eingangsbereich, den ein Dachvorsprung schützt. Die unteren Baukörper zeigen sich sandfarben, das Obergeschoss weiß.

Auf der Gartenseite stehen gleich zwei teilüberdachte Terrassen zur Verfügung mit südlicher und westlicher Ausrichtung. Ein Trick: Die besondere architektonische Gestaltung lässt das Haus größer wirken.

Wolfsystem Thuermer Kerpal Terrasse
Für jede Tageszeit ein Freisitz: eine Terrasse mit südlicher Ausrichtung – eine weitere Terrasse in westlicher Richtung. (Foto: Wolf System)

Wohlfühlraum Bad

„Ich liebe unser großes, geradlinig-modernes, aber dennoch gemütliches Bad. Hier kann ich wunderbar entspannen. Entweder in der bequemen Badewanne oder unter der großen Regendusche. Mir war bei der Badplanung wichtig, dass es hell und wohnlich wird. Das haben wir durch die Kombination mit Holz erreicht zum Beispiel auf dem Waschtisch und den Ablageflächen. Viel Tageslicht gelangt durch die großen, liegenden Fenster, ohne dabei intime Einblicke zu gewähren.“, so die Bauherrin.

Wolfsystem Thuermer Kerpal Dusche Waschplatz
Von der Diele aus gelangt man ins Bad, weiter geht es in die Ankleide, von dort ins Schlafzimmer und wieder in den Flur. (Foto: Wolf System)

Die Treppe als Blickfang

Wolfsystem Thuermer Kerpal Diele Treppe
Unter der Eichentreppe trennt die deckenhohe Glastür den Eingangs- vom Wohnbereich. (Foto: Wolf System)

Mit Leichtigkeit und Stil präsentiert sich die freitragende Eichenholztreppe, die sowohl vom Essplatz als auch vom Sofa aus sichtbar ist. Dafür haben sich die Bauherren bewusst entschieden, denn so avanciert die Treppe zu einem Eyecatcher, auf den vor allem Harald Thürmer-Kerpal mächtig stolz ist: „Sie wirkt wie ein wunderschön gefertigtes Möbelstück.“ Eine seitliche Blende in Weiß, ein Geländer aus Edelstahl und eine LED-Leiste runden das Design ab.

Praktisch und edel

Die Bauherren setzen beim Bodenbelag im Erdgeschoss vollständig auf Fliesen in einem authentischen Holzlook. Zum einen deshalb, weil sich so ihr Hund Dusty frei bewegen kann und sich seine (Matsch-) Spuren leicht beseitigen lassen. Zum anderen wünschte sich Nina Thürmer-Kerpal einen durchgängigen Bodenbelag für den gesamten offenen Wohn-, Ess- und Kochbereich – für eine harmonische Einheit. Der Farbton der Fliesen passt perfekt zu den sichtbaren Holzdeckenbalken über dem Kochbereich.

Wolfsystem Thuermer Kerpal essen kochen
Der offene Wohn-, Ess- und Kochbereich (37 Quadratmeter) zeichnet sich durch die Kombination warmer Holztöne und strahlendem Weiß aus. (Foto: Wolf System)

Lieblingsplatz Terrasse

Wolfsystem Thuermer Kerpal Terrasse Hund
„Ich verbringe gerne Zeit auf unserer Terrasse. Dabei können wir je nach Wetterlage den Tisch unter die Überdachung schieben oder komplett raus.“ (Foto: Wolf System)

Wie ein Wolf-Musterhauspark

Wie individuell Holzfertighäuser sind, kann man in der Gemeinde der Baufamilie erleben. Alleine dort stehen noch 14 weitere Wolf-Häuser. Dabei gleicht keines dem anderen. Man könnte also fast sagen: Nina und Harald Thürmer-Kerpal leben in einer Wolfhaus-Ausstellung. Auf jeden Fall sind sie in bester Gesellschaft.

Noch mehr Häuser zeigen wir in unserem Hausfinder.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Wolfsystem Thuermer Kerpal

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Wolfsystem Thuermer Kerpal

Obergeschoss

mein schönes zuhause°°° FOLGEN SIE UNS AUF
zuhause3.de Newsletter


Hide picture