Whirlpool zu Hause – perfekte Entspannung für jeden Tag

richterfoto / clipdealer.de

Jeder, der schon einmal einen Tag in der Therme verbracht hat, kennt die mit warmem Wasser gefüllten Sprudelbecken. Whirlpools werden mitunter auch als Jacuzzi oder Hottub bezeichnet. Egal wie man das Becken nennt, es dient als Quelle der Entspannung.

Mit einem eigenen Whirlpool zu Hause kann man sich jederzeit eine wohltuende Unterwassermassage gönnen, ohne dabei jedes Mal ein Thermalbad oder ein großes Hallenbad aufsuchen zu müssen. Allerdings können Whirlpools der Spitzenklasse schon mal bis zu 20.000 Euro kosten, Einsteigermodelle sind für rund 5.000 Euro erhältlich. Als kleinste Version findet man die Whirlwanne am Markt, die nur Platz für ein bis zwei Personen bietet. Diese Modelle sind im Kaufpreis natürlich wesentlich günstiger als Luxus Whirlpools mit acht Sitzplätzen. Auch von der Form her unterscheiden sich Whirlpools. Je nach Platzangebot kann man zwischen runden, rechteckigen oder quadratischen Modellen wählen.


Einer der wichtigsten Punkte im Aufbau eines Whirlpools ist die Isolierung. Besonders wenn man ein Whirlpool für den Außenbereich sucht, sollte man Wert auf gute Wärmedämmung legen. Schließlich möchte man auch bei kalten Außentemperaturen in eine wohlig warme Wanne steigen. Schlecht isolierte Whirlpools sind in der Anschaffung vielleicht billiger als EAGO Außenwhirlpools, die mit ausgezeichneter Qualität punkten, allerdings muss man bei billigen Pools mit weit höheren Stromkosten für die Beheizung rechnen. Viele günstige Modelle sind rundherum mit Schaumstoff ausgekleidet. Moderne Techniken arbeiten mit einer dünneren Schutzschicht und nutzen die Abwärme der Pumpe, um das Wasser zusätzlich zu heißen. Entscheidet man sich dafür, das Whirlpool im Garten zu versenken, nutzt man bei kalten Temperaturen die Isolation durch das umliegende Erdreich. Relevant für die Kaufentscheidung sollte nicht nur der Preis, sondern auch die täglichen Kosten sein. Bei häufiger Nutzung rechnet man bei energiesparenden Modellen mit maximal einem Euro pro Tag an Betriebskosten. Dieser Wert ist natürlich wesentlich von der technischen Ausstattung und von der Größe abhängig. Neben den bereits genannten Faktoren sollte man beim Kauf auch berücksichtigen, dass die Düsen wesentlich zur Entspannung beitragen. Je leistungsstärker die Düsen sind, umso besser kann man sich vom Wasserstrahl durchmassieren lassen. Bei hochwertigen Modellen lassen sich die Düsen individuell adjustieren. So kommen große und kleine Menschen gleichermaßen in den optimalen Massagegenuss. Man sollte nicht darauf vergessen, dass ein Whirlpool ähnlich wie ein Schwimmbecken regelmäßig gewartet werden muss. Es macht Sinn, vor dem Kauf genaue Informationen über die Wartungsintervalle des in Frage kommenden Modells einzuholen. Wichtig ist zu klären, wie aufwändig zum Beispiel der Ausbau des Filters für die Reinigung ist.


___________


- ANZEIGE -


Mehr zum Thema Badewanne

Fotos: Kaldewei

Kaldewei - Welterfolg mit Stahl-Email

Wegen ihrer Unverwüstlichkeit wurde die Wanne aus Stahl-Email zum Klassiker im Bad und zum weltweiten Erfolgsmodell....

Fotos: Hersteller

Die Badewanne – welche passt zu Ihnen ?

Wie wollen Sie baden: in einem Luxusmodell oder einem Platzsparer? Je besser Sie Ihre Wünsche kennen, desto mehr...