Die Keller der Hausbauer – erweiterter Lebensraum

  • article-3129-7f03a82d750f
  • article-3129-9e6c5ed18efa
  • article-3129-99d193474036
  • article-3129-c3336e02a585

Mit oder ohne? Lohnt sich die Investition in eine zusätzliche Etage? Fertighaushersteller wie Huf Haus, Gussek Haus oder SchwörerHaus bieten – auf Wunsch – auch Keller an..

Der Mehrwert eines Kellers erschließt sich langfristig: Der Wiederverkaufswert ist höher und das zusätzliche Raumangebot, sei es nur für die Haustechnik, als Stauraum, Wellness- und Fitnessbereich, Gästezimmer oder auch als zusätzliche Einliegerwohnung, wird von den Bauherren immer als großer Gewinn empfunden.
Die Frage nach der Wirtschaftlichkeit eines unterkellerten Hauses beginnt bei den Grundstückspreisen. Legt man diese einmaligen Kosten auf die zusätzliche Wohn- und Nutzfläche um, so sprechen die Zahlen für ein Untergeschoss. Bei starken Hanglagen können kostenintensive Bodenlieferungen zur Begradigung gespart werden. Diese Kosten können gegengerechnet werden. Keller müssen, abhängig von den Vorgaben
des Bodengutachtens bezüglich der Wasser- und Bodenverhältnisse, unterschiedlich ausgeführt werden. Je nachdem, ob das Untergeschoss als Nutz- oder Wohnfläche zur Verfügung stehen soll, werden auch verschiedene Anforderungen an den Wärmeschutz gestellt. Gerade beim Kellerbau ist es zwingend notwendig, dass Qualität und Ausführung hohen Standards entsprechen.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 132 in der Ausgabe Mai/Juni 2015 mein schönes zuhause°°°

mein schönes zuhause°°° FOLGEN SIE UNS AUF
zuhause3.de Newsletter