Die Kochinsel in der Küche: Familientreffpunkt

Das Rundum-Kochvergnügen

Moderne Raumkonzepte vereinen Wohnbereich und Küche. Die Kochinsel spielt dabei eine zentrale Rolle, denn hier kann man gemeinsam kochen, sitzen, essen und genießen. Mit einer präzisen Planung wird die moderne Küche mit Kochinsel zum Treffpunkt für Familie und Freunde.

Die Küche ist zum Kochen da – aber nicht nur. Immer mehr Bauherren wünschen sich eine separate Kochinsel. Sie ist der Ort, wo man sich trifft, hier wird geredet, gelacht und gespielt. Bei Familien wird sie häufig zum Mittelpunkt des täglichen Lebens: Sie fördert nicht nur das Zusammensein mit dem Partner oder den Freunden – mit ihr schaffen Sie auch eine funktionale Verbindung zum Wohnbereich. Und na klar, auch hier können nachhaltige Geräte oder Küchenmöbel zum Einsatz kommen.

Kochinsel aus zwei Blöcken von Nobilia
Die extralange Kochinsel „Natura 744“ in I-Form ist nicht nur von allen vier Seiten zugänglich – zwei getrennte Kücheninseln in Mattschwarz, eine mit integriertem Herd, die andere mit Spülbecken werden mit einem Sitzplatz im Eiche-Look verbunden. Durch die Öffnung in der Mitte wirkt der Block trotz seiner Länge leicht und modern. (Foto: Nobilia)

Neben den Ideen für die Nutzung erfordert die Umsetzung eine profunde Vorplanung. Bei den Begriffen gibt es eine klare Definition: Ist sie eine reine Arbeitsinsel mit Kochfeld, spricht man von einer Kochinsel. Hat sie zudem einen Sitzplatz oder eine Arbeitsfläche zum Gemüse schneiden, handelt es sich um eine Kücheninsel. Für beide spricht: Sie gewinnen mit einem Küchenblock an Stauraum, und davon kann man nie genug haben. Küchenplaner empfehlen eine Mindestbreite von 120 Zentimetern. 

Wie groß sollte die Küche für eine Kochinsel sein?

Grundsätzlich gilt, je größer der zur Verfügung stehende Raum, desto besser. Mindestens 15 Quadratmeter sollte die gesamte Küche ausmachen – bei einem Meter Abstand von Insel zu Küchenzeile. Wer mehr Platz einplanen kann, entscheidet sich neben Arbeits- und Ablagefläche auf der Insel zudem für einen Spülplatz oder einen Tresen oder plant eine Kochinsel mit Bar. Hier steht, lehnt und hockt man leger beieinander, vom Frühstückskaffee bis zum Absacker am Abend. 

Angedockt – die Kochinsel mit Tisch

Die Farbwelt der Natur, Wiesen, Wälder und grüne Pflanzen inspirierten die Designer zu der Farbe Black Green. Die Kochinsel der Küche „Manhattan uni“ wird so zu einem echten Blickfang. Das Holzdekor in Vulkaneiche ist die ideale Ergänzung – so wirkt die Küchenfront warm, erdverbunden und gemütlich. Durch die niedrigeren Unterschränke zum Wohnbereich kann man an dem Tisch bequem sitzen.

Kochinsel "Manhattan uni" in Black Green und Vulkaneiche von Nolte Küchen
Das Holzdekor in Vulkaneiche ist die ideale Ergänzung zur Farbgestaltung Black Green der Küche ” Manhattan uni”. (Foto: Nolte Küchen)

Die Platte wurde so passgenau gefertigt, dass sich die Türen darunter trotzdem öffnen lassen und wertvoller Stauraum erhalten bleibt. 

Kochinsel "Manhattan uni" Muldenlüfter im Kochfeld von Nolte-Küchen
Ein flächenbündig eingebauter Muldenlüfter im hochwertigen Kochfeld sorgt für gute Luft im Raum. (Foto: Nolte Küchen)

Einladend

Kochinsel Loft-Coral-Alabama von Schmidt-Kuechen
Attraktiver Blickfang dieser Kochinsel sind vier Schubladen aus Eichenholz, die wie Obstkisten gestaltet sind – Öle und Essig, Mehl und Reis oder kleine Küchengeräte sind sofort griffbereit. In zwei großen, mit einem Drahtgitter verkleideten Regalen können Obst und Gemüse verstaut werden. In das Lochblech-Gitter lassen sich auch noch Kräuter im Topf einhängen! (Foto: Schmidt Küchen)

Kochinsel Loft-Coral-Alabama mit Dunstabzug von Schmidt-Kuechen

Über dem Herd wurde eine Umlufthaube aus schwarz eloxiertem Metall montiert. Im passenden Regalelement neben den Luftfiltern finden Zucker, Salz und Gewürze ihren Platz. Auch Kochlöffel oder Schneebesen können unter die Metallhaube eingehängt werden. (Foto: Schmidt Küchen)

Kochinsel Loft-Coral-Alabama von Schmidt-Kuechen
Die Keramikplatte in Nero Assuluto wirkt wie eine Ladentheke – und erweist sich als extrem strapazierfähig. (Foto: Schmidt Küchen)

Gute Luft beim Brutzeln 

Wenn Sie viel kochen möchten, benötigen Sie nicht nur ein Kochfeld, sondern auch einen Dunstabzug. Hier gibt es spezielle Lösungen. Muldenlüfter sind für viele heute das Nonplusultra. Sie werden flächenbündig neben der Kochstelle eingebaut. Oder Sie entscheiden sich für eine skulpturale Inselhaube, die häufig als ausdrucksstarkes Designelement fungiert. Wenn die Kochdünste nach draußen geleitet werden sollen, müssen Sie von Anfang an einen Abluftkanal einplanen. Für moderne Effizienzhäuser eignet sich der Abluftbetrieb jedoch nicht, weil die Heizungswärmeverluste im Winter zu groß wären. Bei allen Abzugssystemen ist die Lautstärke ein wichtiger Aspekt. Vor allem aber die Strom- und Wasseranschlüsse der Insel müssen exakt geplant werden. Da die Leitungen unter dem Küchenboden verlaufen, würden spätere Änderungen aufwendig und teuer. 

Die Matte macht’s 

Kochinsel Lapitec-Chef_04-Cooking-Mats
Zwei sogenannte „Cooking Mats“ aus lebensmittelechtem Silikon aktivieren die Magnetsensoren des Kochfeldes, interagieren mit den Induktoren und schalten die Touch-Bedienelemente ein. (Foto: Lapitec)

Die puristische Kochinsel aus Kunststein in Marmoroptik „Lapitec Chef“ mit unsichtbarem Induktionskochfeld erhielt vor Kurzem während der Frankfurter Konsumgütermesse Ambiente den Kitchen Innovation Award 2023.  Zwei oder vier Kochbereiche stehen zur Verfügung.

Kochinsel Lapitec Kunststein in Mamoroptik
Die puristische Kochinsel aus Kunststein in Marmoroptik „Lapitec Chef“ mit unsichtbarem Induktionskochfeld. (Foto: Lapitec)

Nimmt man die Matten wieder weg, ist das System deaktiviert und die reduzierte Kochinsel lässt sich zum Zubereiten von Speisen oder als Essbereich nutzen.

Kochinsel Lapitec unsichtbares Kochfeld Magnet-Matten und Bedienelement
Sichtbar bleiben nur die Bedienelemente und zwei Displays – weniger geht nicht. (Foto: Lapitec)

Schöner kann Kochen nicht sein! PS: Die Hightech-Matten sind sogar spülmaschinenfest.

Mehr zum Thema Küche finden Sie in jeder Ausgabe von mein schönes zuhause.
mein schönes zuhause°°° FOLGEN SIE UNS AUF
zuhause3.de Newsletter


Sonderbeilage Outdoor Living 2023