Modern, frisch, schön: Metrofliesen zieren den offenen Kochbereich von Musterhaus sunshine 220 von WeberHaus.
Modern, frisch, schön: Metrofliesen zieren den offenen Kochbereich von Musterhaus sunshine 220 von WeberHaus.

Metrofliesen – Trend oder Klassiker?



Paris! London! New York! Ich habe Fernweh, wenn ich daran denke, dass Reisen ins Ausland wohl in diesem Sommer und vielleicht sogar Herbst ausbleiben müssen. Zum Glück habe ich das Herumreisen die letzten – ich kann schon sagen Jahrzehnte – in vollen Zügen genossen. Jawoll, auch in vollen Zügen! Ich erinnere mich gerne zurück an das Gedränge in den U-Bahnen der pulsierenden Metropolen. Das ist ja auch eigentlich alles noch gar nicht so lange her, aber ich vermisse es trotzdem.

U-Bahnstationen als Ideengeber

Genau dieses Gefühl von urbaner Lebendigkeit hatte ich bei meinem Besuch in der World of Living, als ich den stylishen, offenen Kochbereich (Bild oben) von Musterhaus sunshine 220 gesehen hatte. Er wirkte auf mich kreativ, dynamisch und unkompliziert. Ein wichtiges Element für dieses Lebensgefühl sind mit Sicherheit die Metrofliesen. Sie spiegeln Individualität und modernen Lifestyle wider, obwohl die Vorlage nicht aus diesem, sondern aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts stammt. Die Wandgestaltung von U-Bahnhöfen in Paris oder New York dienten als Inspirationsquelle. Die neu interpretierten Keramiken sind also in aufgepepptem Gewand aus dem Untergrund ins Zuhause des 21. Jahrhunderts geschlüpft. Was für ein glamouröser Aufstieg! Eine moderne Fliese mit internationaler Geschichte.
Dabei ist es egal, ob sie nun Metro-, Subway- oder U-Bahnfliese genannt wird. Gemeint ist immer das schmale, keramische Rechteck mit den abgeschrägten Kanten.

Industrial-Style

Und nicht nur in Musterhäusern es herzlich willkommen, auch in Hotels. Ich durfte sowohl in Paris als auch in Kopenhagen ein Bad im Industrie-Stil mit Metrofliesen auf mich wirken lassen. Ich finde die so angenehm unaufdringlich, aber dennoch hinterlassen sie einen starken Eindruck. Vielleicht ja gerade deshalb.

web_VB_Farbe-und-Dekor_METRO-FLAIR
Individualität durch den Farb- und Formate-Mix: Die Metro-Fliesen gibt es in acht Farben und drei Formaten. Foto: Deutsche Fliese/Villeroy & Boch Fliesen

Fliese mit zeitlosem Flair

Metrokeramiken passen nicht nur zu Metallgegenständen oder Loft-Charakter, sondern einfach zu jedem Stil und jeder Einrichtung: zu retro genauso wie zu minimalistisch. Massivholz steht dem Wandbelag ebenfalls, Stahl, Chrom, Beton, Glas, Farben oder Muster sowieso.
Da es die Fliesen in unterschiedlichen Formaten gibt, können diese miteinander kombiniert werden. Oder aber, man ordnet in einem Bereich die U-Bahnfliesen senkrecht an. Das sorgt für einen interessanten Effekt. Doch egal, ob wagerecht oder senkrecht: Die schräg gepressten Kanten verleihen immer einen leichten 3-D-Effekt.
Und weil Fliesen schon lange nicht mehr nur notwendiger Belag in emotionslosen Nasszellen sind, dürft ihr mit diesen gerne auch in Küche, Diele, Ess- oder Wohnbereich Akzente setzen. Die Retro-Fliesen gibt’s sogar in Farbe: grün zum Beispiel. Diesen Farbton findet man übrigens heute noch in einigen Stationen der Pariser Metro. Und auch in Bars oder Restaurants habe ich schon die Vintage-Designs gesehen.
Die Subwayfliesen sind mehr als nur ein Trend und werden sicher auch das nächste Jahrzehnt überleben, vor allem deshalb, weil sie so schön zur Ästhetik der Gegenwart passen.

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

About me

Melina Rost Ich heiße Melina Rost, bin eine echte Berlinerin – habe zum Glück nie so gesprochen – und lebe gerne in der Hauptstadt. Ich arbeite als Moderatorin und Redakteurin; seit mittlerweile 8 Jahren für das Magazin mein schönes zuhause°°°.

Ästhetische Designs, Schönes und Außergewöhnliches, inspirierende Begegnungen: all das liebe ich. Allen voran meine kleine Tochter. Als Redakteurin darf ich viel unterwegs sein – in modernen Domizilen, auf interessanten Messen oder in schicken Hotels. Hier möchte ich über meine Lieblingswohnideen, über Architektur und den Hausbau bloggen. Über Dinge, die mich begeistern oder Erinnerungen wach werden lassen.

P.S.: Es kann ironisch werden. Ich verzichte aber auf Smiley-Zwinker oder Smiley-Lach. Sonst macht Ironie keinen Spaß... Ich freue mich auf unseren Austausch!



Melina Rost