Tiny Homes, Modulhäuser für neue Ansprüche

  • Modulhäuser_Butenas

    Entwurf "Modern" von Butenas: alle Details sind individuell planbar. (www.butenas.de)

  • Modulhäuser_smartshack

    Variables Modulhaus freelance in Holzständerbauweise (www.smartshack.de)

  • Modulhäuser_smart_House

    Eweiterbar passt sich dieser Bungalow jeder Lebenssituation an. (www.smart-house.com)

  • Modulhäuser_robin_Modulbau

    Modellvariante RMB 43: reine Wohnfläche 43 m², zusätzliche Terrassenfläche circa 17 m². (www.robinmodulbau.com)

  • Modulhäuser_Homes_raumwerk

    Ein innovatives Stützfundament schafft nahezu überall Stabilität. (https://raumwerk.immobilien/)

  • Modulhäuser_Mc-cube

    Mit circa 30 m² ist McTiny das kleinste Modell. (www.mc-cube.at)

  • Modulhäuser_danwood

    Mit rund 140 m² Wohnfläche und zwei Terrassen ist Perfect 141 Cube kein Mini-Haus. (www.danwood.de)

  • Modulhäuser_30M_Modulbau

    Konzept 30M mit Massivholz-Modulen auf Passivhausniveau. (www. boehm-architekten.com)

  • Modulhäuser_my_living_box

    Modulare Bausystem, das sich für Singles, Paare und Familien eignet. (www.my-living-box.de)

Modulhäuser – flexibel und kompakt

Hätten Sie es gern flexibel? Und sehr, sehr zweckmäßig? Aber trotzdem elegant? Oder gar als ästhetische Überraschung? Na, dann schauen Sie sich mal die folgenden Modulhäuser an.

In den USA gibt es den Trend hin zu kompakten, variablen Wohnkonzepten schon seit Jahrzehnten. In Japan hat sowas eh Tradition, Österreich und Schweiz ziehen seit etlichen Jahren nach. Jetzt setzt sich die Idee auch bei uns immer mehr durch. Das ist dann für alle interessant, die aktuell nicht nach einer Wohnlösung „für die Ewigkeit“ suchen, sondern flexibel  bleiben möchten (zum Beispiel Singles) oder sich weniger Wohnfläche als bisher wünschen  (zum Beispiel Senioren) oder die einfach nur Übergangslösungen suchen (zum Beispiel Mobilität im Job).

Und wer ist Ihr Favorit?

Mal heißt es Minihäuser oder Singlehäuser, dann wieder Kompakthäuser oder Modulhäuser. Allen gemeinsam ist: Es geht um Baukasten-Systeme, die je nach privaten oder beruflichen Lebenssituationen und aktuellen Ansprüchen modifiziert werden können.  Eine architektonische Antwort also, auf unsere mobile Gesellschaft. Wir haben uns für Sie einmal umgesehen, was zurzeit so alles im Angebot ist.

Mehr zum Thema in der Ausgabe Mai/Juni von "mein schönes zuhause°°°"
Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.