Verblüffende Architekturideen: Innenausbau High End

  • Sitzen Callwey Studio Rauch

    Couch, Esstisch, Küche gestaffelt durch kleine Treppen. Dadurch entstehen spannende Blickbeziehungen. (Foto: Callwey/Studio Rauch)

  • Sitzen Weber Lieblingsplatz

    Vor das Panoramafenster wurde eine Doppelliege gebaut. Schubladen bieten zusätzlich Stauraum. (Foto: WeberHaus)

  • Fenster Velux

    Eine Treppenkonstruktion verbindet drei Ebenen. Die Bücherwand kann dadurch sogar ohne Leiter erreicht werden. (Foto: Velux)

  • Sitzen Whirlwanne Baufritz

    Mit dieser höher positionierten Whirlwanne gelang dem Architekten eine Wellnessoase de luxe. (Foto: Baufritz)

  • Schlafen Baufritz Lieblingsplatz

    Entrückt von der Außenwelt können die Gäste im Atelier unter dem Dach schlafen. (Foto: Baufritz)

  • Schlafen Baufritz Lieblingsplatz

    Mit der raumsparenden Samba-Treppe geht es auf die Spiele-Galerie, darunter ist viel Platz für den Schlafbereich. (Foto: Baufritz)

Neue Lieblingsplätze

Unten Couch, Esstisch, Küche, oben Schlafzimmer, Kinderzimmer, Bad. So sehen die meisten Einfamilienhäuser in Deutschland aus. Unsere Beispiele zeigen, wie spannend sich heute mit einem phantasievollen Innenausbau Räume gestalten und Gewohnheiten kippen lassen.

Neue Lieblingsplätze

Auch im Fertighausbau wird die Individualisierung durch eine aus gefeilte Planung und versierte Schreiner immer größer. Vieles ist machbar und auch bezahlbar. Ein gutes Beispiel ist das Fenster. Normalerweise öffnet es das Haus in die umgebende Natur und lässt Tageslicht in die Räume fluten. Wird das Glaselement aber von Anfang an als Sitzfenster geplant, bei dem die Fensterlaibung mit Eichendielen ver kleidet wurde, vielleicht mit seitlich angebrachten Wandleuchten und Schubladen unter der Sitzfläche, bekommt es so noch eine ganz andere Qualität. Aus einem einfachen Lichteinlass wird ein gemütlicher Aufenthaltsort, wo wir gerne träumen, lesen und die Aussicht genießen, wo Kinder gefahrlos spielen können – ein Ort, wo Paare und Familien ganz leger zusammen sind. Zusätzlich wird der Platz noch als sinnvoller Stauraum genutzt.

Anders als üblich

Wenn man das klassische Grundrissmuster auflöst und das Raumvolumen gestaltet, verändert sich plötzlich auch die Kommunikation in einem Haus. Mit einer Galerie wird das Zuhause offener. Oder denken Sie an ein Kinderzimmer in der Dachschräge: Mit einem detaillierten Innenausbau wird der Raum für die Sprösslinge zu einem in timen Refugium bis unter den First. Da führt zum Beispiel eine schmale Stiege an der Wand auf ein Hochbett, darunter ist Platz für den Schreibtisch oder die Spielzone – dadurch wird die Fläche optimal genutzt. Bei steigenden Baukosten und teuren Grundstücken in den Großstädten kann dies eine sinnvolle Investition sein. Weniger aufwendig, aber trotzdem reizvoll ist eine Schrankwand mit integriertem Kuschelbett, das die Idee des Alkovens wieder aufgreift.

Mehrwert durch Innenausbau

Je mehr Zeit Sie von Anfang an in die Planung stecken, desto persönlicher und individueller wird Ihr Zuhause. Eine Treppe muss nicht nur dazu dienen, die Räume einfach technisch zu verbinden, sondern sie könnte auch ein ausgefallenes Stück der Innenarchitektur sein: Wird zum Beispiel ein ausreichender Abstand zwischen der Wand und der Wange eingehalten, lässt sich dazwischen ein Bücherregal einbauen. Und im Wohnzimmer muss es nicht immer die großformatige Polsterlandschaft vor dem Fernseher sein.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Sitzmulde, bei der alle gemütlich im Rund zusammensitzen? Je mehr Ebenen und Stufen, desto abwechslungs reicher das neue Domizil. Was für innen gilt, lässt sich natürlich auch auf die Gartengestaltung übertragen. Die eben erdige Terrasse vor dem Wohnzimmer ist die Standard-Lösung. Aber auch hier präsentieren Gartenbauer ungewöhnliche Vorschläge, die von Beginn an eingeplant, nicht wesentlich teurer sein müssen. Ein wunderbares Beispiel dafür ist ein tiefergelegter Sitzplatz. Der wirkt viel gemütlicher und hat zudem den Vorteil, dass Sofas oder Relax-Möbel nicht die Sicht versperren. Und plötzlich wird auch der Außenraum ein Stück gestaltete Architektur, die die Sinne anspricht. Nur Mut!

Mehr zum Thema Wohnen finden Sie in jeder Ausgabe von mein schönes zuhause°°°.