Musterhaus Ottendorf-Okrilla von Schwörerhaus

  • Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus, Außenansicht

    Homeoffice oder Garage – der Anbau kann vielen Zwecken dienen. Und als Einliegerwohnung gar die Förderung verdoppeln. (Foto: SchwörerHaus)

  • Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus, Außenansicht

    Die dunkle Holzschalung integriert den Anbau in die Kubatur und betont ihn zugleich. Die Obergeschossfenster sind mit dekorativen Lasercut-Tafeln zu Bändern zusammengefasst. (Foto: SchwörerHaus)

  • Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus, Wohnen

    Schrankwand – neu gedacht: Sie doppelt die Wohnraumstirnwand auf, rahmt das Fenster zum Sitzplatz und verschafft dem TV-Gerät eine schwenkbare Bühne. (Foto: SchwörerHaus)

  • Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus, Küche

    Die halbhohe Sichtschutzwand zum Essplatz ist andererseits praktisches Regal für griffbereite Arbeitsuntensilien. (Foto: SchwörerHaus)

  • Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus, Kinderzimmer

    Schön und praktisch in den Kinderzimmern: die lange Arbeits-, Spiel und Bastelfläche vor dem Fenster und ein Minischrankraum. (Foto: SchwörerHaus)

Das Haus der guten Ideen

Dieses neue Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus KG wirkt viel geräumiger als es ist. Das bewirken praktische und platzsparende Einbauten. Der optionale Anbau bietet sich als Homeoffice oder Einliegerwohnung an.

Trendhaus für junge Familien

Musterhäuser – wie dieses hier von Schwörerhaus in Otten­dorf-Okrilla bei Dresden – sind Traumhäuser, die zunächst natür­lich mit perfekt gestyltem Wohnam­biente für sich einnehmen. Aber selten regt ein Musterhaus an mit so vielen pfiffigen und vor allem platzsparenden Einrichtungsideen, wie sie Schwörer­haus-Innenarchitektin Christina Groh­mann- Jaksic hier gelungen sind.

Schöner Platz sparen

„Ich habe mir Gedanken gemacht, wie man Stauraum möglichst dezent und gleichzeitig optisch attraktiv im Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus einbringen kann“, sagt die Interiorexpertin. Im Musterhaus ließ sie ganze Wände von der Schwörer-Designschreinerei mit Einbauelementen versehen. Im Wohn­zimmer zum Beispiel oder im Arbeitszimmer, wo sie eine ähnliche Wandaufdoppelung als ge­schlossenen Aktenstauraum kreierte. In der Küche schirmt ein schulter­hohes, wohnlich-dekoratives und zur Arbeitsfläche hin offenes Regal even­tuelles Küchenchaos zum Essplatz hin ab, ohne den Raum und seine großzügige Wirkung einzuengen.

Viel Platz zum Spielen

Und um in den Kinderzimmern ein Maximum an Spielfläche freizuhalten und auch 1,20 Meter breite Betten unbeengt zu ermöglichen, hat sich die Innenarchitektin begehbare Einbauschränke ausgedacht. Dazu lange Schreibtischplatten, nicht nur für die Hausaufgaben, sondern auch zum Basteln oder Malen.

Durchdachte Architektur

Auch architektonisch ist das Haus reizvoll. So teilt die gerade Treppe mitten im Haus Wohnraum und Ess­platz. Mit einer Schiebewand lassen sie sich nötigenfalls auch ganz tren­nen. Das gleiche gilt für die Diele, die bei geöffneter Schiebewand großzügig in den Essplatz übergeht. Der sich rechts anschließende Homeofficetrakt ist dank des zugeordneten Duschbads auch ein perfektes Gästezimmer. Und falls der Anbau als Garage ausgeführt wird: Sie hat dann einen direkten Zugang zum Haus.

Das Dachgeschoss teilt sich rechts in den Kinder- und links in den Elterntrakt mit Ankleide. Wobei das anschließende Familienbad mit einer weiteren Tür zum Flur allen offensteht.

Finden Sie noch mehr Häuser im Hausfinder.

Grundrisse

Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus. Grundriss Erdgeschoss

Erdgeschoss

Musterhaus Ottendorf-Okrilla von SchwörerHaus. Grundriss Obergeschoss

Obergeschoss