Massives Landhaus „L 700“ von Bauunion 1905

  • house-1803-bauunion-landhaus-l-700-4

    Bauunion / Landhaus L 700

  • house-1803-bauunion-landhaus-l-700-2

    bauunion / landhaus l 700

  • house-1803-bauunion-landhaus-l-700-3

    bauunion / landhaus l 700

Bau und Baum trennt nur ein Buchstabe: Ein gutes Haus gleicht einem starken Baum. Dieses Landhaus von Bauunion bietet Schutz, lässt uns in einer Gegend Wurzeln schlagen und sieht einfach unverwechselbar aus.

Wie die Rinde eines Baumes hat auch die Fassade eines Hauses eine wichtige Funktion. Andreas Schurig, Geschäftsführer der Bauunion 1905, beschreibt sie für seine Massivhäuser so: „Unsere Fassaden umschließen das Haus wie eine zweite Haut. Wie eine Rinde den Baum vor Hitze und Kälte schützt, sichert sie mit ihren besonderen Dämmeigen- schaften, dass die Temperaturen innen immer angenehm bleiben.“

Die Bauunion 1905 setzt dabei aus Erfahrung auf eine „atmungsaktive“ und schallisolierende Außenschale ihrer Häuser. Das zweischalige Mauerwerk wird ganz klassisch Stein auf Stein gebaut. Anschließend bekommt es mit einer wartungsarmen zweiten Schale als Klinker- oder Putzfassade sein individuelles Gesicht. Dass ein dekoratives Aussehen allerdings nicht reicht, wissen Hausbesitzer, die in den letzten Jahren immer wieder heftige Stürme, sogar Tornados erleben.

Ein Hauseigentümer aus Großenhain: „Wir sind froh, dass wir mit der Bauunion 1905 zweischalig gebaut haben. Beim letzten Tornado gab es am Haus unseres Nachbarn schlimme Schäden. Hagel und umherfliegende Bruchstücke blieben sogar in der Wärmedämmung stecken. Unsere massive Fassade blieb völlig unversehrt. Das ist schon ein gutes Gefühl."

Ein weiteres Plus von grundsoliden Fassaden merken Bauherren im Portemonnaie: Die zweischalige Bauweise senkt den Energieverbrauch erheblich und spart im Laufe der Zeit immer mehr Geld. Dank der Dämmung durch Isover entspricht der Fassadenaufbau der Bauunion 1905-Häuser dem eines Passivhauses – also allen Anforderungen der KfW-Förderprogramme.

Die 44 Zentimeter starke „KlimaPlus“-Wand mit zweischaligem Klinkermauerwerk oder mineralischem Außenputz und Lisenen ist seit 2010 Standard für alle Häuser des Anbieters. Bei sämtlichen Dächern wird der patentierte „Sturmfix" verwendet. Was die persönliche Note individuell geplanter Entwürfe angeht, gilt der Grundsatz: Jeder Baum sieht anders aus. Warum sollte das bei Häusern anders sein.