Architektenentwurf – von Baufritz

  • house-3193-fotos-baufritz-7

    Fotos: Baufritz

  • house-3193-478

  • house-3193-686

  • house-3193-erdgeschoss-55

    Erdgeschoss

  • house-3193-dachgeschoss-48

    Dachgeschoss

  • house-3193-untergeschoss-3

    Untergeschoss

Dieses Haus inszeniert den Blick auf die Tiroler Berge und das Inntal bei Kufstein wie ein Film: Es hat Spannung, überrascht und bietet Perfektion.

Ein bayerischer Firmeninhaber hatte die Chance, dieses ungewöhnliche Grundstück mit rund 1.000 Quadratmetern unterhalb einer Schlossanlage erwerben zu können. Dem Rosenheimer Architekten Daniel Wagner ließ er für die Gestaltung des neuen Domizils weitgehend freie Hand. Die Panoramafenster auf drei Ebenen fangen wie Kameras die spektakuläre Landschaft ein. Umlaufende Terrassen bieten den Bewohnern die Möglichkeit, draußen zu leben. Durch die organische Linienführung der Brüstungen und der sich nach oben verjüngenden Ebenen wirkt das Haus trotz seiner über 224 Quadratmeter Wohnfläche nicht wuchtig. Optische Leichtigkeit erzeugen das weit überstehende Dach und die filigrane Stahl-Wendeltreppe. Für die Realisation engagierte der Bauherr Baufritz. Die schwierige Lage des Grundstücks machte die Anlieferung der vorgefertigten Bauelemente zum Abenteuer. Um das Gebäude in die bestehende Architektur einzupassen, wählte der Eigentümer hier einen biologischen Mineralputz in Terrakotta. In der am Grundstück gelegenen denkmalgeschützten Festungsmauer befinden sich Ziegeleinschlüsse in exakt diesem Farbton. Die Tradition der Holzfassaden in der Region nimmt die naturbelassene Lärchenverschalung auf. Die doppel-flügelige Eingangstür führt ins Untergeschoss. Über den Fitness- und Wellnesstrakt gelangt man direkt auf die Terrasse und den Garten. Das Obergeschoss erreicht man über eine ganz besondere Treppe: Die massiven Holzstufen wurden in die Schalung eingeklemmt, dadurch scheinen sie zu schweben. Treffpunkt für Familie und Freunde ist der Esstisch. „Der 800 Kilo schwere Baumstamm wurde noch während der Bauphase mit einem Kran angeliefert“, erklärt Daniel Wagner. Zwei komplett verschweißte Monoblöcke aus Edelstahl nehmen den Spül- und Kochbereich auf. Fußboden- und Wandheizung sowie eine kontrollierte Be- und Entlüftung garantieren ein perfektes Raumklima. Eine Sole-Wärme-pumpe nutzt die Erdenergie zum Heizen und Kühlen der Räume. Die von Ökotest empfohlene Hobelspäne-Dämmung von Baufritz trägt entscheidend zu einem positiven Wohngefühl bei. Dank hervorragender Wärmedämmung, dreifach verglaster Fenster und ausgeklügeltem Heizungskonzept löst das Haus den Anspruch der Familie ein, dass es mehr Energie erwirtschaftet als verbraucht.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe Holz- & Ökohäuser 2015/2016