Von Gussek: Cleveres, großzügiges Architekten-Doppelhaus

  • article-2483-563ea4cc206e

    Von Gussek: Cleveres, großzügiges Architekten-Doppelhaus

  • article-2483-eee444c93737

    Sowohl von der Galerie im oberen Stockwerk als auch vom Sofa ist Weitsicht garantiert.

  • article-2483-0e455f705b1d

    Grundriss Erdgeschoss

  • article-2483-51ad33a8dcff

    Grundriss Dachgeschoss

  • article-2483-d13129190f9b

    Der unaufdringliche Edelstahlkamin unterstreicht die zurückhaltende Note des Wohnbereiches.

  • article-2483-e5b51cf601d5

    Die lichte Höhe von etwa 5,40 Metern schafft eine besondere atmosphärische und vielschichtige Raumwirkung des Wohnbereiches.

  • article-2483-873b875dd0d7

    Die Küche bietet durch ihre U-Form optimale Stauraum-Reserven und führt nahtlos zum Wohnbereich.

Es gibt viele Gründe, in einem Doppelhaus zu leben, zum Beispiel mit den eigenen Eltern: Man hilft sich gegenseitig beim Einkaufen oder der Kinderbetreuung und pflegt so die soziale Nähe zur eigenen Familie, ohne dabei die Privatsphäre aufzugeben. Einliegerwohnungen bieten hierfür eine attraktive Lösung, sind aber in der Regel deutlich kleiner als die Hauptwohnung.

Doch wie groß ist groß genug? GUSSEK HAUS gibt dem Zweifamilienhaus einen flexiblen Ansatz: Die Aufteilung und die Maße der Räume werden für jede Wohnung individuell nach den Vorstellungen der Bauherren geplant. Doppelhaus bedeutet also nicht, der Starrheit zweier gleich großer Wohnungen ausgesetzt zu sein. Unterschiedlich große Familien finden maßgeschneidert ihren Platz. Sie profitieren von den baulichen und finanziellen Vorteilen wie dem gemeinsam genutzten Heizungssystem oder dem eingesparten zweiten Medienanschluss.

Der Entwurf greift Stile der Modelle „San Marino“ und „Stockholm“ auf, repräsentiert dennoch seine eigene, markante Architektur: ein klassisches Satteldach, jedoch ohne Überstand, zwei formreduzierte Flachdachgiebel sowie schmale Lichtbänder, die sich Übereck an den Außenseiten befinden, vermitteln das Resultat von spielerischer Freude im Umgang mit klassischer und moderner Architektur. Der futuristisch anmutende zentrale Eingang lässt noch nicht erahnen, dass dahinter zwei Familien völlig autark nebeneinander wohnen, denn selbst die separaten Zugänge zu den Dielen liegen innerhalb des Hauses.

Mehr Informationen zum Haus auch direkt beim Hersteller.

*Wohlfühl-Blicke*

Sowohl von der Galerie im oberen Stockwerk als auch vom Sofa ist dank des Sonnenlicht durchfluteten, großzügigen Erkers Weitsicht garantiert. Bei Bedarf erweitert eine gemütliche Holzterrasse den geräumigen 84 Quadratmeter großen Wohn-Koch-Bereich nach außen.


*Erdgeschoss*

Das über 93 Quadratmeter große Erdgeschoss (linke Hälfte) ist für eine große Familie ausgelegt. Es bietet offenes Wohnen mit Kochinsel und einer zentral platzierten, gerade laufendenTreppe als Raumteiler im Erdgeschoss. Highlight ist der lichtspendende, über zwei Etagen verlaufende Erker ohne Zwischendecke.

Das mit etwa 71 Quadratmetern deutlich kleinere Erdgeschoss (rechte Hälfte) verfügt über eine vertraute, klassische Raumaufteilung. Der offene Wohnbereich fällt deutlich kleiner aus. Die Küche wurde zwar offen, aber separiert positioniert.

*Dachgeschoss*

Das Obergeschoss (linke Hälfte) ist mit einer großen Galerie und Blick auf den Essbereich im Erdgeschoss ausgestattet. Zum Schlafzimmer gelangt man über die Ankleide oder das Wellnessbad. Der große Multifunktionsbereich ist zum Arbeiten, Entspannen oder für Gäste eingerichtet. Das kleinere Obergeschoss (rechts) verfügt über drei Zimmer und ein klassisches Bad.

*Wohnung 1*

In der 239 Quadratmeter großen Haushälfte blickt man von der Galerie auf den Boden des Wohnbereiches. Fliesen in Holzoptik, kombiniert mit Weiß und Beige bei Möbeln und Wänden, vermitteln ein sehr aufgeräumtes und trotzdem nicht unterkühltes Flair. Der unaufdringliche Edelstahlkamin unterstreicht die zurückhaltende Note des Wohnbereiches. Bodentiefe Fenster im ganzen Haus lassen – ungehindert von störenden Wänden – auch den kleinsten Sonnenstrahl herein.

*Galerieblick*

Ein Erker ohne Zwischendecke hat gleich mehrere Vorteile: Natürliches Licht gelangt in beide Wohnetagen. Von der Galerie entfaltet sich ein beeindruckender Blick ins Erdgeschoss sowie nach draußen. Die lichte Höhe von etwa 5,40 Metern schafft eine besondere atmosphärische und vielschichtige Raumwirkung des Wohnbereiches.

*Wohnung 2*

Mit 185 Quadratmetern ist die zweite Haushälfte zwar fast ein Drittel kleiner als ihr Gegenüber, die einzelnen Räume wurden jedoch mit derselben Großzügigkeit konzipiert: Die Kinder sind bereits ausgezogen, deshalb benötigen die Bauherren auch weniger Zimmer. Komfortabler Platz für Gäste
ist vorhanden, ein großzügiger Arbeitsraum im Dachgeschoss verbindet den privaten und beruflichen Alltag auf praktische Weise. Die Küche bietet durch ihre U-Form optimale Stauraum-Reserven und führt nahtlos zum Wohnbereich.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.

Skyscraper Baufritz