Haus Cronenbourg von Gussek Haus: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach

  • Haus Cronenbourg von Gussek Haus. Terrasse

    Das Bauwerk besteht aus drei Quadern: dem Garagen- und Ateliertrakt, dem privaten sowie dem Agenturtrakt. (Foto: Gussek Haus)

  • Haus Cronenbourg von Gussek Haus. Eingang

    Das Haus zeigt seine Doppelfunktion schon von außen: mit einer eher privaten und einer eher geschäftlichen Seite. (Foto: Gussek Haus)

  • Haus Cronenbourg von Gussek Haus. Wohnen

    Durch die offene Treppe erkennt man im Erdgeschoss den Durchgang zur Garage. (Foto: Gussek Haus)

  • Haus Cronenbourg von Gussek Haus. Lounge

    Diese Lounge am oberen Ende der Agenturtreppe macht auch als Heimkino eine gute Figur. Eine Verbindungstür führt in die Privatgemächer. (Foto: Gussek Haus)

  • Haus Cronenbourg von Gussek Haus. Home Office

    Nur drei Schritte trennen den privaten Essbereich mit offener Küche vom geschäftlichen Kreativbereich mit lichtgefluteten Arbeitsplätzen. (Foto: Gussek Haus)

Das Haus der kurzen Wege

Vielleicht hat Corona noch einmal drastisch klar gemacht, wie viel Zeit wir täglich durch die meilenweite Distanz zwischen Wohnen und Arbeiten verlieren. Neu ist diese Erkenntnis allerdings nicht. Und da wir immer weniger Produkte herstellen, was die Zusammenarbeit unter einem (Fabrik-)Dach voraussetzte, sondern mehr und mehr Dienstleistungen erbringen, entfällt auch der Grund für die Trennung von Zuhause und Arbeitsplatz. Aus Pendlern werden Netzwerk-Arbeiter.

Genau das sagte sich auch der Inhaber einer jungen Werbeagentur. Am Rande eines gemischten Wohn- und Gewerbegebiets erwarb er ein weitläufiges Grundstück. Dieses bietet ausreichend Platz für Wohnen, Agenturräume und einen pflegeleichten Garten. Schließlich dient letzterer eher dazu, ein wenig Abstand zur Nachbarbebauung aus Hallen und flachen Bürogebäuden herzustellen. Der Agenturinhaber beauftragte schließlich den Nordhorner Holzfertigbauer Gussek Haus mit der Planung und Realisierung dieses aufwendigen Hybridbaus.

Bürohaus zum Wohnen

Das Haus Cronenbourg, dem man seine primär gewerbliche Nutzung durchaus ansieht, besteht im Wesentlichen aus drei zusammengeschobenen Quadern. Der erste beinhaltet die Garage, die geschlossen kaum zu erkennen ist, da das Tor beinahe unsichtbar in die Plattenfassade integriert wurde. Fahrradstellplätze, zwei Ladestationen für Elektroautos, ein WC und der Technikraum gehören dazu. Eine gerade Treppe führt direkt in das großen Atelier der Agentur darüber.

Der zweite Quader mit überdachtem Eingangsbereich beherbergt indes den eigentlichen Agenturtrakt des Haus Cronenbourg von Gussek Haus. Vom Vorraum mit offenem Schacht, der derzeit als Garderobe dient und später einmal den Aufzug ins Fotostudio direkt darüber aufnehmen soll, gelangt man in die fast 50 Quadratmeter große Bürofläche. Diese wird durch ein Bad für die Mitarbeiter ergänzt. Im Obergeschoss liegen eine Lounge samt Fotostudio. Ein Lagerraum dient als Verbindung zum Atelier über der Garage. Im dritten Quader liegen die Privaträume. Das als vollständig offener Raum geplante Erdgeschoss beherbergt die Küche und einen großzügigen Essplatz mit Durchgang ins Büro. Darüber erschließt eine weitere Treppe die Rückzugsräume im Obergeschoss: das Bad und die Ankleide, durch die man schließlich ins Schlafzimmer gelangt.

Prohaus 03 2021

Ein Haus wie ein Maßanzug

Insgesamt handelt es sich um einen exakt auf die detailreichen Bedürfnisse des Bauherrn maßgeschneiderten Gebäudekomplex. Auffällig neben den metallisch wirkenden Fassadenplatten sind die riesigen Holz-Aluminium-Fenster aus Gussek eigener Produktion, die ein Maximum an Tageslicht ins Haus holen. Auch die große Terrasse verbindet Wohnen und Arbeiten und lässt sich sowohl vom Büro als auch Privatbereich aus genießen.

Finden Sie noch mehr Häuser in unserem Hausfinder.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Haus Cronenbourg von Gussek Haus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Haus Cronenbourg von Gussek Haus

Obergeschoss