Entwurf Modum Sonderausführung von HUF HAUS

  • Modum Sonderausführung Aussenansicht (HUF Haus)

    Modum Sonderausführung Aussenansicht (Foto: HUF Haus)

  • Modum Sonderausführung Wohnbereich (HUF Haus)

    Modum Sonderausführung Wohnbereich (Foto: HUF Haus)

  • Modum Sonderausführung Essbereich (HUF Haus)

    Modum Sonderausführung Essbereich (Foto: HUF Haus)

  • Modum Sonderausführung Kochbereich (HUF Haus)

    Modum Sonderausführung Kochbereich (Foto: HUF Haus)

  • Modum Sonderausführung Badezimmer (HUF Haus)

    Modum Sonderausführung Badezimmer (Foto: HUF Haus)

  • Modum Sonderausführung Schlafzimmer (HUF Haus)

    Modum Sonderausführung Schlafzimmer (Foto: HUF Haus)

Neues Musterhaus mit
glasklar gedachter Architektur

Der Entwurf Modum Sonderausführung von Huf Haus überzeugt mit der stets sichtbaren Tragkonstruktion des Fachwerks und dessen Ausfachungen, wahlweise als geschlossene Fläche oder komplett verglast. Im neuen Mannheimer Musterhaus wird das zum meisterhaften Spiel zwischen Offen- und Geschlossenheit, also Ausblick und Schutz. Dabei ist die gelungene Zonierung der Räume, die offene Weitläufigkeit und das behagliche Raumgefühl perfekt ausbalanciert. Vom Eingang aus hat der Blick freie Bahn entlang der Längsachse des Hauses bis in den Garten. Die Küche mit luftigem Essplatz, der sich auf der überdachten Terrasse fortsetzt, befindet sich ein wenig abgeschirmt links von dieser Sichtachse im Glaserker. Arbeitszimmer und Technikraum wiederum entziehen den Wohnbereich, der sich rechts dahinter offen anschließt, neugierigen Blicken. Auffallend ist, dass man trotz der üppigen Verglasung nirgends das Gefühl hat, auf dem Präsentierteller zu sitzen. Das bewirken – übrigens überall im Haus – die geschickt platzierten geschlossenen Wandflächen. Im Obergeschoss verbindet der fast komplett verglaste Flur den Hauptschlafraum mit privatem Bad und Ankleide und das Kinder- oder Gästezimmer mit öffentlich zugeordne­tem Bad. Er öffnet sich allen Hausbewohnern gleichermaßen zugänglich auf die Dachterrasse über dem Erker. Dessen links und rechts weit auskragendes Vordach beschirmt den Eingang, der sich damit als Carport mit Ladestation fürs Elektromobil anbietet, und die große Terrasse. Huf Haus ist es gelungen, aus seiner Glasarchitektur die perfekt gedämmte Gebäudehülle eines Plusenergiehauses zu machen. Kooperationspartner ist Heizungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant. Dessen Wärme- und Lüftungstechnik ist nicht nur so in die Architektur integriert, dass sie nirgends sichtbar ist. Sie nimmt den Bewohnern auch – ständig intelligent dazulernend – die Steuerung weitgehend ab und sorgt ganz im Hintergrund für Wohlbehagen und Energieeinsparung.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe Juli/August von "mein schönes zuhause°°°"

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Modum Sonderausführung (HUF Haus)

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Modum Sonderausführung (HUF Haus)

Obergeschoss