Architektur Trend individuell von Fingerhaus

  • Gartenseite AT Wegener Fingerhaus

    Für die Bauherren erfüllte sich ein Traum - in der Stadt wohnen, zentrumsnah und direkt am Landschaftsschutzgebiet .Bauhaus als Idyll. (Fotos: Fingerhaus)

  • Eingang AT Wegener Fingerhaus

    Nichts Extravagantes, sondern bezahlbare Qualität war gefragt. Eins der Extras: der farblich abgesetzte Eingang.

  • Kueche AT Wegener Fingerhaus

    Die offene Küche liegt ein wenig „um die Ecke“ und wird zusätzlich von der Kochinsel abgeteilt.

  • Kinderzimmer AT Wegener Fingerhaus

    Für Bücher sind flotte Drehgestelle viel witziger als langweilige Regale.

  • Kinderzimmer AT Wegener Fingerhaus

    Und die Tochter sitzt hoch zu Ross in ihrem geräumigen Kinderzimmer. (Fotos: Fingerhaus)

Bauhaus als Idyll

Nichts Extravagantes, sondern bezahlbare Qualität mit Stil war bei diesem Modell „Architektur Trend“ von Fingerhaus besonders gefragt.

„Als wir uns zum ersten mal das Grundstück ansahen, lief hier ein Reh über die Wiese“, erinnert sich der Bauherr. Die Familie wollte aus der gemieteten Altbauwohnung gern ausziehen, bevor der Älteste in die Schule kam. Und von Anfang an war klar, dass sie nicht in Eigenregie bauen wollten. Lieber Familienleben als nervenaufreibende Bauerfahrung! Dass sie schließlich bei Fingerhaus landeten, erwies sich gleich in mehrfacher Hinsicht als Volltreffer.

Bauplätze in guter Lage sind rar. Fingerhaus hatte allerdings bereits  jenes kleine Baugebiet erworben, in dem die Baufamile jetzt die Natur genießt. Es liegt nur 1,5 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Schulen und Einkaufsmöglichkeit sind zu Fuß zu erreichen. Sogar ein Landschaftsschutzgebiet ist in inmittelbarer Nähe.

Flachdach Plicht

Im Baugebiet waren jedoch Flachdächer vorgeschrieben. Da war das Fingerhaus-Konzept „Architektur Trend“ die perfekte Grundlage für den individuellen Hausentwurf der Baufamilie. Was wiederum exakt zu ihren Wünschen passte: nichts Extravagantes, sondern bezahlbare Qualität.

Drei Extras wurde es dann aber doch: mehr bodentiefe Fenster als im Modellentwurf, den Wohnzimmererker mit Balkon vor einem der Kinderzimmer und der graue Fassaden-Farbakzent am Eingang. Durch die Hanglage begünstigt ist das Souterrain, das ein helles zweites Arbeitszimmer und ferner ein häufig und gern genutztes Gästezimmer mit Duschbad beherbergt.

Zukunftssichere Energiequellen

Bei der Heizung entschieden sich die Wegeners für eine Erdwärmepumpe, die zuverlässig Wärme aus zwei Tiefenbohrungen unter der Terrasse für die Fußbodenheizung fördert. Kommt der Haushaltsstrom von Photovoltaikmodulen, die sich hinter der Attika des Flachdachs verstecken, beziehen die Wegeners den Strom für die Wärmepumpe, die natürlich hauptsächlich im Winter arbeitet, aus dem Netz. Das lohnt sich: Viele Energieversorger bieten günstige Wärmepumpen-Stromtarife.

Finden Sie noch mehr Häuser in "mein schönes zuhause"

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Architektur Trend Wegener von Fingerhaus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Architektur Trend Wegener von Fingerhaus

Obergeschoss