Herausforderung: Schwierige Grundstücke

  • Entwurf Treu von Schwörer Haus Außenansicht

    Dieses Haus enstand auf einem neun Meter breiten Grundstück. Rein rechnerisch so gut wie unmöglich. (Foto: Schwörerhaus)

  • Entwurf individuelle Planung von Keitel Haus Außenansicht

    Dieses Haus verdankt sein extravagantes Dach dem Umstand, dass der Baukörper dem Straßenverlauf anzupassen war. (Foto: Keitel Kaus)

  • Stadthaus Vomero von Gussek Haus Außenansicht

    Klein ist relativ: Auch auf kniffligen Grundstücksschnitten gelingen luxuriöse Häuser. (Foto: Gussek Haus)

  • Musterhaus Bad Vilbel von Okal Vorderansicht

    Ideal für kleine Grundstücke ist auch dieses Haus mit schönem Innenhof. (Foto: OKAL)

Gerade dort kann sich das Bauen lohnen

Geht nicht gibt’s nicht – das sollte das Motto sein, wenn es um handtuch­schmale Grundstücke, Bauen in zweiter Reihe oder um knifflige Baufenster geht. Denn dann sind Fantasie und Ideen gefragt. Wir haben vier Häuser auf Plätzen gefunden, die Planer wirklich herausfordern.

Grundstücke werden immer teurer

Dass Baugrundstücke in gesuchten Lagen immer teurer werden, haben Sie nun oft genug gelesen. Heute wollen wir den Blick auf die Schnäppchen richten, die es auch dort gibt: Grundstücke, die steil, schmal oder sonstwie unattraktiv erscheinen und nicht nach Schema F bebaubar sind, sondern einen guten Architekten oder findigen Bauberater fordern.

Solche Restflächen werden häufig erheblich günstiger angeboten. Damit machen sie den Traum vom eigenen Haus vielleicht doch noch erschwinglich. Und zwar genau dort, wo oder genau so, wie Sie wirklich wohnen möchten. Denn mit dem eingesparten Budget lässt sich möglicherweise auch der ersehnte höhere Baustandard verwirklichen. Verlockende Option: schon mittelfristig viel Geld sparen bei den Energiekosten oder sich gar immer unabhängiger von Energielieferungen machen.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe Juli/August von "mein schönes zuhause°°°"
Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.