Fertighaus individuell – Das Baukasten-System „AVEO“ von FingerHaus

Ländlich der Rahmen, spielerisch flexibel der Entwurf, modern und kostenfreundlich die integrierte Technik – so präsentiert sich das neue Musterhaus „AVEO“ von Finger­Haus am Firmensitz im nordhessischen Fran­kenberg. Vor allem anderen aber denkt es den allgegenwärtigen Wunsch nach individuellem Bauen und Wohnen weiter: Das Prinzip von „AVEO“ gründet auf den schönsten Wohnideen und häufigsten Le­bens­situ­ationen.

Daraus hat der erfolgreiche Fertig­haushersteller das „AVEO“-Baukas­ten­system entwickelt. Aus vielen möglichen Varianten können Sie sich Ihr ganz persönliches Haus komponieren, ohne Sorge haben zu müssen, von den ärgerlichen Grenzen fau­ler Kompro­mis­se eingeschnürt zu werden.

Zunächst wählen Sie zwischen 4 verschiedenen Größen von 144 bis 210 Qua­drat­metern. Sodann kombinieren Sie 2×3 Grund­­riss­va­rianten im Erdgeschoss mit 11 alternativen Raumaufteilungen im Dachge­schoss. Als attraktives Extra stehen Ihnen schließlich ver­schiedene Sonderbau­teile zur Wahl – ein Wintergarten etwa, ein Balkon, ein Quer­gie­bel und vieles mehr. Im Ergebnis wächst für Sie ein maßgeschneidertes Haus.

Das Erdgeschoss verfügt über ein großes Gästezimmer – günstig zum Beispiel für den Besuch der Großeltern. Von der Galerie im Dachgeschoss blickt man auf den Wohn-Ess-Bereich hinab. Der kann auf Wunsch mit einem Erker erweitert werden.
Überhaupt empfängt das Erdgeschoss hell und einladend, ein freundliches Ambiente mit viel Platz zum Leben, Wohnen und Ent­falten. Das Esszimmer schließt direkt an die hantierfreudige Küche an und mündet in den Wohn­bereich. Alles ist kommunikativ of­fen, dabei klar gegliedert.

Im Obergeschoss hat das Elternschlafzimmer mit seiner geräumigen Ankleide alle Voraus­setzungen, zum Frauenschwarm zu werden. Auch das schön geschnittene Badezimmer ist eine Wohlfühl-Oase. Die beiden Kinderzimmer haben Zugang zum Balkon. Ein weiteres Duschbad mit WC, traumhaft im Zwerchgiebel gelegen, steht den Kindern des Hauses zur Verfügung.

Im neuen „AVEO“ präsentiert FingerHaus, das in den vergangenen Jahren zum Marktführer für Häuser mit Erd­wärme­hei­zung aufgestiegen ist und sich generell den Ruf cleverer Wär­megewinner erwarb, zwei unterschiedliche Heizkonzepte mit regenerativen Ener­gien: zunächst eine Luft/Wasser-Wärme­pumpe, die außerhalb des Hauses aufgestellt wird. Sie hat außer der Heiz- und Warm­wasser­bereitungs-Funk­tion zusätzlich eine Kühl­aufgabe für den Sommer.

Zum anderen besitzt das Musterhaus einen Holzpellets­ofen. Dieser Kaminofen ist in den Schorn­stein integriert und sorgt nicht nur für angenehme Umgebungswärme und Be­haglich­keit, sondern beheizt als wasserfüh­render Kamin das ganze Haus und bereitet ebenfalls Warmwasser. Auch mit dieser Lösung liegt das Angebot im „AVEO“ ganz im Trend der jüngsten Reprä­sentativ-Umfrage von Forsa. Eines ihrer Er­gebnisse lautet nämlich: Die Deutschen mö­gen es gemütlich – von einem Kamin oder Kachelofen träumen rund zwei Drittel der Bundesbürger (64,3 Prozent).

Besondere Ausstattungen wie eine offene Küche oder ein Marmorbad sind ebenfalls beliebt. Für 37,7 Prozent der Bundesbürger gehört eine amerikanische Küche zum idealen Haus; 32,5 Prozent hätten gerne ein lu­xuriöses Badezimmer. All das kann, so ge­wollt, selbstredend auch das „Wunsch­­­kon­zert“ namens „AVEO“ aufführen.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.