Aufgemöbelt – Neue Gartenmöbel für den Sommer

  • article-2561-e9fb91a03d55

    Eher klassisch funktional mögen es viele Hausbesitzer – so wie bei diesen Avance Terrassenmöbeln

  • article-2561-a2ecf7ca7809

    Die bunten Gardenegg-Chairs sind ein wandlungsfähiges Luxusmöbel.

  • article-2561-941d01a335b9

    Forest Log (Rolle), Tree Seat (Hocker) und Forest Tree Trunk (Sofa) nennen sich die Waldmöbel.

  • article-2561-188c43ad9397

    Bei Cupido lassen sich die Hocker platzsparend unter die bequemen Sessel schieben.

Das neue Eigenheim ist fertig. Die Sommersonne lockt. Zeit, das Wohnzimmer draußen zu genießen. Und Zeit für neue Sitzgelegenheiten, die neuerdings so vielversprechende Namen haben, wie Gardenegg-Chair, Wave oder Avance. Hier ein paar Sommerhits – von avangardistisch bis zeitlos.

Darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten: Geschmack ist etwas ganz Individuelles. Und zum Glück leben wir heute in einer Zeit, in jeder – zumindest wohnlich gesehen – das tun kann, was er möchte. Wie sich eine Familie also auf der Terrasse setzt, was sie sich auftischt – alles ihre Sache.

Trotzdem gibt es natürlich den Mainstream – die Designvorlieben, die viele vereint. Und da überwiegt die klare Linienführung bei Stuhl, Tisch oder Liege. So z. B. bei der modernen Lifestyle-Serie Avance. Frische Designerelemente, wie die leicht geschwungenen Stuhlbeine kombiniert mit Teakholzarmlehnen. Das Mobiliar ist aus Aluminium und mit luftdurchlässigem und damit sehr hautfreundlichem Textil bespannt. Die Sessel kosten ab 279 Euro pro Stück, der Tisch 699 Euro.


Sicher nicht jedermanns Geschmack, aber ein echter Hingucker: Der von Peter Ghyczy bereits 1968 entworfene Designklassiker – das aufklappbare Ein-Möbel. Dieser leichte Gartenstuhl wurde für das 21. Jahrhundert nun neu gestaltet. Der Stuhl ist weich gepolstert, komfortabel im Sitzen und durch viele verschiedene Stoffe ganz individuell zu gestalten. Zusammengeklappt stellt er eher ein Kunstwerk dar und ist – auf den Kopf gestellt – absolut wasserdicht, aber auch ein teures Vergnügen (2.499 Euro).


Manche Dinge erscheinen oftmals anders als sie sind – und wirken deshalb besonders: Der authentisch wirkende Aufdruck mit Holzmustern von sogenannten Waldmöbeln spielt den Sinnen einen Streich. Es handelt sich natürlich nicht um hartes, rauhes Holz. Die weichen, wasserabweisenden Polyesterbezüge in robuster Outdoorqualität sind mit Styroporkügelchen gefüllt – und damit wirklich sehr bequem. So ein Bezug der Mero Wings Forest-Kollektion hat einen Reißverschluss, ist waschbar (59 Euro die Rolle, 159 Euro der Hocker und 299 Euro das Sofa).


Auch Cupido ist eine optische „Mogelpackung“. Hier sind hochwertige Aluminiumgestelle mit sorgfältig ausgesuchtem Rattan bezogen. Das Geflecht in natürlichem Braun wurde handwerklich perfekt gearbeitet. Ein Set besteht aus zwei Sesseln, zwei Hockern und einem Tisch mit Glasplatte, Setpreis: 699,90 Euro.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind geschlossen.