Lichtschalter und Steckdosen setzen Akzente

Wand-Schmuck

Lichtschalter und Steckdosen gehören sicher nicht zu den auffälligsten Ausstattungsdetails eines Hauses. Aber sie können einerseits peppige Design-Signale setzen und Blicke auf sich ziehen oder sich andererseits dezent in den Architekturstil einfügen. Beispielsweise im Retro-Look als stilles Zitate aus Bauhaus-Zeiten. Sofern es sich um Touch Lichtschalter handelt, gehören sie zu den am meisten berührten Dingen im Haus. Aber egal, ob herkömmlicher Lichtschalter, Smart home-Lichtschalter, WLAN-Lichtschalter, Lichtschalter mit Bewegungsmelder, Lichtschalter mit Kontrollleuchte oder Funklichtschalter, alle verdienen in jedem Fall auch genügend Aufmerksamkeit bei Design und Farbgebung.

Übrigens auch, weil heutzutage die Elektroinstallation schließlich wesentlich mehr ist als das Verlegen von Leitungen und das Verkabeln von Schalter- und Steckdosen. Aus dem Schalten wird immer häufiger Steuern. Denken Sie zum Beispiel an das Smart home, das mit uns bekanntlich am allerliebsten nur noch via Smartphone oder Alexa kommunizieren würde. Oder an die elektrische Bedienung von Rollläden, Jalousien oder Türschlössern.

Heute versammeln neue Schaltergenerationen hinter ihren Blenden auch Smart home-Funktionen wie die Steuerung der Raumtemperatur. Und zum Laden von Handy oder Tablet ist kein Ladegerät und keine Extrasteckdose mehr nötig, weil Steckdosen heute schließlich auch über Schnellladestationen mit USB-Anschlüssen für die verschiedensten Mobilgerätestandards verfügen.

Machen Sie sie zum Tüpfelchen auf dem i Ihrer Raumgestaltung: Als Farbakzent, Ausdruck purer Eleganz oder im Retro-Stil. Und auch die Technik in der Wand kann heute weit mehr als „an”, „aus“ und Strom liefern.

Geradlinig und puristisch

Wird es Ihnen außerhalb Ihrer vier Wände schnell zu bunt? Zu Hause können Reduktion und Konzentration auf das Wesentliche helfen.

Lichtschater Gira auf Putz
„AUF PUTZ“ macht das Schalterprogramm Studio AP jetzt salonfähig. (Foto: Gira)
Lichtschalter Esprit von Gira
Die Designlinie Esprit akzentuiert Ihre Wände mit Glas, Metall, Edelstahl oder Linoleum-Multiplex besonders stilvoll. (Foto: Gira)
Gira_minimalistisch
Minimalistisch im Design, aber maximal funktional präsentiert sich e2 System 3000. Licht- und Jalousiesteuerung gehören zu den meist genutzten Smart home-Anwendungen. (Foto: Gira)
Busch-Jaeger_axcent_beton_Wippe-schwarz
Sogar in Beton, aber auch in Schiefer gibt es die Rahmen des Schalterprogramms Axcent. (Foto: Busch-Jäger)

Sympathisch & modern

Geben Sie Ihrem Geschmack einen zeitgemäßen Ausdruck: Machen Sie Lichtschalter und Steckdosen zum Blickfang.

Goldener Wasserhahn Jung
Goldene Wasserhähne sind legendär. Jetzt gibt es die passenden Schalter. (Foto: Constantin Meyer, Köln)
Gira Türkommunikations-System DE
Matt oder glänzend und in vielen Farben präsentiert sich e3, ein Schalterprogramm, das berühren und berührt werden will. (Foto: Gira)

Retro & Elegant

Es muss nicht immer Kippschalter sein. Auch frühere Formen gibt es mit modernster Technik. Und manchmal mit dezentem Facelift.

Berker_Serie_Glas_polarweiss_Freisteller
Tradition & Moderne treffen sich in der Bauhaus-inspirierten Serie Glas polarweiß mit Glas-Lichtschalter und -steckdose. (Foto: Hager/Berker)
Berker_Designlinien_beleuchtet_classic_beleuchtet Lichtschalter
Kunststoff ? Glas? Aluminium? Edelstahl? Oder gar kein Rahmen? Alles ist möglich. (Foto: Hager/Berker)
meljac-Collection-Solaris_HD-scaled zum Thema Lichtschalter
Es sind schließlich auch die Kontraste, die die eleganten Linien der Collection Solaris ausmachen. (Foto: Meljac)
Lichtschalter Home Collection
Großmutters Zeiten leben auf im transparenten Glas und in den brillanten Farben des Programms Pierrot. Diesen Lichtschalter gibt es indes als Druckknopf- oder Hebelschalter. (Foto: Home & Co.)

Schön und nützlich

Nachrichten beim Zähneputzen? Oder Beschwingtes zum Gemüse schnippeln? – Nicht immer möchte man gleich die ganze Soundanlage anschmeißen. In die Bresche springt da ein Unterputzradio, das komplett mit Lautsprecher(n – im Falle von Stereo) in den klassischen Installationsdosen Platz findet. Und auch die immer zahlreicher werdenden Mobilgeräte brauchen mit ihren Ladegeräten keine Steckdosen mehr zu blockieren.

Busch-Jaeger_Radio_BTconnect_DAB_Plus_Beton_ohne
Übrigens passt auch ein DAB-Radio in die Installationsdose. (Foto: Busch-Jäger)

3 Fragen und 3 Antworten zum Schalter-Design

Erwin van Handenhoven ist einer der kreativen Köpfe hinter den Designlinien von Berker, einer Marke der Hager Vertriebsgesellschaft. Wir haben ihn gefragt, worauf es beim Schalterdesign ankommt.

Was sind die Trends im Schalterdesign?

Extravaganz war gestern; heute ist zeitlose Eleganz Trend. Nur Nuancen spiegeln die eigene Persönlichkeit wider. Das Design beruhigt durch Authentizität und die Verbindung
von Neuem mit Altem. Nicht Verspieltheit, sondern ehrliche, natürliche und raffinierte Details sind gefragt.

Welche Faktoren fließen beim Entwerfen ein?

Beim Schalterdesign geht es um die Suche nach etwas absolut Zeitgemäßem und zugleich universell Zeitlosem. Immer wichtig sind durchdachte Oberflächen – von klassisch bis
trendig. Früher wurden Lichtschalter nur in ihrer Funktion wahrgenommen, heute sind sie Ausdruck individuellen Geschmacks oder verschmelzen optisch mit der Architektur.

Können Sie auch Kundenwünsche umsetzen?

Der Geschmack entwickelt sich auch bei der Inneneinrichtung immer mehr hin zur individuellen Vorliebe. Die Menschen begegnen dem Thema Einrichtung heute viel aktiver. Daher garantieren wir ein Maximum an Individualität. Bei uns in der Hager-Manufaktur entstehen Sondereditionen und exklusive Kleinstserien – von mattschwarz lackiert über leuchtend pink bis hin zum Besatz mit funkelnden Swarovski-Steinen.

Hager-Steckdosen-pastell Lichtschalter
Pastelltöne in Wohnräumen sind übrigens längst keine Exoten mehr. Die Manufaktur-Edition für Berker Q.7 greift diesen Trend beispielsweise mit acht anmutigen Mineralfarben auf. (Foto: Hager/Berker)
Ideen zu Thema Lichtplanung finden Sie hier.
mein schönes zuhause°°° UNSERE PARTNER:
Immowelt Immowelt

FOLGEN SIE UNS AUF
zuhause3.de Newsletter