Die Hausbauer – LUXHAUS

Modell "Frame" in Kölm

Wohlgefühl ist eine Zutat, die in Georgensgmünd fest ins Bauprogramm gehört. Das macht Häuser von Luxhaus so ungewöhnlich – für die Bewohner zum Erlebnis, für die Betrachter zu einer Augenweide

Holz gehört dazu – natürlich, Dämmmaterial, Fenster, Farben, Tapeten und Türen und all das andere Baumaterial, aus dem schließlich ein Haus wird. Doch Luxhaus fügt eine besondere Zutat hinzu: Wohlgefühl, wie es nur aus einer gekonnten Mischung aus Wohngesundheit, Raumklima, Belichtung und natürlich durchdachter Architektur entsteht. 300 Häuser baut das Unternehmen aus dem fränkischen Georgensgmünd Jahr für Jahr. „Wohlfühlbauen made in Germany“ – so heißt es im offiziellen Sprachgebrauch der Traditionsfirma.

1924 gründete Jacob Lux im knapp 40 Kilometer entfernten Städtchen Greding ein Sägewerk und legte damit den Grundstein für das Holzverständnis im Hause Lux. Denn wer gute Fertighäuser bauen möchte, der muss viel von Holz verstehen. Und dieses Wissen konnte in mehr als 90 Jahren zu dem Know-how werden, auf das Luxhaus heute setzt.

1961 entstand dann das erste Holzhaus in Vach bei Fürth. Verantwortlich für diese neue Ausrichtung des Unternehmens war Oswald Lux, der unterdessen die Firmenleitung übernommen hatte. Er beschritt den neu eingeschlagenen Weg mit Konsequenz, verbesserte die Herstellungsverfahren und fand im fränkischen Georgensgmünd einen neuen Standort, während er aus dem ursprünglichen Handwerksbetrieb ein Industrieunternehmen formte: die Voraussetzung für millimetergenaue Produktion und gleichbleibend hochwertige Qualität.

1992 schließlich übernahm Alexander Lux die Unternehmensführung – kurz nach der deutschen Wiedervereinigung und damit in einer Zeit, die in den östlichen Bundesländern von einem gewaltigen Umbruch und einem großen Nachholbedarf gekennzeichnet war. Luxhaus gelang es, 1995 dort die meisten Fertighäuser zu verkaufen und zu errichten.

Ab 2003 begann Luxhaus eine technologisch höchst anspruchsvolle Neuerung als Standard in jedes neue Haus einzubauen: die Climatic-Wand. Gemeinsam mit dem Rosenheimer Fraunhofer Institut für Baubiologie hatten Luxhaus-Experten ein System entwickelt, das beste (weil geringe) Wärmedurchgangswerte garantiert und unerhört stabil und zugleich diffusionsoffen ist. Mit anderen Worten: ein Wandsystem, von dem Fertighausbauer träumen. Luxhaus hatte es geschafft und natürlich patentiert.


_______________


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab Seite 070 in der Ausgabe Mai/Juni 2015 mein schönes zuhause°°°


Mehr zum Thema Häuser von Luxhaus

Fotos: Luxhaus

Satteldach Landhaus 196 von LUXHAUS

Mit dem Satteldach Landhaus 196 bietet Luxhaus Baufamilien einen praktischen Bungalow mit idealem Grundriss für ein...

Fotos: Luxhaus

Entwurf Walmdach 167 - von LUXHAUS

Der Entwurf Bungalow Walmdach 167 ist eine individuelle Planung von Luxhaus, der mit seinem großzügigen Grundriss...

das dicke deutsche hausbuch 2016

Unverzichtbar – der umfassende Ratgeber für jede Baufamilie. Alles über Fertig- und Systemhäuser auf 260 Seiten: die...