Stadtvilla Handewitt von Danhaus: stilvoll und bodenständig

  • Haus Handewitt Danhaus Eingang

    Die klassisch-moderne Stadtvilla Handewitt bietet anspruchsvolle Architektur für einen komfortablen Lebensstil. (Foto: Danhaus)

  • Haus Handewitt Danhaus Carport

    Zwei überdachte Sitzplätze laden zum Beisammensein im Freien ein. (Foto: Danhaus)

  • Haus Handewitt Danhaus Essen Kamin

    Wohn- und Essbereich werden durch die Wandscheibe mit integriertem Kamin gegliedert. (Foto: Danhaus)

  • Haus Handewitt Danhaus Kamin

    Neben dem außergewöhnlichen Kamin prägen auch elegante Bodenfliesen den Wohnbereich. (Foto: Danhaus)

  • Haus Handewitt Danhaus kochen

    Schlichte Eleganz prägt auch die U-förmige Küche. (Foto: Danhaus)

  • Haus Handewitt Danhaus Bad

    Mit klaren Formen und Kontrasten wirkt das Bad betont aufgeräumt. (Foto: Danhaus)

Stadtvilla im nordischen Stil

Die Stadtvilla Handewitt von Danhaus überzeugt sowohl mit ihrem flachen Zeltdach und dunklen Klinkern als auch mit viel offenen Wohnraum und überdachten Terrassen. Anders ausgedrückt: Sie bietet anspruchsvolle Architektur für einen komfortablen Lebensstil.

Vorteil: zwei Vollgeschosse

Die Stadtvilla schließlich genommen zu den beliebtesten Haustypen. Und das aus guten Gründen. Ein kubischer Grundriss und zwei Vollgeschosse ohne Schrägen ermöglichen nämlich eine optimale Raumnutzung und viele Gestaltungsmöglichkeiten. Die typischen flachen Walm- oder Zeltdächer strahlen schlichte Eleganz aus. Zudem können Stadtvillen trotz dieser charakteristischen Merkmale in ganz unterschiedlichen Stilen gehalten sein, von mediterran bis Bauhaus ist immerhin alles möglich.

Skandivanischer Einfluss

Unverkennbar skandinavisch beeinflusst zeigt sich allerdings die Stadtvilla Handewitt von Danhaus dank Verblendfassade aus braunem Klinker. Einen interessanten Akzent setzt überdies die graue Metallverkleidung an einer Hausecke im Obergeschoss. Die glänzende, farblich auf den Klinkerton abgestimmte Dacheindeckung verleiht dem Haus zudem einen eleganten Touch. Sie bedeckt nicht nur das Hauptdach, sondern auch die Vordächer über zwei Freisitzen, die vom Wohnbereich, beziehungsweise der Küche aus zugänglich sind. Seitlich vom Hauseingang ist der Carport angebracht, mit einem direkten Zugang zum Haus über den Hauswirtschafts- und Technikraum.

Highlights auf zwei Etagen

Den größten Teil des Erdgeschosses nimmt der 55 Quadratmeter große, offene Wohn-Ess-Bereich ein. Hingucker und zugleich Raumteiler zwischen beiden Bereichen ist der violett verkleidete Kamin. Sowohl im Wohnbereich als auch in der 13 Quadratmeter großen offenen Küche bedecken großformatige, dunkle Fliesen den Fußboden. Direkt an der Haustür befindet sich noch ein Gästebad von knapp vier Quadratmetern.

Im Obergeschoss liegen die privaten Rückzugsorte der Bewohner. Dazu gehören Elternschlafzimmer mit eigenem Ankleidebereich sowie zwei etwas unterschiedlich große Kinderzimmer. Großzügig ausgefallen ist das Familienbadezimmer auf gut 13 Quadratmetern. Seine Highlights sind die sechseckige Einbaubadewanne und ein freistehender Block mit zwei gegenüberliegenden Waschtischen. Neben dem Bad gibt es im Obergeschoss noch einen kleinen Abstellraum.

Energetischer Standard top

Mit einer Luft-Direktwärmepumpe, einer Fußbodenheizung und dezentraler Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist das Haus mit energieeffizienter und komfortabler Haustechnik ausgestattet. Bauherren können bei diesem Haustyp zwischen den energetischen Standards KfW-Effizienzhaus 55, 40 oder 40 Plus wählen. Damit sichern sie sich die günstigen staatlichen Förderkredite für energieeffizientes Bauen.

Finden Sie noch mehr Häuser in unserem Hausfinder.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Haus Handewitt von Danhaus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Haus Solitüde von Danhaus

Obergeschoss