Musterhaus “Plan 417” von SchwörerHaus

  • house-1262-musterhaus-plan-417-von-schwoerer-4

    Musterhaus "Plan 417" von Schwörer

  • house-1262-grundriss-musterhaus-plan-417-von-schwoerer-2

    Grundriss Musterhaus "Plan 417" von Schwörer

  • house-1262-grundriss-musterhaus-plan-417-von-schwoerer-3

    Grundriss Musterhaus "Plan 417" von Schwörer

  • house-1262-musterhaus-plan-417-von-schwoerer-2

    Musterhaus "Plan 417" von Schwörer

  • house-1262-musterhaus-plan-417-von-schwoerer-1

    Musterhaus "Plan 417" von Schwörer

  • house-1262-musterhaus-plan-417-von-schwoerer-5

    Musterhaus "Plan 417" von Schwörer

Höhere Qualität und mehr Leistung zu einem günstigen Preis – mit diesem Konzept fährt SchwörerHaus auch in schwierigen Zeiten gut. Gerade hat der renommierte Fertighaus-Anbieter von der Schwäbischen Alb ein weiteres Musterhaus in Fellbach eröffnet.

Ein WärmeDirektHaus, das durch seine hoch gedämmte, winddichte Hülle viel weniger Energie verbraucht als ein Niedrigenergiehaus. Das neuartige Frischluft-Heizsystem wird durch eine Anlage zur automatischen Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung unterstützt. Eine ebenfalls im Standardpreis enthaltene Thermo-Solar-Anlage für die Warmwasserbereitung ergänzt das Gesamtpaket.

Die Bauherren dürfen sich über einen enormen Komfortgewinn durch freie Grundrissgestaltung, schnelle, einzelraumgesteuerte Direktheizung und gefilterte Frischluftzufuhr freuen. Im Sommer kann die moderne Technik zum Kühlen des Hauses eingesetzt werden. Lästige Pflichten wie Heizölkauf oder Wartungstermine für Tank und Heizkessel entfallen. Und schon beim Hausbau kann man sich die Kosten für eine konventionelle Heizanlage samt Öltankraum oder Erdgasanschluss sowie Schornstein sparen.

Auch architektonisch will das Haus Zeichen setzen: mit einem symmetrisch gegliederten Baukörper unter attraktiven Pultdächern, mit einem ausladenden Balkon und großen Fensterflächen. Die ästhetische Klarheit setzt sich innen fort. Das Erdgeschoss glänzt mit einladenden, hellen Raumeinheiten, die fließend ineinander übergehen. Unterm Dach befinden sich Schlaf- und Kinderzimmer sowie das Bad, bei Bedarf auch ein Büro. Das Bad und zwei der Zimmer verfügen über ein so extravagantes wie vielfältig nutzbares Architekturdetail: eine Galerie, auf der man das Leben einmal von höherer Warte aus betrachten und in vollen Zügen genießen kann.

Statt der Holzfassade ist auf Wunsch auch Putz oder Klinker möglich. Und der Entwurf lässt sich genauso gut mit veränderten Größen und Ausstattungen verwirklichen. Harmonisch bleibt er allemal.