Wohnbox von SchwörerHaus

  • house-3171-fotos-schwoererhaus-11

    Fotos: SchwörerHaus

  • house-3171-833

  • house-3171-720

  • web_FlyingSpace_Kohler_Wohnen_1542

  • house-3171-716

Lieferung per Sattelschlepper

Flying Spaces sind ein komplett vorgefertigte mobile Wohnmodule, die per Schwerlastkran auf Punktfundamente aufgesetzt und danach lediglich noch an Strom, Wasser, Abwasser und die Medien angeschlossen werden müssen. Eine Bauweise, die faszinierend ist – und bei weitem keine Utopie mehr.
Die Idee, in ein schickes Minihaus mit Holzlamellenfassade und weißen Putzakzenten zu ziehen und es an einen liebgewonnenen Ort, nämlich den eigenen Garten zu stellen, gefiel dem Seniorenpaar Kohler sofort. Allerdings konnte es sich nicht vorstellen, dass es tatsächlich ein kleines Haus gibt, das fix und fertig eingerichtet per Sattelschlepper angeliefert und einfach per Schwerlastkran auf seine zuvor gefertigten Punktfundamente gehievt werden kann. Das Raumkonzept eines solchen „Flying Spaces“ ist einfach und extrem praktisch: Zentrum ist der fast 30 Quadratmeter große Wohnbereich mit Essplatz und offener Küche. Eine breite Fensterschiebetür führt auf die sonnige Holzterrasse. An beiden Enden des Baus befindet sich je ein weiteres Zimmer: eines dient als Schlafraum, das andere als Heimbüro mit einer zweiten Schlafoption.
Das Raumangebot ist naturgemäß begrenzt. „An der Einrichtung haben wir lange mit den Planern von SchwörerHaus getüftelt“, erinnert sich Armin Kohler. So dient zum Beispiel eine Küchentheke auf Rollen zugleich als Arbeitsfläche und Raumteiler, der bei Bedarf beiseite fahren kann. Für das Bad zimmerten die kreativen Tischler der SchwörerHaus-Designschreinerei einen gläsernen Spritzschutz, der als Schrankschiebetür nach dem Duschen die benachbarte Wandnische mit den Badutensilien verschließt. Stauraum schaffen Abstellkammer mit Waschmaschine und diverse Einbauten – auch unterm Bett. Trotzdem mussten sich die Kohlers von vielem trennen. „Eine Befreiung“, befindet Dagmar Kohler heute. Ihr Mann ergänzt: „Wir haben festgestellt, dass wir wieder besser mit Nähe, auch räumlicher, umgehen können, seit der Berufsstress weggefallen ist.“ Für ihn das größte Plus des kleinen Hauses: „Es ist mobil. Wir können es einfach auf einen Transporter packen lassen und irgendwohin mitnehmen.“

Grundriss

Grundriss FlyingSpace (Entwurf F 10-049.10) von SchwörerHaus

 

Grundriss FlyingSpace (Entwurf F 10-049.10) von SchwörerHaus

Erdgeschoss