Entwurf “Homestory 913” von Lehner Haus

  • house-1789-schluesselfertig-mit-eigenem-pool-homestory-913-von-lehner-1

    Schlüsselfertig, mit eigenem Pool: "Homestory 913" von Lehner

  • house-1789-grundriss-homestory-913-von-lehner-1

    Grundriss "Homestory 913" von Lehner

  • house-1789-grundriss-homestory-913-von-lehner-3

    Grundriss "Homestory 913" von Lehner

Modern und hell, offen und mit reichlich Platz ausgestattet. Oder mit den Worten der Hausherrin: "Hier dürfen wir wohnen..". In diesem Einfamilienhaus mit eigenem Pool lässt es sich wahrlich mehr als nur aushalten…

Die kleine Tochter sollte genauso unbeschwert aufwachsen wie ihre Eltern: im eigenen Haus, mit einer großen grünen Wiese drumrum. Das Grundstück aus Familienbesitz, in unverbaubarer Ortsrandlage, machte den Abschied von der städtischen Eigentumswohnung noch ein Stück leichter.

Allerdings erwies sich der ursprüngliche Plan, den vorhandenen Bungalow zum Familiendomizil auszubauen, bald als zu kostspieliger erster Versuch. Also alles noch einmal auf Anfang. Mit einem erfahrenen Architekturbüro entwarf das Paar einen Neubau, in dem sich alle großen und kleinen Wünsche wiederfanden: „Meine Frau hatte seit ihrer Ausbildung für eine offene, moderne Küche gespart. Kochen ist ihr Beruf und ihre Leidenschaft. Die Küche sollte auch Möglichkeiten für Kundenveranstaltungen bieten“, nennt der Bauherr eine elementare Planungsvorgabe.

Eine weitere: Landschaft, also weitläufige Obstwiese, und Hausarchitektur sollen sich mit Respekt begegnen. Natürlich wurde der neueste Stand der Technik bei Wärmedämmung und alternativen Energien angestrebt. Und der Bauherr gönnte sich ein Sahnehäubchen: „Seit meiner Kindheit träume ich von einem eigenen Pool, in dem ich abends nach der Arbeit meine Bahnen schwimmen kann.“ Um die Sache etwas sportiver zu gestalten, sollte der Pool mit einer Gegenstromanlage ausgestattet werden.


Damit Kosten und Bauzeit überschaubar blieben, hatte sich das Paar für eine schlüsselfertige Holzständerbauweise entschieden. Mit dem Entwurf unterm Arm sprachen beide bei diversen Anbietern vor, verglichen Kosten und Leistungen – und gaben Lehner Haus den Zuschlag. „Das eigentümergeführte Unternehmen mit seinen mittelständischen Strukturen war uns auf Anhieb sehr sympathisch. Wir hatten nach der Werksbesichtigung das Gefühl, die können unser Haus genau so bauen, wie wir uns das vorstellen. Die hochwertige Grundausstattung hat uns ebenfalls überzeugt. Zudem war klar, dass wir ein Niedrigenergiehaus bekommen.“

Überzeugt hat außerdem die kompetente Betreuung durch die Beraterin, die das Vorhaben optimal durch die Bebauungsplan-Vorgaben navigierte. Mittlerweile lebt die Familie in ihrem modernen Haus mit den interessanten, abwechslungsreichen Fensterformaten, die auf der sonnigen Süd-West-Seite besonders großzügig ausgefallen sind; mit dem großen Wohnbereich, in dem Küche, Wohnen, Essen gemeinsam Platz finden; dem aus Schlafzimmer, Ankleide und großzügigem Bad bestehenden Elternbereich im Obergeschoss; dem Kinderzimmer, das durch eine Spielgalerie erweitert ist.

Fazit des Hausherrn: „Wir sind immer noch jeden Tag fasziniert, wie schön alles geworden ist. Wenn wir abends auf der Terrasse sitzen, sagt meine Frau oft: ,Hier dürfen wir wohnen …‘