Kundenhaus Probst von Luxhaus: Haus ohne Kompromisse

  • Luxhaus_Probst_aussen

    Ein kreatives, geradliniges Haus mit unterschiedlichen Elementen schwebte den Bauherren von Anfang an vor. (Foto: Francisco Lopez)

  • Luxhaus_Probst_aussen_Garten

    Dank der vielen großen Fensterfronten läuft die Heizung an sonnigen Wintertagen auf Minimalbetrieb. (Foto: Francisco Lopez)

  • Luxhaus_Probst_Kochen_Essen_Wohnen

    Von jedem Essplatz wird der Blick hinaus in die Landschaft gelenkt. (Foto: Francisco Lopez)

  • Luxhaus_Probst_Wohnen

    Der Kamin markiert den Übergang von der Wohn- in die Esszone. (Foto: Francisco Lopez)

  • Luxhaus_Probst_Essen_Wohnen

    Das Ambiente: klar und offen, alles in hellen Tönen. (Foto: Francisco Lopez)

  • Luxhaus_Probst_Schlafzimmer

    Der Elternschlafraum ist nur durch eine Glaswand vom Bad getrennt. (Foto: Francisco Lopez)

  • Luxhaus_Probst_WC_Sauna

    Sauna, Wanne, geräumige Dusche, alles ist vorhanden. (Foto: Francisco Lopez)

Wohnen, arbeiten, leben

„Wir mögen klare Formen, große Fensterfronten und Weiß“, erläutert der Hausherr seine Wunschvorgaben. „Dennoch wollten wir nicht einfach einen Kubus mit Flachdach. Der wäre uns zu schlicht gewesen. Ein kreatives, geradliniges Haus mit unterschiedlichen,
rückversetzten Elementen und einem Satteldach schwebte uns vor.“

Die Familie hat ihren Grundriss selbst geplant. Mit der Umsetzung beauftragte sie LUXHAUS. Das bautechnische Know-how, die Qualitätsansprüche und die Architektursprache des Fertighausunternehmens sind den Eheleuten sympathisch, dort fühlte es sich mit seinen Vorstellungen aufgehoben und verstanden.

Höchste Priorität hatten viel Tageslicht im Innern und viel Aussicht in den Garten. Das macht sich vor allem jetzt im Winter bezahlt“, so der Hausherr. „Wir sind überrascht, wie
wenig wir an Sonnentagen heizen müssen. Neben der energetischen Ersparnis bringt natürliches Licht ungemein viel Lebensfreude ins Haus.“ Eine Luft-Wärmepumpe sorgt aktuell für stabile Wohlfühltemperaturen. Die großflächigen Verglasungen legen die Befürchtung nahe, im Sommer könnten sich die Räume stark aufheizen. Tun sie nicht. Jalousien regulieren automatisch den Sonneneinfall und halten selbst in heißen Monaten
alles angenehm kühl.

Gute Aussicht inklusive

Wer am Hang baut, bekommt die gute Aussicht meist gratis zum Grundstück. Aber, sagte sich das Ehepaar, oben sieht man noch besser! Und cancelte entschlossen und im wahrsten Wortsinne weitsichtig das klassische Raumkonzept, den Wohn- und Essbereich
im Erdgeschoss unterzubringen. Der wurde ins Obergeschoss verlegt. Der ungestörte Blick durch breite Panoramafenster ist nicht zuletzt ein Verdienst der Pfosten-Riegelkonstruktion. Der spezielle, rahmenlose und bodengleiche Fensterwunsch hatte bei
LUXHAUS Premiere.

Zu diesem schönen Gefühl von Freiheit und Luftigkeit trägt nicht unmaßgeblich die Deckenhöhe von 4,50 Meter im Obergeschoss bei (Parterre: 2,70 Meter). Zwischen Wohn-Ess- und Kochbereich gibt es so gut wie keine Wände. Und wenn doch, dann solche mit Aussparungen. Der Kamin, er gibt übrigens von zwei Seiten den Blick auf die Flammen frei, Einschübe und versetzte Baukörper strukturieren die funktionalen Bereiche.

Das Büro des Hausherren und ein WC sind noch im oberen Stockwerk untergebracht, während dieSöhne im Erdgeschoss ihr eigenes Reich erhielten. In Nachbarschaft liegen
das Elternschlafzimmer, das geräumige Bad mit Sauna sowie ein Hauswirtschaftsraum.

260 Quadratmeter hat sich die Familie für ihre Wohn- und Arbeitswelt gegönnt. „Ein noch größeres Gefühl von Freiheit und Wärme können wir uns nicht vorstellen“, so das Ehepaar. „Wir fühlen uns geborgen und befreit zugleich. Genau so, wie wir es wollten.“

Mehr Häuser vom LUXHAUS finden Sie hier.