Haus Wagner von Griffnerhaus

  • Haus Wagner Außenansicht
  • Haus Wagner Wohnbereich
  • Haus Wagner Küche
  • Haus Wagner Terrasse
  • Haus Wagner Essbereich

Dezenter Nachbar

Auf dem Grundstück eines alten Pfarrhofs entstand dieses moderne Eigenheim. Neben dem herrschaftlichen Pfarrhaus musste sich das Haus Wagner jedoch dezent zurückhaltend geben.

Die Baufamilie hatte Glück. Sie durfte ihr modernes Holzfertighaus auf Passivhausniveau auf dem Gelände eines alten Pfarrhofs bauen. Mit Auflagen. Es sollte sich zurückhaltend dem herrschaftlichen Ensemble der noch vorhandenen Pfarreigebäude unterordnen.

Vorn hermetisch, hinten weit geöffnet

Der Entwurf sah daher eine schwarze Holzfassade mit nahezu geschlossener Eingangsseitenansicht zum Pfarrhof vor. Die zum sanft abfallenden Gelände gerichtete Fassadenseite dagegen zeichnet sich durch spektakuläre Elemente aus. Darunter die enormen Holz-Alu-Hebeschiebetüren im Parterre, das große Sonnendeck im Obergeschoss sowie eine weitläufige Holzterrasse mit Blick auf den ehemaligen Pfarrhofteich und Pferdekoppeln.

Besonders wichtig war den Bauherren die hochwertige Ausführung der Arbeiten aller Gewerke unter Verwendung anspruchsvoller Techniken. So spachtelte den Zementestrich-Fußboden im gesamten Erdgeschoss ein Fachunternehmen von Hand und versiegelte ihn zudem mit natürlichen Ölen. Die maßgefertigte Vollholztreppe beizten Handwerker passend zum im Obergeschoss verlegten Schlossdielenparkett. Alle Malerarbeiten erledigten sie mit lösungsmittelfreien Silikatfarben. Und als Besonderheit spachtelten und ölten sie die Wände des Treppenaufgangs in Betonoptik.

Auch das Farbkonzept ist konsequent. Alle Metallarbeiten, der Außenkamin, die flachen Dachziegel sowie Lichtschalter und Steckdosen sind schwarz. Lediglich für die elektrisch betriebenen Raffstores fiel die Wahl wegen des Hitzeschutzes auf Silbergrau.

Die Wohngesundheit ist im Haus Wagner eingebaut

Die Beschattungstechnik ist übrigens smart. Die Außenjalousien lassen sich sowohl per Telefon als auch über Außensensoren steuern. Das vermeidet eine Überhitzung der Räume auch bei Abwesenheit. Und simuliert darüber hinaus Anwesenheit.

Die ökologische Bauweise des Hauses mit diffusionsoffenen Außenwänden und einer Vollholzdecke im Erdgeschoss bewirkt ein außergewöhnlich angenehmes Wohnerlebnis. Die Wände bestehen ausschließlich aus Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Kombiniert mit den Dämmstoffen Kork sowie Holzfaser sorgt der Wandaufbau für gesunde, schadstoffarme Raumluft. Er garantiert hervorragende Dämmung im Winter und angenehm kühles Raumklima im Sommer. Für optimale Raumstrukturen sorgen Deckenhöhen zwischen 2,72 und 3,20 Meter im Flachdachanbau der Küche.

Künftig Strom vom Dach

Eine Frischluftheizung mit Luftwärmepumpe heizt das Haus im Winter. Den Strom liefert künftig eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und ein Solarstromspeicher. Die entsprechenden Vorinstallationen sind bereits erledigt.

Finden Sie noch mehr Häuser im Hausfinder.

Grundrisse

web_GR_EG-Griffner-Wagner

Erdgeschoss

web_GR_OG-Griffner-Wagner

Obergeschoss

 

mein schönes zuhause°°° FOLGEN SIE UNS AUF
zuhause3.de Newsletter