Haus Paula von Christianus: ein zeitgemäßer Klassiker

  • Haus Paula von Christianus Eingangsseite

    Die Eingangsseite des Haupthauses mit Garagenanbau, dessen Dachgeschoss den Kindertrakt birgt. (Fotos: Christianus)

  • Haus Paula von Christianus Gartenseite

    Auf der Gartenseite lädt der Vorlaubengiebel des Garagenbaus als Terrassendach zum Verweilen ein, auch wenn ein paar Tropfen fallen.

  • Haus Paula von Christianus Essbereich

    Modernes Raumkonzept: Wohnbereich mit offener Küche. Die Terrassentür ziert – wie die Haustür – der traditionelle Stichbogen.

Fachwerk-Feeling 2.0

Modernes Fachwerkhaus? Aber ja! Mit traditionellem Handwerk, effizienter Wärmepumpenheizung und vernetzter Haustechnik, geplant von der Firma Christianus.

Das Grundstück in Brandenburg, idyllisch im Grünen gelegen, war ein Glückstreffer. Kein Wunder, dass ein Berliner Ehepaar nach der Besichtigung gleich Nägel mit Köpfen machte. Fehlte nur noch das passende Fachwerkhaus dazu.
Auf der Homepage waren gleich mehrere Entwürfe zu besichtigen, die so gut gefielen, dass man sogleich telefonisch Kontakt mit dem Planer aufnahm. Und
so kam es, dass sich unser Bauherrenpaar nur wenig später im Fachwerkhaus der Familie Christianus wiederfand und gemeinsam auf Besichtigungstour rund um Berlin ging. Dort hat Ingolf Christianus zahlreiche stilvolle und zeitgemäße Fachwerkhäuser gebaut.

Spezialisten-Netzwerk

Der Diplom-Ingenieur verfügt über ein Netzwerk von Bauunternehmen und Handwerksbetrieben, die diese traditionelle Art zu bauen intensiv pflegen und mit denen er die Wünsche seiner Bauherren umsetzt. So entstand auch Haus Paula. Geprägt ist die Gestalt des Hauses durch ein Haupthaus und den Garagenbau. Sie sind mit einem Zwischenbau verbunden. Als Terrassenüberdachung lädt der Vorlaubengiebel auf der
Gartenseite zum Verweilen ein, auch wenn ein paar Tropfen fallen.

Rustikale Behaglichkeit prägt ebenfalls das Innere. Sowohl die traditionell gefertigten Fenster und die Gaube als auch das original verzapfte Eichenfachwerk unterstreichen die urige Anmutung. Stichbögen zieren Hauseingang und Terrassentür. Die Sprossenfenster bestehen aus Lärche, die Treppe aus Eiche – Details, in denen hohe Handwerkskunst steckt. Aber nicht nur innen wurden fast nur natürliche Baustoffe verwendet, auch die Gebäudehülle besteht im Wesentlichen aus Holz, Ton und Lehm. Die ökologische Bauweise hat obendrein den Energieverbrauch im Blick. Das zweischalige Mauerwerk mit Fachwerkwand und Ziegelschale erhöht wirksam Schallschutz und Wärmedämmung. Zudem werden die Anforderungen der Energieeinsparverordnung problemlos erfüllt. Eine effiziente Wärmepumpenheizung und die Vernetzung der Haustechnik gehören zum Wohnen in solch einem traditionell gefertigten Landhaus ebenso dazu wie die Holzbalkendecken und Sprossenfenster.

Finden Sie noch mehr Häuser im dicken deutschen hausbuch.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Haus Paula von Christianus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Haus Paula von Christianus

Obergeschoss