Walmdach-Holzhaus “Am Wasserturm” von Fullwood

  • house-1762-grundriss-eingeschossiges-walmdach-holzhaus-am-wasserturm-von-fullwood-1

    Grundriss: Eingeschossiges Walmdach-Holzhaus "Am Wasserturm" von Fullwood

  • house-1762-fullwood-haus-am-wasserturm-2

    fullwood / haus am wasserturm

  • house-1762-eingeschossiges-walmdach-holzhaus-am-wasserturm-von-fullwood-1

    Eingeschossiges Walmdach-Holzhaus "Am Wasserturm" von Fullwood

Komfortabel und trotzdem sparsam. Das "Haus am Wasserturm", ein eingeschossiges Walmdach-Haus mit großer Terrasse und Carport, überzeugt als Gesamt-Paket und mit durchdachten Details.

Nach 35 Jahren Ehe ein zweites Mal gemeinsam ein Haus zu bauen, hat uns neuen Schwung gegeben“, erzählt Hausherr Erich begeistert. „Es setzt ungeheure Energien frei, wenn man mit einem konkreten Ziel vor Augen in einen neuen Lebensabschnitt geht.“

Rustikal sollte das eigene Heim nicht sein, aber ein Holzhaus mit klaren Linien. In Kombination mit Tönen wie Schwarz (Dach), Grau (Fensterrahmen) und dezentem Weinrot (Rollladenkästen) sowie dem Edelstahlgeländer der Terrasse wirkt das helle Kiefernholz- Haus modern und unaufdringlich. Der flache, eingeschossige Holzbau mit Walmdach wird ergänzt von einer großen Sonnenterrasse an der Südecke und einem großzügigen Carport an der Ostseite. Von dort gelangt man trockenen Fußes ins Haus.

Lieber jetzt an später denken

Die Hanglage brachte auf die Idee, im Untergeschoss eine große, voll belichtete Einliegerwohnung mit separatem Zugang einzurichten, die später bei Bedarf von Pflegepersonal bewohnt werden könnte. Mit Blick aufs Alter wählten Erich und Gerlinde breitere Türen aus, durch die ein Rollstuhl bequem hindurchpassen würde und installierten eine seniorengerechte große Dusche.

Im gesamten Haus wechseln sich die massiven Kiefernholzwände mit weiß oder hellgrau verputzten Ständerwänden ab. Die enorme Raumhöhe bis zu den sichtbaren Dachbalken beschert ein noch großzügigeres Raumgefühl.

Komfortabel und trotzdem sparsam

Gut durchdachte Details, so die Fußbodenheizung in der Dusche und die separierten Temperaturfühler für Raum und Estrich sichern dem Ehepaar ein komfortables und bequemes Wohnen, ohne dabei Ressourcen zu verschwenden: Die Absorber-Sonnenkollektoren auf dem Hausdach sorgen für warmes Wasser, eine Regenwasserzisterne beliefert Toilette, Waschmaschine und Garten mit dem wertvollen Nass.

Dank der Isolierungseigenschaften von Massivholz sparen die Bauherren jährlich fast 50 Prozent Energiekosten im Vergleich zu ihrem ersten Haus aus Stein. Diesen in der EnEV vorgeschriebenen Dämmstandard erreicht Fullwood durch 20 Zentimeter starke Blockbohlen, die im Werk zu kompletten Wandelementen verleimt werden. Sie sind außerdem auf Dauer luftdicht, haben wiederholte Blower-door-Tests bewiesen. Den großen Pelletofen im Wohnbereich mit elektronischer Steuerung, die bei 20 Grad Raumtemperatur automatisch den Ofen einschaltet, benötigt das Paar so gut wie nie.

Jetzt, wo ihre Kinder flügge geworden sind, genießen Erich und Gerlinde die wieder gewonnene Zweisamkeit in ihrem Nest nach Maß und freuen sich auf die Besuche der kleinen Enkel.