Traditionelles Fachwerkhaus “Kerstin” von Christianus

  • house-3197-fotos-innovationsbuero-christianus-2

    Fotos: Innovationsbüro Christianus

  • house-3197-454

  • house-3197-erdgeschoss-24

    Erdgeschoss

  • house-3197-obergeschoss-21

    Obergeschoss

Traditionelles Bauhandwerk begeistert eine wachsende Fangemeinde: Die Bauherren dieses Hauses entschieden sich für einen Neubau mit klassischem Fachwerk, nachdem die Kinder ausgezogen waren.

Das Ehepaar aus Berlin hatte ein Grundstück am Stadtrand erworben, idyllisch gelegen im Grünen, mit Blick auf einen Teich. Fachwerkhäuser fand das Ehepaar schon immer besonders gemütlich. Da war der Weg zum auf solche Bauten spezialisierten Innovationsbüro Christianus nicht weit. Und nachdem sich das Paar von den Gestaltungsmöglichkeiten und handwerklichen Fähigkeiten des mit den Fachwerkplanern kooperierenden Bauunternehmens überzeugt hatte, wurde gebaut. Rustikale Behaglichkeit prägt das Innere von Haus Kerstin. Traditionsgetreu gefertigte Fenster, der Erker und das original verzapfte Eichenfachwerk unterstreichen die urtümliche Anmutung. Stichbögen zieren Hauseingang und Terrassentür. Natürlich bestehen alle Sprossenfenster aus Holz (Lärche), ebenso die Treppe (Eiche) – Details, in denen hohe Handwerkskunst steckt. Aber nicht nur innen wurden fast nur natürliche Baustoffe verwendet, auch die Gebäudehülle besteht im Wesentlichen aus Holz, Ton und Lehm. Die ökologische Bauweise hat auch den Energieverbrauch im Blick. Das zweischalige Mauerwerk mit Fachwerkwand und Ziegelschale erhöht wirksam Schallschutz und Wärmedämmung. Auch die Anforderungen der Energieeinsparverordnung werden problemlos erfüllt. Auf effizientes Heizen mit Wärmepumpe und Pelletofen wird ebenfalls nicht verzichtet. Das Innovationsbüro Christianus arbeitet seit langem mit einem Stamm aus Architekten, Statikern, Energieberatern und mit dem seit mehr als 40 Jahren tätigen Unternehmen Schmitz Bau aus dem niedersächsischen Glinstedt und der Firma Landhaus-Bau mit Zweigstelle in Neuruppin zusammen. Traditionell gerichtete, massiv hintermauerte Fachwerkhäuser sind das Aushängeschild. Häufig ergänzen stilgetreue Nebengebäude wie Carports oder Garagen Haus und Hof. Interieur wie Einbaumöbel oder individuelle Landhaustüren sowie die hauseigene Sauna werden von Tischlern gefertigt. Traditionelle Handwerkskunst begeistert eben eine wachsende Fangemeinde.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe Holz- & Ökohäuser 2015/2016