Traditionelles Fachwerkhaus “Kerstin” von Christianus

  • Das traditionell gebaute Fachwerkhaus ist technisch auf dem neuesten Stand.

    Das traditionell gebaute Fachwerkhaus ist technisch auf dem neuesten Stand.

  • Der aus rustikalen Klinkern gemauerte Küchentresen passt perfekt zur Balkendecke.

    Der aus rustikalen Klinkern gemauerte Küchentresen passt perfekt zur Balkendecke.

  • In der gemütlichen Küche findet sich modernste Küchentechnik.

    In der gemütlichen Küche findet sich modernste Küchentechnik.

  • In Bauteilen wie Treppe oder Türen steckt hohe Handwerkskunst.

    In Bauteilen wie Treppe oder Türen steckt hohe Handwerkskunst.

Eine Tradition, die fasziniert

Traditionelles Bauhandwerk begeistert gleichwohl auch heute. Die Bauherren dieses modernene Fachwerkhauses entschieden sich für das klassische Fachwerk – und zwar als kompletten Neubau. Das Ehepaar aus Berlin hatte zuvor ein Grundstück am Stadtrand erworben, idyllisch im Grünen gelegen, zudem mit Blick auf einen Teich. Fachwerkhäuser fanden beide schon immer besonders behaglich. Bei ihrer Suche stießen die zukünftigen Bewohner jedoch sehr schnell auf die Website von Diplom-Ingenieur Ingolf Christianus. Nur wenige Tage nach der ersten Kontaktaufnahme fand sich das Bauherrenpaar im Fachwerkhaus der Familie Christianus wieder. Und schon kurze Zeit später ging es mit dem Planer auf Besichtigungstour rund um Berlin, wo unter der Regie von Ingolf Christianus inzwischen zahlreiche ebenso stilvolle wie zeitgemäße Fachwerkhäuser entstanden sind.

Netzwerk mit viel Erfahrung

Ingolf Christianus verfügt über ein Netzwerk von Bauunternehmen und Handwerksbetrieben, die diese traditionelle Art zu bauen intensiv pflegen und mit denen er die Wünsche seiner Bauherren umsetzt. Rustikale Behaglichkeit prägt das Innere von Haus Kerstin. Traditionsgetreu gefertigte Fenster, der Erker und das original verzapfte Eichenfachwerk unterstreichen die urtümliche Anmutung. Stichbögen zieren Hauseingang und Terrassentür. Natürlich bestehen alle Sprossenfenster aus Holz (Lärche), ebenso die Treppe (Eiche) – Details, in denen hohe Handwerkskunst steckt. Aber nicht nur innen wurden fast nur natürliche Baustoffe verwendet, auch die Gebäudehülle besteht im Wesentlichen aus Holz, Ton und Lehm.

Ökologisch top

Die ökologische Bauweise hat auf jeden Fall auch den Energieverbrauch im Blick. Schießlich erhöht das zweischalige Mauerwerk mit Fachwerkwand und Ziegelschale den Schallschutz und die Wärmedämmung äußerst wirksam.  Und erfüllt nebenbei auch problemlos die Anforderungen der Energieeinsparverordnung. Für effizientes Heizen sorgen sowohl Wärmepumpe als auch Pelletofen.

Finden Sie noch mehr Häuser in "das dicke deutsche hausbuch 2018"

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Entwurf Kerstin vom Planungsbüro Christianus

Erdgeschoss

Grundriss Dachgeschoss Entwurf Kerstin vom Planungsbüro Christianus

Dachgeschoss