Holz-Bungalow „Chalet Cilgia“ von Fullwood

  • house-2425-chalet-cilgia-moderner-holz-bungalow-von-fullwood-1

    "Chalet Cilgia" – Moderner Holz-Bungalow von Fullwood

  • house-2425-chalet-cilgia-holz-bungalow-von-fullwood-2

    "Chalet Cilgia" – Holz-Bungalow von Fullwood

  • house-2425-grundriss-chalet-cilgia-holz-bungalow-von-fullwood-1

    Grundriss: "Chalet Cilgia" – Holz-Bungalow von Fullwood

Was verschlägt jemanden von einer 16-Millionen-Metropole in die Provinz? „Die Ruhe!“, erklärt Cilgia Plate, Herrin des „Chalet Cilgia“. „Mein Mann ist beruflich das halbe Jahr in Moskau, wohin ich ihn oft begleite. Von diesem pulsierenden Moloch erholen wir uns gerne hier in unserem 84-Seelen-Dorf“, erzählt die zierliche Schweizerin weiter.

Hausplanung und Verträge mit Fullwood wurden von Singapur aus gemacht, wo die Plates vor ihrem Umzug nach Moskau lebten. „Für Holzhäuser habe ich mich seit meiner Jugend begeistert. Meine Frau mochte sie aus ihrer Schweizer Heimat“, berichtet der Hausherr. „Wir haben uns ganz auf Fullwood Wohnblockhaus verlassen und sind noch heute begeistert, wie reibungslos alles lief.“

Vorab wurde die Hanglage am düsteren Waldrand durch Erdaufschüttung kurzerhand in eine weitläufige, sonnige Hochebene verwandelt. Der Aufbau des Holzhauses selbst war dann vergleichsweise ein Klacks: Die im Werk passgenau vorgefertigten Wandelemente wurden zum Bauplatz geliefert und innerhalb von zwei Tagen von den Zimmerleuten montiert.

Der Winkel des Bungalows öffnet sich weit nach Südwesten und bildet den Rahmen für eine geschützte, sonnenverwöhnte Terrasse mit kleinem Whirlpool. Von dem vielen Licht profitieren im Innern der lang gestreckte Wohn-Ess-Koch-Bereich und das Arbeitszimmer. Im sich anschließenden Bodentief verglasten Schlafzimmer wird das paar von der Morgensonne wachgeküsst. Ein willkommener Sichtschutz für den aus Schlafzimmer, Wohnbad und begehbarer Ankleide bestehenden privattrakt ist die klug positionierte Garage.

Ein verglaster Gang verbindet sie mit dem Wohnhaus. Der Garage schließen sich der heizungsraum mit dem großen Pelletsofen sowie die Waschküche an. Sollte es irgendwann notwendig werden, könnte dieser Gebäudeteil in eine Wohnung für Pflegepersonal umgewandelt werden. Mit Blick aufs Alter hat das Ehepaar außerdem seinen Bungalow komplett barrierefrei und mit breiten Türen sowie bequem begeh- oder befahrbarer Dusche geplant. „Hier können wir uns rundum entspannen und vom Duft des Waldes verwöhnen lassen“, fasst die Hausherrin ihr neues, ersehntes Wohngefühl zusammen.