Entwurf Kühn von Büdenbender

  • house-1983-klassisch-modernes-haus-im-bauhaus-stil-von-buedenbender-2

    Klassisch-modernes Haus im Bauhaus-Stil von Büdenbender

  • house-1983-innenraum-klassisch-modernes-haus-im-bauhaus-stil-von-buedenbender-2

    Innenraum: Klassisch-modernes Haus im Bauhaus-Stil von Büdenbender

  • house-1983-grundriss-klassisch-modernes-haus-im-bauhaus-stil-von-buedenbender-1

    Grundriss: Klassisch-modernes Haus im Bauhaus-Stil von Büdenbender

Symmetrie und klare Linien

Symmetrie, klare Linien, Gliederung der Baukörper, der freie Fluss der Räume, ein enges Zusammenspiel von Innen und Außen sind eine Bereicherung der hiesigen Baulandschaft. So auch dieser lang gestreckte Kubus, den der Fertighaus-Hersteller Büdenbender mit Empathie und Akribie realisiert hat.

Genau genommen besteht er aus zwei Körpern, die vom zurückgesetzten Hauseingang zusammengehalten werden. Es gibt noch weitere effektvolle Details, die den kantigen Entwurf vor zu viel Strenge bewahren. Während sich die eine Haushälfte eher geschlossen gibt und hinter ihrem überbreiten Tor die Garage beherbergt, öffnet sich die andere auf beiden Ebenen.

Statt ausschließlich geschlossenem Wohnraum spendiert sie gleich zwei geschützte Terrassen, die dem Wunsch, den Wohnraum hinaus ins Grüne zu verlängern, aufs schönste nachkommen. Die ausbalancierte Reihung der meist schlanken Fensterformate – lediglich an der Giebelseite werden sie von quer liegenden gekontert –, diverse Durchbrüche, der Kontrast von Weiß und Grau sind weitere Indizien einer modernen Formensprache.

Übrigens ist die Ausrichtung des Hauses und der Fenster auch mit Blick auf solare Energiegewinne erfolgt. Im Erdgeschoss beansprucht der Wohn- Ess-Bereich, ergänzt durch die offene Küche, logischerweise den meisten Platz. Daneben haben auch ein Arbeitszimmer und die Diele mit der Treppe ausreichend Raum. Sehr praktisch gedacht: Die separate Kellertreppe befindet sich beim Nebeneingang in der Garage.

Das Dachgeschoss bietet außer dem Elternbereich – Schlafzimmer, Ankleide, großzügiges Bad – auch zwei Kinderzimmer, die sich ein eigenes Bad teilen. Das größere Zimmer könnte später mit wenig Aufwand geteilt werden, um eine Küche unterzubringen. Die notwendigen Anschlüsse sind bereits installiert. Das Haus ist also mühelos auch als Adresse für mehrere Generationen denkbar.

Finden Sie noch mehr Häuser in "mein schönes zuhause"