Wohnmodul Flying Space Werder von Schwörerhaus

  • Flying Space Werder von SchwörerHaus Aussen

    Das Flying Space wird komplett montiert auf seine Punktfundamente gesetzt. (Fotos: Schwörerhaus)

  • Flying Space Werder von SchwörerHaus Küche

    Die Küche lässt nichts an moderner Küchentechnik vermissen. Selbst für eine Frühstücksbar ist Platz.

  • Flying Space Werder von SchwörerHaus Schlafzimmer

    Der Schlafbereich ist mit einer Schiebewand abteilbar. Eine gläserne Lichtkuppel sorgt für viel gesundes Tageslicht.

Wohnglück zum Mitnehmen

Flying Spaces sind einerseits voll ausgestattet, ganzjährig nutzbar, bezahlbar und andererseits bei Bedarf sogar mobil. In Werder steht jetzt ein neues Musterhaus von Schwörerhaus.

Es muss schließlich kein großes Haus sein. Oft genügen nämlich schon 50 bis 70 Quadratmeter. Raus aus der teuren Miete, lieber kompakt wohnen, aber mit Garten, zudem vernetzt arbeiten wo und wann man will, gesund leben in den eigenen vier Wänden. Das möchten indes immer mehr. Dabei wird inzwischen natürlichen Materialien der Vorzug gegeben, denn der Bezug zur Natur wird wichtiger. Da kommt so ein Flying Space ab 2.200 Euro pro Quadratmeter gerade recht – schlüsselfertig, kompakt, flexibel und grün.

Nachhaltigkeit made in Germany

Hausanbieter Schwörerhaus setzt auf Nachhaltigkeit und Langlebigkeit dank Fertigung „Made in Germany“. Alle Materialien, Farben und Stoffe sind auf ihre Wohngesundheit geprüft. Ein Flying Space wird inklusive individueller Ausstattung per Tieflader fix und fertig zu seinem Standort geliefert. Innerhalb weniger Stunden setzt es dort ein eingespieltes Montageteam auf seine Punktfundamente. Schon am gleichen Abend ist der Einzug möglich.

Selbst die Möbel liefert SchwörerHaus als kostengünstige Einbaulösung aus der eigenen Designschreinerei auf Wunsch gleich mit. Im Unger-Park Berlin ist jetzt ein
Flying -Space-Musterhaus zu besichtigen. Es ist zusammen mit Einrichtungsexpertinnen
des Magazins Wohnidee entstanden. Das Modul bietet ein spannendes Raumkontinuum mit unterschiedlich  definierten Zonen: Dem großzügigen Eingangsbereich mit Garderobe folgt die praktisch ausgestattete Küche und ein komfortabler, flexibler
Wohnbereich. Durch einen Funktionsgang mit Zugängen durchs WC ins Duschbad mit Hauswirtschaftsnische für Waschmaschine und Trockner geht es durch eine Schiebetür in den Schlafbereich. Große Fensterflächen erweitern den Wohnraum auf die Terrasse und holen den Garten optisch ins Haus. Lichtkuppeln über dem Bett und im Bad öffnen
den Blick in den Himmel. Sehr viel Licht und nirgendwo Enge in diesem schmucken Mini-Eigenheim!

Finden Sie noch mehr Häuser in mein schönes zuhause, den smarten ökohäusern und dem dicken deutschen hausbuch.

Grundriss

Grundriss Flying Space Werder von SchwörerHaus