Maxime 800 von Viebrockhaus: Investition in die Zukunft

  • Maxime 800 Viebrockhaus Aussenansicht

    Typisch Viebrockhaus: die Mixfassade, hier mit anthrazitgrauem Klinker. (Fotos: Viebrockhaus)

  • Maxime 800 Viebrockhaus Aussenansicht

    Die Bauherren sind sichtlich glücklich in ihrer neuen Stadtvilla Maxime 800.

  • Maxime 800 Viebrockhaus Essen Wohnen

    Im Erdgeschoss trennt die Treppe (am linken Bildrand) den Koch- Essbereich vom Wohnzimmer.

  • Maxime 800 Viebrockhaus Treppe

    Beliebtes Viebrockhaus-Highlight: die von Jette Joop kreierte T-Treppe.

Raus aus der Stadt, rein ins Plus-Energiehaus

Innen und außen eine elegante Erscheinung, zudem ausgestattet mit zukunftssicherer Toptechnik und mit Design von Jette Joop, das Maxima 800 von Viebrockhaus.

Den Gedanken, ihre Stadt-Mietwohnung aufzugeben, wälzten Jenny und Daniel Kaufhold schließlich schon seit einiger Zeit. Inzwischen steht ihr von Viebrockhaus gebautes Traumhaus. Mit anthrazitgrauen Klinkern ist es zwischen all den weißen Häusern ihres Wohngebiets freilich ein toller Blickfang.

Innen begeistert die T-förmige Treppe, die in Viebrock-Häusern ebenfalls ein Renner ist. Zudem sorgt die smarte Haussteuerung „Apple-Home“ für Wohnkomfort und gleichfalls für Sicherheit, was Daniel als IT-Spezialisten begeistert.

Dies und außerdem das schlüssige Gesamtkonzept zur Selbstversorgung mit Strom samt den damit verbundenen 15.000 Euro Tilgungszuschuss waren für die Baufamilie die überzeugendsten Argumente für das Effizienzhaus 40 Plus.

Seit die Hamburger Designerin Jette Joop vor einigen Jahren ihre erste Villa für  Viebrockhaus entwarf, trat deren genau mittig angeordnete T-Treppe ihren Siegeszug an. Bei den Kaufholds teilt sie indes das Obergeschoss in Kinder- und Elternbereich. Letzterer verfügt neben dem Schlafzimmer und einem großen Wellnessbad mit Sauna außerdem über einen Ankleideraum. Apple Home steuert die Rollläden, die Außenbeleuchtung, schaltbare Steckdosen und die Stimmungs beleuchtung der Kücheninsel. Dank der angeschlossenen Rauchmelder fährt es in Gefahrensituationen die Rollläden hoch, schaltet alle Leuchten an und schlägt Alarm. Kameras innen und außen sowie Bewegungsmelder sorgen zusätzlich für Sicherheit.

Der benötigte Strom kommt von der Photovoltaikanlage auf dem Dach, Überschuss speichert das Energiemanagementsystem im Lithium-Ionen-Hausakku. Vor allem diese Unabhängigkeit von Energiekosten macht das Haus für die Kaufholds zu einer soliden Investition in die Zukunft.

Finden Sie noch mehr Häuser in mein schönes zuhause.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Entwurf Maxime 800 von Viebrockhaus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Entwurf Maxime 800 von Viebrockhaus

Obergeschoss