Satteldach mit Holzfassade von SchwörerHaus

  • house-738-die-holzskulpturen-der-wechsel-von-putz-und-holz-an-der-fassade-der-eingangsvorbau-aus-holzlamell-1

    Die Holzskulpturen, der Wechsel von Putz und Holz an der Fassade, der Eingangsvorbau aus Holzlamellen fügen sich zu einem harmonischen Ensemble.

  • house-738-das-grundrisskonzept-im-erdgeschoss-ein-grosszuegiger-offener-familienbereich-mit-wohnen-essen-un-3

    Das Grundrisskonzept: im Erdgeschoss ein großzügiger offener Familienbereich mit Wohnen, Essen und mit der durch eine Frühstückstheke getrennten Küche.

  • house-738-das-grundrisskonzept-im-erdgeschoss-ein-grosszuegiger-offener-familienbereich-mit-wohnen-essen-un-1

    Das Grundrisskonzept: im Erdgeschoss ein großzügiger offener Familienbereich mit Wohnen, Essen und mit der durch eine Frühstückstheke getrennten Küche.

  • house-738-die-waende-in-vincents-zimmer-leuchten-in-seiner-lieblingsfarbe-gruen-die-kueche-aus-dem-schwoere-1

    Die Wände in Vincents Zimmer leuchten in seiner Lieblingsfarbe Grün. Die Küche aus dem Schwörer-Küchenstudio war pünktlich zum Einzug funktionsbereit.

  • house-738-das-familienbad-mit-wanne-und-modernem-waschtisch-stammt-aus-der-schwoerer-designschreinerei-1

    Das Familienbad mit Wanne und modernem Waschtisch stammt aus der Schwörer-Designschreinerei.

  • house-738-grundriss-schwoererhaus-1

    Grundriss SchwörerHaus

  • house-738-grundriss-schwoererhaus-3

    Grundriss SchwörerHaus

Von Freunden inspiriert

Die abstrakten Holzskulpturen im Garten und die große Hausnummer Fünf an der Fassade verraten es. Unter dem adretten Satteldach dieses von Schwörerhaus gebauten Hauses wohnt eine Familie mit Kunstsinn und Lust an individueller Gestaltung.

Wie alles begann

Freunde des Paares bauten ein Eigenheim mit Schwörerhaus und waren begeistert. Sowohl vom reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten, der Besonnenheit, mit der alles vonstatten ging als auch von der Qualität. „Da dachten wir uns, wir könnten doch auch bauen, der Platz war ja vorhanden”, erzählt Sandra Offenbach. „Obwohl ich mir Baustellenschmutz, Koordinationsstress und Ärger mit überzogenen Terminen eigentlich nie antun wollte. Aber dann wurde uns sämtliches Drumherum des Projekts von Schwörerhaus abgenommen. Wir konnten uns ganz auf die gestalterischen Aspekte konzentrieren.”

Pragmatismus mit Raffinesse

Der Baukörper ist kompakt, ohne Erker oder Giebel, das einzig hervorspringende Element die schützende Holzlamellenwand am Eingangsbereich. Bodentiefe Fenster holen jede Menge Licht ins Hausinnere und unterstützen das energetisch sinnvolle Konzept. Sichtbares Holz an der Fassade – eine Stülpschalung mit haltbarer Opak-Lasur – stellt einen schönen Bezug zur umgebenden Landschaft und der Gärtnerei her, beschränkt sich aber auf die Gartenseite. Für die Eingangsseite wurde eine Putzfassade bevorzugt, die sich nahtlos in die nachbarschaftliche Szenerie einfügt.

Ideen von Freunden und vom Profi

„Manche gute Idee haben wir uns bei Freunden abgeschaut”, gibt Thomas Offenbach gerne zu. Andere gute Ideen wurden dem Paar im SchwörerHaus-Ausstattungszentrum präsentiert. Die Badezimmermöbel aus der Design-Schreinerei von Schwörerhaus oder die Küche zählen zu den „Mitbringseln“. Sandra Offenbach: „Bei anderen Küchenplanern hätten wir uns gedulden müssen: vor Ort ein Aufmaß erstellen, Möbel produzieren, anliefern – das dauert.

Bei SchwörerHaus dagegen gehört die Küche auf Wunsch zum Liefer- beziehungsweise Garantieumfang.” Sohn Vincent profitierte gleichfalls vom Ideenfundus des Fertighausanbieters. Sein Kinderzimmer besitzt eine eingezogene Galerie, die Wände strahlen in Apfelgrün, den Fußboden bedeckt ein robustes Walnuss-Laminat.

Auch technisch auf der Höhe der Zeit

Auch technisch beweisen die jungen Leute Zeit- und Zukunftsgeist. Ihr Haus ist mit der „Schwörer-WärmeGewinnTechnik“ ausge- stattet. Dabei sorgt die kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung mittels Wärmepumpe und Erdwärmetauscher für ein stets behagliches Raumklima und frische Luft.

 

Finden Sie noch mehr Häuser in "mein schönes zuhause"