Homestory 496 von Lehner Haus

  • Homestory 496 von Lehner Haus Aussenansicht

    Die Fassade öffnet sich mit großen Fenstern zum Garten hin. (Fotos: Lehner Haus)

  • Homestory 496 von Lehner Haus Eingang

    Die Nord- und zugleich Eingangsseite des Hause ist hingegen geschlossener.

  • Homestory 496 von Lehner Haus Kochen

    Die Küche punktet mit großzügigen Arbeitsflächen und geschickt eingeplantem Stauraum.

  • Homestory 496 von Lehner Haus Wohn Ess Bereich

    Ein Rundumblick in den Garten macht jedes Essen zum besonderen Vergnügen.

Individuell geplant

Ruhe, Privatsphäre und viel Platz wünschten sich die Bauherren. Gemeinsam mit Lehner Haus haben sie den Traum von Wohnfreiheit bis ins Detail verwirklicht.

Weil sie der Enge und der Unruhe entfliehen wollten, die in einem Achtfamilienhaus unvermeidlich sind, entwarf die Familie den Traum eines eigenen Hauses. Dass die Erwachsenen außerdem lieber eigenes Kapital schaffen wollten, statt regelmäßig Miete
zu bezahlen, war ein weiteres Argument. Aus dem Traum ist nun Realität geworden.
Der erste Schritt war natürlich die Wahl eines Baupartners. „Wir haben verschiedene
Unternehmen kontaktiert“, berichten die Bauherren heute, „aber erst bei Lehner Haus fühlten wir uns gut aufgehoben und fanden mit Frau Dürr die ideale Beraterin.“ Sie berücksichtigte alle Details auf der Wunschliste der beiden. „Wir fühlten uns sofort verstanden“, erzählen die beiden. Sehr zufrieden sind sie auch mit ihrer Bauleitung. „Sie war regelmäßig auf der Baustelle und stets für uns erreichbar. Wenn es Fragen oder Probleme gab, war eine Lösung schnell zur Hand.“

Gutes Zusammenspiel

Der kurze Draht zwischen Bauherren und Bauleitung war von erheblicher Bedeutung, weil sich die künftigen Hausbesitzer zum Bauen mit Eigenleistung entschlossen hatten. Spachteln, Putzen, das Verlegen der Bodenbeläge, all dies übernahmen sie selbst und waren deshalb natürlich ganz besonders auf ein gutes Zusammenspiel angewiesen. „Wenn dann Fragen auftauchten, war ein Ansprechpartner vor Ort stets erreichbar. Kurzum, wir waren rundherum zufrieden und haben Lehner Haus seither schon mehrfach weiterempfohlen.“

Flexibilität eingeplant

Der Traum ist also realisiert. Schon von außen sind einige Besonderheiten erkennbar. Die klar gegliederte Fassade trägt Bauhauszüge, die Eckverglasung in beiden Stockwerken deutet auf die gute Belichtung im Haus hin, und das sehr flache Walmdach zeugt vom
großzügigen Obergeschoss, das keine Schrägen kennt. Das sichert Flexibilität beim Einrichten. Im Innern fällt die geräumige Küche auf. Der daran anschließende Ess platz
im wintergartenähnlichen Anbau mit Rundumblick ins Grüne macht jede Mahlzeit zum Vergnügen. Der große Wohnraum ist integriert und doch etwas abgeteilt – wie es sich die Bauherren gewünscht hatten. Die Doppelgarage und der separate Fahrradabstellraum sind der Architektur des Hauses stilistisch angepasst. Eine geglückte Kombination.

Finden Sie noch mehr Häuser in das dicke deutsche hausbuch.

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Homestory 496 von Lehner Haus

Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss Homestory 496 von Lehner Haus

Obergeschoss