Entwurf Revival von Vöma-Bio-Bau

  • Entwurf Revival von Vöma-Bio-Bau Außenansicht

    Vordach, Carport und Arbeitszimmeranbau geben dem „Revival“ sein individuelles Gesicht. (Fotos: Vöma-Bio-Bau)

  • Entwurf Revival von Vöma-Bio-Bau Wohnbereich

    Typisch für das Pro-Natura- Hauskonzept sind die sichtbaren Holzbalkendecken und die völlig freie Aufteilung der Innenräume.

  • Entwurf Revival von Vöma-Bio-Bau Kaminofen

    Das Heizkonzept mit Wärmepumpe kann ein wasserführender Kaminofen ergänzen.

Vorfahrt für Gesundheit

 

Ökologische Häuser sind einer der Bautrends 2018. Biohausbauer Vöma hat sich schon vor Jahren darauf spezialisiert, baut atmungsaktiv und ausschließlich mit natürlichen Dämmstoffen.Es ist eine Binsenweisheit: Je besser ein Haus gedämmt ist, desto weniger Heizenergie verbraucht es. Aber auch die Wohngesundheit ist im hochgedämmten luftdicht gebauten Neubau von zentralem Interesse. Daher setzt der Holzfertighausanbieter Vöma ausschließlich auf Biobaustoffe. Seine atmungsaktive Energieholz-Außenwand schafft beste Dämmwerte und trägt zusammen mit mineralischen Putzen und Naturfarben zur optimalen Raumluftqualität bei. Optimiert werden die Häuser mit innovativen Heizsystemen und dreifach verglasten Fenstern.

Im Wandaufbau ist alles bio

Das hier gezeigte Haus „Revival“ zeigt uns schon mit seiner Blockbohlenfassade, dass es aus Holz gebaut ist. Für die dahinter folgende dicke Dämmschicht stehen in allen Vöma-Häusern Zellulose, Flachs oder Hanf zur Wahl. Der Dämmung folgt die Luftdichtigkeitsebene mit Dampfbremspapier, das zwar jeglichen Zug verhindert, aber zugleich die Diffusionsoffenheit der Konstruktion sicherstellt. Dahinter liegt die Installationsebene mit den vorbereiteten Rohinstallationen für Strom und Wasser. Als innere Wandverkleidung, die den Wandaufbau abschließt, sind Gipsfaserplatten mit Edelputz, Mineralputz, Tapete, Baumwolle, Fliesen oder eine rustikale Holzschalung im Angebot.

Variables Hauskonzept

Das Revival gehört zur Vöma-Hauskonzeptreihe Pro Natura. Die bietet zahllose Individualisierungsmöglichkeiten durch Anbauten, wie hier das Vordach, der Carport und ein Arbeits- und Gästezimmer, dessen Schreibplatz in der Nische unauffällig hinter einem Rollo verschwinden kann, wenn Besuch kommt. Auch ein Wintergarten, der noch mehr Licht in den Wohnraum bringt und im Obergeschoss eine gemütlich geschützte Dachterrasse ermöglicht. Dort sorgen das relativ flach geneigte Dach und die Kniestockhöhe von 1,35 Metern dafür, dass trotz Schrägen optimal nutzbare Räume entstehen. Weitere innere Werte der Pro-Natura-Häuser sind die sichtbaren Decken- und Dachbalkenkonstruktionen und die Möglichkeit, die Räume völlig frei zu planen. Anders als im gezeigten Hausbeispiel ist auch eine Mischbauweise mit Putzfassade im Erdgeschoss machbar. Hausbauer Vöma sieht jedenfalls ein Haus als (nach der Kleidung) dritte Haut seiner Bewohner, die konsequent nach natürlichen, biologischen Grundsätzen gebaut werden sollte.

Finden Sie noch mehr Häuser in “das dicke deutsche hausbuch 2018”

Grundrisse

Grundriss Erdgeschoss Entwurf Revival von Vöma-Bio-Bau

Erdgeschoss

Grundriss Dachgeschoss Entwurf Revival von Vöma-Bio-Bau

Dachgeschoss