Entwurf Baumann von Büdenbender

  • house-3055-individuelle-planung-von-buedenbender-hausbau-2

    Individuelle Planung von Büdenbender Hausbau

  • house-3055-wohn-essbereich-2

    Wohn-/Essbereich

  • house-3055-erdgeschoss-48

    Erdgeschoss

  • house-3055-obergeschoss-31

    Obergeschoss

Die Baumanns hatten genaue Vorstellungen von ihrem Traumhaus. Sie wurden von Büdenbender Hausbau bis ins Detail umgesetzt.

Ursprünglich hatten sich Sabine und Frank Baumann für ein massiv gebautes Haus entschieden. Als sie dann aber Kontakt zum Bauunternehmen Büdenbender bekamen, ließen sie sich begeistert von der sogenannten atmo-tec-Wand überzeugen, die wie eine Funktionskleidung beim Sport reagiert. Sie gibt Feuchtigkeit nach außen ab, die im Innern des Hauses zum Beispiel beim Kochen oder Duschen entsteht, verhindert aber gleichzeitig den Eintritt von Kälte und Nässe. Überzeugend waren aber auch die natürlichen, wiederverwendbaren Materialien des Wandaufbaus: Mineraldämmwolle, Holzwolle, trockenes, naturbelassenes Holz, Gips und Putz.
Das Haus, das daraufhin in der Nähe von Karlsruhe entstand, ist nicht nur technisch, sondern auch architektonisch bemerkenswert. Dank besonders großer Glasfronten fällt der Blick aus beiden Etagen ungehindert auf die Streuobstwiesen und Ackerflächen in der Nachbarschaft. Umgekehrt lassen sie sehr viel Licht ins Haus, das übrigens bei intensiver Sonneneinstrahlung mit Hilfe der elektrisch betriebenen Jalousien dosiert werden kann.
Das Raumprogramm ist überzeugend: Küche mit angeschlossenem Vorratsraum, Ess- und Wohnzimmer bilden eine Einheit, in die eine lichte Treppe ins Obergeschoss hineinragt. Über dem Essplatz wandert der Blick an einer Empore vorbei bis hoch ins Dach. Diese Konstruktion verleiht dem Haus Großzügigkeit. Im oberen Geschoss befinden sich das Schlafzimmer von Sabine und Frank Baumann, das Jugendzimmer der 16-jährigen Tochter Lara und ein wunderschönes Designerbad mit ebenerdig begehbarer Dusche.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht ab der Seite 184 im Magazin "Das dicke deutsche Hausbuch 2015"