Homestory 824 von Lehner Haus

  • Homestory 824 von Lehner Haus. Außenansicht

    Nicht die Ostsee, aber ein Goldfischteich liegt direkt vor der Terrasse dieses Hauses mit zwei verglasten Giebeln. (Foto: Lehner)

  • Homestory 824 von Lehner Haus. Außenansicht

    Hinter dem rückwärtigen Giebel liegen Schlafzimmer und Bad. Vom Carport aus geht es trockenen Fußes direkt ins Haus. (Foto: Lehner)

  • Homestory 824 von Lehner Haus. Kochen und Essen

    Um den Esstisch in der großen, fast rundum verglasten Wohnküche versammeln sich gern Familie und Freunde. (Foto: Lehner Haus)

  • Homestory 824 von Lehner Haus. Wohnen

    Das Wohnzimmer – ebenfalls tageslichthell – dient eher dem Rückzug. Ein großer Balkon lädt jedoch auch dort ins Freie ein. (Foto: Lehner Haus)

Wohnen wie in den Ferien

Wie im Urlaub leben – auf diesen Nenner lässt sich der Plan der Bauherren des Haus Homestory 824 von Lehner Haus für ihren Alterswohnsitz bringen. Also kopierten sie kurzerhand Details ihres Lieblingsferienhauses an der Ostsee.

Fürs Alter zum zweiten Mal gebaut

Die Vorstellung, ihr großes Haus al­lein zu bewohnen, nachdem die Kinder ausgezogen waren, miss­behagte den Bauherren dieses in der hei­mischen ländlichen Umgebung etwas ungewohnt wirkenden, üppig verglasten modernen Hauses. Jahrelang waren sie mit der ganzen Familie im Sommer an die Ostsee in die Ferien gefahren. Ihr Ur­laubsdomizil war ihnen so ans Herz ge­wachsen, dass sie sich überlegten, es ein­fach in etwa nachzubauen.

Aber würde ein Haus mit so viel Glas wie ihr Lieblingsferienhaus im Winter überhaupt richtig warm? Kurzentschlos­sen machte man die Probe aufs Exempel und verlebte einige Wintertage im Haus an der stürmischen Ostsee. Und fühlte sich so wohl wie im Sommer.

Maßanzug zum Fixpreis

Nächste Hürde: Wer würde ihnen so ein Haus aus Holz und viel Glas bauen? Ein Fertigbau sollte es werden, da alles aus einer Hand kommen sollte. Und natürlich zum verein­barten Fixpreis. Dort waren sie schließlich an der richtigen Adresse. „Bei Lehner hieß es, dass sie das Haus so bauen würden, wie wir es haben wollten.“, berichtet der Bauherr. „Wir hatten ja ein Konzept, und das wurde mit nur wenigen Abstrichen umgesetzt. Perfekt!“

Auch die Qualität von Materialien und Bau­ausführung war den Bauherren wichtig. „Die handwerklichen Leistungen waren ausgezeich­net. Ein paar kleinere Reklamationen wurden ohne Zögern aufgenommen und sofort regu­liert“, so die Bauherrin.

Ein Blick auf die Grundrisse verdeutlicht das Ferienhauskonzept des Hauses Homestory 824 von Lehner Haus: Unten Kochen, Essen und Geselligkeit sowie ein kleines Arbeitszimmer und der Technikraum, oben der private Rückzug mit Wohnen, Schlafen und einem großen Bad. Verglaste Giebel und viele große Fenster fluten das Haus geradezu mit gesundem Tageslicht. „Wir sind mit allem rundum zufrieden. Wir haben genau das Haus, das uns vorschwebte, als wir mit den Planungen begonnen haben. Was will man mehr!“

Finden Sie noch mehr Häuser in unserem Hausfinder.

Grundrisse

Homestory 824 von Lehner Haus. Grundriss Erdgeschoss

Erdgeschoss

Homestory 824 von Lehner Haus. Grundriss Obergeschoss

Obergeschoss