Entwurf Homestory 043 – von Lehner Haus

  • house-2754-rund-180-quadratmeter-nutzflaeche-verbergen-sich-hinter-dieser-modernen-fassade-die-waende-weisen-2

    Rund 180 Quadratmeter Nutzfläche verbergen sich hinter dieser modernen Fassade. Die Wände weisen einen durchschnittlichen U-Wert von 0,13 auf.

  • house-2754-189

  • house-2754-ein-glaeserner-steg-fuehrt-zum-balkon-und-sorgt-fuer-eine-helle-und-freundliche-atmosphaere-2

    Ein gläserner Steg führt zum Balkon, und sorgt für eine helle und freundliche Atmosphäre.

  • house-2754-erdgeschoss-59

    Erdgeschoss

  • house-2754-dachgeschoss-18

    Dachgeschoss

Viel heller Raum, viel sichtbares Holz, eine Architektur nach Wunsch und dazu eine energieeffiziente Haustechnik macht das Haus von Lehner zu einem interessanten Angebot.

Eine raffinierte architektonische Idee bringt besonders viel Licht in dieses Haus – eine Brücke aus Glas. Im ersten Stock verbindet sie die Galerie mit dem großzügigen Balkon über dem Anbau und lässt so den Weg fürs Tageslicht frei, das durch die bodentiefen Fenster rechts und links der gläsernen Terrassentür ins Haus fällt: Im Erdgeschoss erhellt es den großen Tisch, den Treffpunkt der Familie.
Die Idee zu dieser ungewöhnlichen Lösung hatten die Bauherrn selbst. Und sie stellten damit an das schwäbische Hausbauunternehmen Lehner eine ganz besondere Herausforderung. „Sie haben es bestens gemeistert“, stellt der Bauherr rückblickend und voller Anerkennung fest. Es war nicht die einzige. Denn die Wunschliste der Bauherren hatte noch andere Punkte. Sie wünschten sich einen von zwei Seiten einsehbaren Kamin, eine breite Terrasse, eine Theke in der Küche und schließlich auch einen Schwimmteich auf dem Grundstück.
Jetzt steht das Haus und alle Wünsche sind erfüllt. Kommt die besondere Atmosphäre hinzu, die durch das viele, helle Sichtholz, die weißen Wände und die großen braunen Steingutfliesen geprägt ist.
Bemerkenswert sind aber auch Heizung und Haustechnik. Die erforderliche Energie liefern eine Wärme-Wasserpumpe mit Brunnen und die Photovoltaikanlage auf dem 13-Grad-Pultdach.
Summa summarum ist so ein Haus entstanden, das durch seine Sparsamkeit auffällt – sehr zur Freude der Bauherren. „Wir haben lange nach dem richtigen Hausbauunternehmen gesucht“, stellen sie fest. „Und wir sind froh, dass wir Lehner gefunden haben.