Haus Hamburg von Roth Haus

  • Haus Hamburg von Bau- GmbH Roth. Außenansicht

    Alle Zimmer haben bodentiefe Fenster. Nur der nachträglich eingeplante Raum über dem Essplatz nicht. Er erhielt ein zusätzliches Dachfenster. (Foto: Bau- GmbH Roth)

  • Haus Hamburg von Bau- GmbH Roth. Küche und Essen

    Zentrum des Familienlebens: der dreiseitig belichtete und sonnenverwöhnte Wohnraum mit Essplatz und offener Küche. (Foto: Bau- GmbH Roth)

  • Haus Hamburg von Bau- GmbH Roth. Eingangsbereich

    Die offene und dadurch großzügig wirkende Diele bildet eine eindrucksvolle Sichtachse von der Haustür bis in den Garten. (Foto: Bau- GmbH Roth)

Ein Haus mit Raumreserven

Zimmer kann man eigentlich nie zu viele haben sagte sich diese Baufamilie. Kurzerhand macht sie aus der offenen Galerie im Haus Hamburg von Roth Haus einen Hobbyraum.

Weiterer Nachwuchs nicht ausgeschlossen

Für die junge Baufamilie in Berlin stand seit der Geburt der ersten Tochter fest: Spätestens zur Einschulung geht es aus der City zurück in die kleine Gemeinde im Umland, aus der die Bauherrin stammt und in der ihre Verwandten leben. Infrastruktur und Verkehrsanbindung stimmen und ein Grundstück, das gefiel und ins Budget passte, war indes überraschend schnell gefunden.

Was sie nicht wollten, wussten die Seif­ferts ziemlich genau. Also machten sie sich auf einer Baumesse auf die Suche nach dem passenden Architekturstil und einem Bau­partner, der ihren Wohntraum Wirklichkeit werden ließ. Auf dem Messestand von Roth-Massivhaus fiel Beate Seiffert das große Foto eines klassischen Stadthauses mit flach ge­neigtem Satteldach und moderner Fassade mit teils liegenden Fenstern auf. Das war der stilvolle Schick, nach dem sie gesucht hatten. Die berühmten Nägel mit Köpfen waren dann rasch gemacht.

Enormes Raumprogramm

Besucher erstaunt stets das enorme Rauman­gebot, das die 160 Quadratmeter des Haus Hamburg von Bau- Gmbh Roth hergeben. Da die Seifferts den Luftraum über dem Essplatz für ein sechstes Zim­mer schließen ließen, freut sich die Familie jetzt über einen hellen Hob­byraum als Reservezimmer für wei­teren Nachwuchs. Und der Maschi­nenbauingenieur Jürgen Seiffert über sein Home-Office gleich vorn neben dem Eingang des Hauses. „Praktisch: dank des Duschbads gegenüber ist es auch ein perfektes Gästezimmer.“

Als Kontrast zum persönlichen Rückzug wünschten sich die Seif­ferts das Erdgeschoss als kommuni­katives Zentrum möglichst offen. Große Glasflächen auf drei Seiten lassen die Grenze zwischen innen und außen verschwimmen und ma­chen die Terrasse zum Zimmer im Grünen.

„Alles richtig gemacht“, so das Fazit – auch zum Effizienzhausstan­dard 55 mit Wärmepumpenheizung und den damit verfügbaren KfW-Fördermitteln.

Finden Sie noch mehr Häuser im Hausfinder.

Grundrisse

Haus Hamburg von Bau- GmbH Roth, Grundriss Erdgeschoss

Erdgeschoss

Haus Hamburg von Bau- GmbH Roth, Grundriss Obergeschoss

Obergeschoss