Entwurf Massivholzhaus Aachen – von Chiemgauer Holzhaus

  • house-3419-fotos-chiemgauer-holzhaus-4

    Fotos: Chiemgauer Holzhaus

  • house-3419-1288

  • house-3419-1287

  • house-3419-1291

  • house-3419-1286

  • house-3419-1289

  • house-3419-untergeschoss-8

    Untergeschoss

  • house-3419-erdgeschoss-221

    Erdgeschoss

  • house-3419-obergeschoss-111

    Obergeschoss

Holz ist das Baumaterial, das dieses Zweifamilienhaus am Hang entscheidend prägt – der Entwurf Massivholzhaus Aachen von Chiemgauer Holzhaus verzichtet konsequent auf Folien und Leime.

Hanggrundstücke sind meist eine reizvolle Herausforderung für Architekten. Wie man dieser besonderen Topographie eine gelungene Lösung abverlangt, zeigt dieses Massivholzhaus, das neben zwei Wohnungen auch noch Platz für zwei Büros und einen großzügigen Fitnessraum bietet.
Kern des Entwurfs ist die Etagenaufteilung, die zum Hang hin zweigeschossig wirkt, talwärts aber drei Stockwerke offenbart. Diese höhere Seite ist die Eingangsebene, von der aus ein gut gestaltetes Treppenhaus alle Etagen erschließt. Die Doppelgarage rechts vom Eingang ist so angegliedert, dass man trockenen Fußes alle drei Ebenen des Gebäudes erreichen kann. Drei zusätzliche Stellplätze sichern ausreichende Mobilität für die Bewohner.
Das Erdgeschoss (zumindest von der Gartenseite trifft die Bezeichnung zu) ist durch besondere Großzügigkeit gekennzeichnet. Der lichtdurchflutete Wohn-Ess-Bereich erstreckt sich über 40 Quadratmeter. Ergänzt wird er durch eine ebenfalls offene Küche. Sie wird durch eine praktische Speisekammer komplettiert. Im Übrigen gehören zu dieser Wohnebene noch ein eigener Balkon, ein Schlafzimmer und ein Wohnfühlbad. Und natürlich findet man hier auch den Zugang zur großzügigen Terrasse. Im Obergeschoss befindet sich nochmals eine Wohnung mit vier Zimmern, Küche und Bad auf über 100 Quadratmetern. Die großzügige Dachgaube sorgt auch hier für viel Licht und ein angenehmes Wohlfühlklima.
Mit einem Primärenergiebedarf von 49,6 kWh/(m²a) wird der KFW-Effizienzhausstandard 70 leicht erreicht. Die Entscheidung für ein Massivholzhaus ist immer auch eine Entscheidung für die Umwelt. Das verbaute Holz speichert während seines Wachstums so viel Kohlendioxid, dass das Gebäude als CO²-Senke gilt und hierdurch die Umwelt entlastet wird. Hinzu kommt, dass Holz als Baustoff wesentlich weniger Energie bei der Verarbeitung erfordert, als die Produktion anderer Baustoffe.


Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Ausgabe Holz- & Ökohäuser 2016/2017