Entwurf Lolland von Danhaus: Entwurf für jung und alt

  • Entwurf Lolland von Danhaus Aussenansicht

    Die Fassade aus Verblendmauerwerk und die besonderen Fensterschnitte geben dem Bau seinen Charakter. (Fotos: Danhaus)

  • Entwurf Lolland von Danhaus Giebel

    Lichtdurchflutet und dank des Kathedralengiebels besonders großzügig: der Wohnbereich am Kamin.

  • Entwurf Lolland von Danhaus Spitzboden

    Der ausgebaute Spitzboden bietet zusätzlichen Platz, der sich zum Beispiel als Billardraum nutzen lässt.

Überzeugender Energiesparer

Dank intelligenter Lösung aus Wärmepumpe und bester Isolierung kommt dieses Danhaus mit umgerechnet nur einem Liter Heizöl pro Quadratmeter und Jahr aus.

Ob klassische Familie oder Senioren, ob Home-Office-Pläne oder gelebte Gastfreundschaft, das Haus Lolland von Danhaus ist für jede Lebenssituation geeignet. Dafür sorgt der besondere Grundriss dieses Winkelbungalows mit der auffallenden Fassade. Denn er trennt geschickt Wohn- und Elternschlafraum einerseits und die beiden Extra-Räume andererseits. Sie können sowohl als Kinder- als auch Gästezimmer genutzt werden oder zum Beispiel auch Platz für ein Heimbüro bieten. Die quadratische Diele gleich hinter der Haustür ist gleichfalls ein Puffer zwischen beiden Bereichen. Dass dennoch ein Haus mit kurzen Wegen entstanden ist, unterstreicht indes die besondere Qualität dieses Entwurfs.

Attraktive Kathedralendecke

Wendet man sich vom Eingang her dem Wohn- und Essbereich zu, fällt der Blick zuerst auf die eindrucksvolle Fensterformation in der großen Giebelwand. Sie reicht hinauf bis unters Dach und verwandelt hierdurch den zentralen Raum des Hauses in eine lichtdurchflutete Wohnlandschaft. Der zweite Teil dieses Bereichs, der die offene Küche, das Elternschlafzimmer und ein großzügiges Bad umfasst, hat eine normale Deckenhöhe. Deshalb konnte der so entstandene Spitzboden ausgebaut werden. Nun ist Platz für ein Gästezimmer oder – wie im vorgestellten Fall – einen Billard raum.
Alle anderen Bereiche des Hauses sind ebenerdig und deshalb nicht nur ideal für eine Familie geeignet, sondern auch für Senioren, die auf einen altersgerechten Grundriss angewiesen sind. Auf ihre Bedürfnisse nehmen auch die offene Küche und das Bad ausreichend Rücksicht.

Bester KfW-Wert

Überzeugend wie die Grundrissgestaltung ist auch das Energiekonzept des Hauses Lolland, das nicht nur von einer Außenluft-Wärmepumpe mit angeschlossener Fußbodenheizung profitiert. Eben so entscheidend ist der besondere Wandaufbau, den Danhaus Polarwand nennt. Hinter dem schallabsorbierenden Verblendmauerwerk verbirgt sich eine Dämmung mit gewaltigen Ausmaßen. Gemeinsam mit dem Verblender entsteht so eine 44 Zentimeter dicke Außenwand, die eindrucksvolle U-Werte hat und dazu beiträgt, dass dieses Haus die KfW-Effizienzklasse 40 Plus erreicht.
All diese umweltorientierten Einbauten schonen schließlich auch den eigenen Geldbeutel. Denn das Haus kommt so umgerechnet mit nur einem Liter Heizöl pro Quadratmeter und Jahr aus.

Finden Sie noch mehr Häuser in das dicke deutsche hausbuch.

Grundriss

Grundriss Entwurf Lolland von Danhaus